Diwali – Fest der Lichter

Verfasst von Janice Vogel am 23.10.2014

icon
Blog - Diwali
Blog - Diwali
Blog - Diwali

Wer dieser Tage am Spätnachmittag einen Blick aus dem Fenster wirft hat sicherlich schon bemerkt, dass die dunkle Jahreszeit Einzug genommen hat. Während bei uns Zimmerbeleuchtungen und Straßenlaternen nach und nach angehen, feiert man in Indien seit gestern ein ganz besonders strahlendes Event: das Lichterfest Diwali.

 

Das mehrtägige hinduistische Fest ist vergleichbar mit unserem Weihnachten und dauert je nach Region zwischen ein und fünf Tagen. Diwali, wörtlich übersetzt „Anordnung von Lichtern“ oder „Weg des Lichts“, beginnt immer am 15. Tag des Hindumonats Kartik zu Neumond und symbolisiert den Sieg des Guten über das Böse bzw. des Lichts über die Dunkelheit. Traditionell stellen die Menschen in dieser Zeit an Fenstern und Türen kleine Diya-Öllampen auf, die den Seelen der Verstorbenen, den Pitris, den Weg ins Nirwana leuchten sollen. Auch hier hat sich die Moderne eingeschlichen und zunehmend schmücken elektrische Lichterketten im ganzen Land Straßen, Häuser und Geschäfte.

 

Das Fest wird je nach Region unterschiedlich gefeiert. So werden in Ostindien bereits Tage vor dem Fest Knallfrösche und Feuerwerk gezündet und am Feiertag selbst knallt und kracht es ähnlich wie an unserem Silvester.

In Nordindien wird Diwali fünf Tage lang zelebriert: am ersten Tag räumen die Menschen ihre Häuser auf und kaufen neue Kleidung, Kochgeschirr und Schmuck. Der zweite Tag beginnt bereits vor Sonnenaufgang mit einem Ölbad. Die neuen Kleider werden angezogen, Öllampen gezündet und sich gegenseitig besucht, wobei man sich mit Süßem beschenkt. Am Abend erhellen dann Feuerwerk und Knallfrösche das Land. Die wichtigste Feierlichkeit findet am dritten Tag statt, der der Göttin Lakshmi geweiht ist. Der Tag gilt als besonders günstig für Glücksspiele und viele Menschen nehmen an einer Tombola teil. Auch die Geschäfte machen sich dies zu Nutzen: es werden neue Geschäftsbücher angelegt und für das kommende Jahr um Erfolg gebeten. Tag vier gilt als erster Tag des neuen Jahres. Verheiratete Frauen schwenken ein Tablett mit Kerzen um den Kopf ihrer Ehemänner und tupfen einen Segenspunkt auf die Stirn. Bhau Beej ist der letzte Tag der Feierlichkeiten und Schwestern segnen ihre Brüder mit dem Licht. Beide versprechen sich, sich gegenseitig zu beschützen.

 

Nicht nur in Indien, sondern auch in anderen vom Hinduismus geprägten Ländern wie Sri Lanka, Nepal, Mauritius, Fidschi, Trinidad und Tobago etc. feiern die Menschen Diwali. Nächstes Jahr findet das Lichterfest dann am 11. November statt.

 

Das Team von Geoplan wünscht allen ein fröhliches Diwali!

 

Interessieren Sie sich für eine Reise nach Indien, Sri Lanka oder Nepal? Wir stellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot zusammen.

Verfassen Sie einen Kommentar

Noch keine Kommentare auf diese Seite.

Newsletterbestellung