« Osteuropa Reisen
Georgien
Georgien
Armenien

Reise nach Armenien und Georgien: Klöster, Höhlen & der heilige Ararat

z.B.

14-tägige Privatreise nach Armenien und Georgien ab 3.990 € pro Person im DZ ab/bis Deutschland

Eine Reise nach Armenien und Georgien, das ist eine Reise zur Wiege des Christentums, zu Klöstern, die wie kleine Wunder an Hängen und in Felsen gemeißelt wurden. Über allem schwebt in Armenien der Ararat, nicht nur ein heiliger Berg, sondern auch so etwas wie das Sinnbild des Leids des armenischen Volkes, da das größte Heiligtum politisch in der Türkei liegt. Nicht minder geschichtsträchtig ist das Land am Kaukasus, Georgien, und das nicht nur, weil Stalin einst aus Geogien stammte. Sehenswert ist bereits die Hauptstadt Tbilisi mit seiner verwinkelten Altstadt. Aber auch die Klöster und nicht zuletzt die atemberaubende Berglandschaft versprechen eine unvergessliche Reise.

direkt zu den Leistungen und Preisen

hier Reiseverlauf sehen

Tag 1  Abflug in Deutschland

Tag 2   Ankunft in Jerewan
Am Flughafen werden Sie bereits empfangen und zum Hotel gebracht. Jerewan ist eine der ältesten Städte der Welt und wurde im Jahre 782 v.Chr. auf dem Hügel Arin Berd gegründet. Mit Ihrem persönlichen Reiseleiter machen Sie eine erste Stadtführung. Nach dem Sie sich mit einem Blick auf die Stadt von einem Aussichtspunkt mit Jerewan ein wenig vertraut gemacht haben, besichtigen Sie das Museum Matenadaran. Dort werden mehr als 25.000 Handschriften aufbewahrt, die sehr wertvoll für die Untersuchung der Sprache und Kultur sind. In der Haupthalle sind kostbare Handschriften aus den 5. bis 17. Jh. ausgestellt. Danach steht der Zizernakaberd auf dem Programm, ein Hügel, auf dem sich das Mahnmal und das Museum für die Opfer des Genozides an den Armeniern im Jahre 1915 befinden. Übernachtung in Jerewan. (F M A)

Tag 3  Geistiges Zentrum aller Armenier 
Abholung vom Hotel und Fahrt nach Edschmiatsin. Dieser Ort ist das geistige Zentrum aller Armenier. Hier befinden sich die Hauptkathedrale und der Sitz des Oberhauptes der armenischen Kirche. An Sonntagen kann man hier an dem armenischen Gottesdienst teilnehmen. Auf dem Rückweg sehen Sie die Ruinen der majestätischen Palastkirche Zwartnots aus dem 7 Jh. Zurück in Jerewan besichtigen Sie das historische Museum Armeniens. Übernachtung in Jerewan. (F M A)

Tag 4  Festung Amberd & Klosterkomplexe 
Nach dem Frühstück Fahrt zur Festung Amberd. Amberd ist die einzige noch relativ gut erhaltene Festung aus dem mittelalterlichen Armenien. Die Festung befindet sich auf einer Höhe von 2000m hoch auf dem Berg Aragats. Danach werden Sie weiter in Richtung Aschtarak gefahren. Unterwegs besichtigen Sie die zwei Klosterkomplexe Saghmosavank und Hovhannavank, die zu den schönsten Klöstern des Mittelalters gehören. Beide befinden sich an der wunderschönen Schlucht des Flusses Kasach. Nach Ihrer Ankunft in Aschtarak sehen Sie dort die kleine Familienkirche Karmravor mit einem Ziegeldach aus dem 7. Jh. Rückfahrt nach Jerewan. Übernachtung in Jerewan. (F M A)

Tag 5  Ararat - der heilige Berg der Armenier 
Am diesen Tag führt Sie Ihr Weg zum heidnischen Tempel Garni aus dem 1. Jh. nach Chr. Unterwegs können Sie vom Tscharentsbogen den biblischen Berg Ararat bewundern, den heiligen Berg der Armenier. Nicht weit vom Tempel Garni steht das Höhlenkloster Geghard, eine der bedeutendsten Wallfahrtsstätten Armeniens. Rückfahrt nach Jerewan und Übernachtung. (F M A)

Tag 6  Fahrt zum Kloster Chor Wirap und zum Sewansee 
Am Vormittag Fahrt über die legendäre Seidenstraße in den Süden des Landes. Das Kloster Chor Wirap ist eng mit der Verbreitung des Christentums in Armenien verbunden. Hier befindet sich eine tiefe Grube, in der der heilige Grigor der Erleuchter 13 lange Jahre eingesperrt gewesen sein soll. Im Hintergrund des Klosters erhebt sich der biblische Berg Ararat. Ihre Fahrt führt Sie weiter zu dem Kloster Noravank, das eine Perle der armenischen sakralen Baukunst des Mittelalters ist. Weiterfahrt zum Sewansee. Besichtigung der zwei kleinen Kirchen auf der Halbinsel. In einer von den Kirchen steht ein interessanter Kreuzstein aus dem 13. Jh. Schließlich besuchen Sie einen Friedhofs im Dorf Noraduz, wo mehr als 900 Kreuzsteine aus verschiedenen Jahrhunderten zu sehen sind. Übernachtung in Dilijan. (F M A)

Tag 7  Fahrt nach Georgien 
Heute führt Sie Ihre Fahrt in den Norden des Landes. Die Stadt Alaverdi ist die letzte armenische Stadt im Norden, nah an der georgischen Grenze. Nicht weit von Alaverdi befinden sich die zwei großen Klosterkomplexe Armeniens Sanahin und Haghpat (UNESCO-Welterbe). Die Straße zur Stadt Alawerdi, am Fluss Debed legt, führt an einer atemberaubenden Schlucht entlang. Nach dem Grenzübertritt nach Georgien werden in die Hauptstadt gefahren. Übernachtung in Tbilisi (Tiflis). (F M A)

Tag 8  Vielfältiges Tbilisi (Tiflis) 
Heute entdecken Sie Tbilisi. Dabei sehen Sie die Metechikirche (12-13 Jh.) - eine Kreuzkuppelkirche, die einmal ein Teil des königlichen Komplexes war. Weiterhin besichtigen Sie die Narikala Festung aus dem 4. Jahrhundert - die Hauptzitadelle der Stadt. Von hier öffnet sich ein wunderbarer Blick auf den alten Teil von Tbilisi. Danach Besuch der berühmten Jugendstilbäder mit seinen Schwefelquellen. Im Anschluss sehen Sie die Synagoge und die Sioni Kathedrale (7-19. Jh.), die ein Wahrzeichen der Stadt ist. Am Nachmittag Besuch der Schatzkammer des Historischen Museums. Übernachtung in Tbilisi. (F M A)

Tag 9  Der Geburtsort von Josef Stalin 
Fahrt in die Region Schida Kartli. Besichtigung der Höhlenstadt Uplistsikhe (1. Jahrtausend vor Christus). Weiterfahrt in die Stadt Gori, der Geburtsort von Josef Stalin. Besuch seines Geburtshauses, das heute ein Museum ist. Weiterhin besichtigen Sie Mtsketa - die alte Hauptstadt von Georgien. Am Nachmittag sehen Sie die Svetitskhoveli Kathedrale (11. Jh) und die Jvari Kirche (6-7. Jh) - ein Meisterwerk des frühen Mittelalters. Rückfahrt nach Tbilisi und Übernachtung. (F M A)

Tag 10  Klosterkomplexe und eine Ruine der Seidenstraße 
Fahrt in die Kakheti Region über den Gombori Pass (1839 m). Besichtigung des Schuamta Klosterkomplexes - bestehend aus zwei Denkmälern Kakhetiens: Die Klöstert Dzveli ("alt") und Akhali ("neu"). Danach werden Sie zum Alaverdi Kloster gebracht, dem größten Tempel des mittelalterlichen Georgiens. Der älteste Teil des Komplexes stammt aus dem 6. Jahrhundert, der heutige Komplex aus dem 11. Jahrhundert. Am Nachmittag Besichtigung von Gremi - einem Monument aus dem 16. Jahrhundert. Aus der ehemals blühenden Stadt des kakhetischen Königtums ist nur dieser Teil erhalten. Gremi war einmal ein Handelsort an der Seidenstraße und königliche Residenz, bis die Soldaten von Schah Abbas I aus Persien sie im Jahre 1615 zerstörten. Rückfahrt nach Tbilisi und Übernachtung. (F M A)

Tag 11  Fahrt über den Kaukasus                                                                     
Heute führt Sie Ihre Fahrt in die Mtianeti Region. Sie besichtigen zunächst den Komplex Ananuri (16-17. Jh.) - eines der schönsten Denkmäler der georgischen Architektur des späten Mittelalters. Ananuri war die Residenz der Herrscher in der ganzen Region. Weiterhin sehen Sie Gudauri, ein Skiort im Kaukasus. Am Nachmittag Fahrt entlang der ehemaligen georgischen Militärstraße über den Jvaripass (2379 m), bei der Sie ein atemberaubendes Panorama genießen können. Ankunft in Stepantsminda (ehemals Kazbegi) - nur 15 km von der russisch-georgischen Grenze entfernt. Übernachtung in Stepantsminda (F M A) 

Tag 12  Zu Gast bei den Einheimischen 
Sie unternehmen heute eine kleine Wanderung und besuchen die Gergetu Kirche der Dreifaltigkeit, die sich auf einer Höhe von 2100 m befindet. Von hier öffnet sich Ihnen ein schöner Blick auf den Berg Kazbek (5033m). Das Mittagessen nehmen Sie heute bei einer einheimischen Familie ein, bei der Sie die traditionelle georgische Küche dieser Region kosten können. Rückfahrt nach Tbilisi und Übernachtung. (F M A)

Tag 13  Das majestätische Kloster David Gareji 
Heute werden Sie zum David Gareji Klosterkomplex gefahren. Das majestätische Kloster unterscheidet sich stark von den anderen einfachen Klöstern aus den 7-8 Jahrhunderten. Hier finden Sie verschiedene Reliefdarstellungen der Stifter, die meistens Könige waren. Nach einem gemütlichen Picknick Rückfahrt nach Tbilisi. Bei einem Abschiedsessen können Sie Ihre Reise Revue passieren lassen. Übernachtung in Tbilisi. (F M A)

Tag 14  Abreise 
Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am Abend. (F) 

Armenien & Georgien
hier Leistungen ansehen

Dieses Angebot beinhaltet folgende Leistungen:

  • Flüge ab/bis Deutschland in der Economy Class inkl. Steuern und Gebühren
  • 12 Übernachtungen laut gewählter Kategorie
  • Vollpension gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Jeweils private, durchgehende, deutschsprachige Reiseleitung in Armenien und Georgien
  • Transfers, Rundreise und Ausflüge im privaten klimatisierten Fahrzeug mit Fahrer
  • Sämtliche Eintrittsgelder bei den ausgeschriebenen Besichtigungszielen
  • Reiseliteratur

hier Preise ansehen

Preis pro Person im Doppelzimmer

First Class:
bei 2 Reisenden ab 3.890 €
bei 4 Reisenden ab 3.450 €

Deluxe:
bei 2 Reisenden ab 4.450 €
bei 4 Reisenden ab 3.990 €

Aufpreis Business Class-Flüge: ab 1.480 € p. P.


hier Programmhinweise ansehen

Unser Tipp:

Sie können Ihre Reise auch von Tbilissi aus über die Berge nach Aserbaidschan verlängern und von der sehenswerten Hauptstadt Baku am Kaspischen Meer Ihren Rückflug antreten!



« Osteuropa Reisen nach oben ^
Newsletterbestellung