Oman: Mit der Dhau durch die Fjorde Musandams

Verfasst von Julia Burchard am 20.03.2015

icon
Musandam - Terra Incognita
Musandam - Terra Incognita

Musandam, die Exklave Omans an der nordöstlichen Spitze der arabischen Halbinsel, ist charakterisiert durch dramatische Gebirgs- und Fjordlandschaften. Eine besonders schöne Art die zahlreichen Buchten und Inseln zu erkunden ist eine Fahrt auf einer Dhau, dem traditionellen Schiff der Region. Viele Orte auf der Insel können nur über das Wasser erreicht werden und sind seit jeher von Fischern und Ziegenhirten bewohnt. Höhepunkt einer Dhau-Fahrt in Musandam ist die Beobachtung von Delfinen, die hier mit etwas Glück in ihrem natürlichen Habitat angetroffen werden können. Auch zum Schwimmen und Schnorcheln bleibt immer noch Zeit.

 

Auf einer Bergsafari im Hadjar-Gebirge kann man beinahe unberührte Landschaften erleben. Der höchste Berg, der Djebel Harim (2.097 m) ist, wie die gesamte Region, nur spärlich bewachsen. Das Beduinenvolk der Shihuh trotzt der unwirtlichen Umgebung. In kleinen Siedlungen leben die Menschen von Kleinviehhaltung und Ackerbau. Sobald im Sommer keine Aussicht mehr auf Regen besteht, wandern die Shihuh hinab in die Oasen zur Dattelernte.

 

Ausgangspunkt jeder Tour in Musandam ist die Hauptstadt Khasab. Hier kann man historische Forts aus dem 16. Jahrhundert und traditionelle Märkte besuchen. Ganz in der Nähe liegt das Wadi Quadah, wo prähistorische Felsmalereien gefunden wurden.

 

Haben Sie Interesse an einer Reise nach Musandam? Wir stellen Ihnen gerne eine individuelles Angebot zusammen.

Verfassen Sie einen Kommentar

Noch keine Kommentare auf diese Seite.

Newsletterbestellung