Peru: 2.300 Jahre alte Geoglyphen im Chincha-Tal gefunden

Verfasst von Julia Burchard am 09.05.2014

icon
Geoglyphen im Chincha Tal, Peru

Helle Linien in dunklem Wüstenboden und bis zum Horizont laufende Steinwälle durchziehen die Landschaft des Chinca-Tals 200 km südlich der peruanischen Hauptstadt Lima. Hier lebten in den Jahren 800 bis 100 vor Christus die Menschen der Paracas-Kultur. Die Geoglyphen, die sie hier erschufen, sind somit etwa 300 Jahre älter als die bekannten Nasca-Linien. Anders als in Nasca, wo mit Hilfe von Erdwällen geometrische Formen und Tierfiguren dargestellt wurden, handelt es sich bei den Geoglyphen im Chincha-Tal um Linien, die alte Siedlungen und Grabstätten der Paracas-Kultur verbinden. Einige der Linien sind zudem nach der Wintersonnenwende ausgerichtet, so dass die Sonne an diesem Tag genau im Fluchtpunkt der Linien untergeht.

 

Die hellen Linien im Wüstenboden entstanden durch das Abtragen der oberen, dunklen Schicht bis auf den darunter liegenden, hellen Kalkstein. Die Steinwälle, die nur aus einer bestimmten Perspektive als Linie zu erkennen sind, entstanden durch das Anhäufen von Erde und Steinen. Insgesamt wurden in dem rund 30 Quadratkilometer großen Areal 71 Geoglyphen und 353 weitere Bauwerke aus der Paracas-Periode gefunden.

 

Die Datierung der Geoglyphen war für die Forscher um den Archäologen Charles Stanish vom Cotsen Institute of Achaeology äußerst schwierig, da hierfür organisches Material notwendig ist, das mit Hilfe einer C14-Datierung zeitlich eingeordnet werden kann. Alternativ kann eine Altersbestimmung an Hand des Stils von Keramik vorgenommen werden. Tatsächlich fanden die Forscher in den fünf Siedlungen in dem Gebiet Keramik aus der späten Paracas-Periode (400 bis 100 vor Christus).

 

Die Frage nach der Bedeutung der Linien ist nicht eindeutig geklärt, jedoch gibt es eine Vermutung: Sie könnten als Wegweiser zu Versammlungsorten gedient haben, an denen Vertreter der Völker des Hochlandes und der Küste zusammentrafen. Das Chincha-Tal liegt zwischen den Regionen und bot sich somit als Treffpunkt an.

 

Interessieren Sie sich für eine Reise nach Peru? Wir stellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot zusammen.

Verfassen Sie einen Kommentar

Noch keine Kommentare auf diese Seite.

Newsletterbestellung