Kurioses aus Japan: Melodiestraßen

Verfasst von Julia Burchard am 08.07.2015

icon
Blog Melodiestraßen Japan

Haben Sie schon von den japanischen Melodiestraßen gehört? Wenn Sie in der vorgeschriebenen Geschwindigkeit über diese Straßenabschnitte fahren, erklingt zur Belohnung ein Lied. Wie das funktioniert?

Der Straßenarbeiter Shizuo Shinoda kratze mit seinem Bulldozer Furchen in den Asphalt und hörte, als er darüber fuhr, dass je nach Tiefe und Breite der Furche verschiedene Töne erklangen. Forscher verfeinerten Shinodas Zufallsfund und entwickelten die Methoden für den Bau der Melodiestraßen.

Heute sind unter anderem in Hokkaido, Wakayama und Gunma Melodiestraßen zu finden. In Gunma beispielsweise ergeben 2559 Rillen die Melodie von „Memories of Summer“ – allerdings nur, wenn man sich genau an die Geschwindigkeitsbegrenzung hält!

 

 

Haben Sie Interesse an einer Reise nach Japan? Wir beraten Sie gern!

Verfassen Sie einen Kommentar

Noch keine Kommentare auf diese Seite.

Newsletterbestellung