"Tren a las Nubes" nimmt Betrieb wieder auf

Verfasst von Julia Burchard am 29.04.2015

icon
Blog - Tren a las Nubes

Der „Zug in die Wolken“, ein berühmter touristischer Zug in der argentinischen Provinz Salta nimmt zum 02. Mai 2015 seinen Dienst wieder auf. Die Zugfahrten waren zuvor für längere Zeit ausgesetzt worden.

 

Der Zug erreicht auf der Strecke von 434 km (Hin- und Rückweg) eine Höhe von 4.200 m und macht die Strecke damit zu einer der höchsten der Welt. Die Reise beginnt in der Provinzhauptstadt Salta und führt durch viele Tunnel und Serpentinen bis zur spektakulären Brücke Viaducto de la Polvorilla, die in 63 m Höhe eine Schlucht überspannt. Der nordamerikanische Ingenieur Richard Maury vollbrachte beim Bau ab 1922 eine Meisterleistung, denn der Höhenunterschied von über 3.000 m wird ohne die Verwendung von Zahnrädern bewältigt. Angelegt wurde die Strecke ursprünglich aufgrund des Salpeterbergbaus in der Region. Seit 1970 verkehrt der Tren a las Nubes als Touristenzug.

 

 

Die Fahrt mit dem Tren a las Nubes ist sehr beliebt, so dass Sie im Voraus reservieren sollten. Haben Sie Interesse an einer Reise nach Argentinien? Wir beraten Sie gern.

Verfassen Sie einen Kommentar

Noch keine Kommentare auf diese Seite.

Newsletterbestellung