icon
Übersichtskarte Uganda Reisen
Uganda - Gorilla Safari und Baden auf Sansibar
Uganda - Die Perle Afrikas

Länderinformation Uganda

 

Einmal Auge in Auge mit einem Gorilla, einmal Schimpansen in freier Wildbahn beobachten - das bietet Ihnen Uganda. In den zahlreichen Nationalparks, an Wasserläufen und Seen sind außerdem Elefanten, Büffel, Nilpferde und Paviane zu Hause. Touristisch gesehen ist Uganda noch immer ein Geheimtipp und so müssen Sie seine Attraktionen auf einer Reise nur mit wenigen anderen Menschen teilen.

 

Ein- und Ausreise

Deutsche Staatsangehörige benötigen ein Visum für die Einreise nach Uganda. Dieses kann vor Reiseantritt bei der ugandischen Botschaft in Deutschland beantragt werden. Einfache Touristenvisa mit einer Gültigkeit von 30 Tagen können außerdem gegen Gebühr direkt bei der Ankunft am Flughafen in Entebbe beantragt und ausgestellt werden.

Der Reisepass sollte noch 6 Monate nach Reisseende gültig sein. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument.

 

Gesundheit

Neben den Standardimpfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), Pneumokokken und Influenza empfiehlt das Auswärtige Amt zusätzlich eine Immunisierung gegen Hepatitis A. Uganda gehört zu den von der WHO identifizierten Gelbfieberinfektionsgebieten, weshalb auch gegen diese Krankheit eine Impfung vorgenommen werden sollte.

Pflichtimpfungen für die Einreise sind nicht vorgeschrieben. Bei der Einreise aus einem Gelbfieberinfektionsgebiet (z. B. Nachbarländer) muss eine Impfbescheinigung vorgelegt werden.

In Uganda herrscht ganzjährig, besonders aber während der Regenzeit, ein erhöhtes Malaria-Infektionsrisiko. Zur Prophylaxe sind verschiedene verschreibungspflichtige Medikamente erhältlich, deren Einsatz mit einem Tropenmediziner besprochen werden sollte. Um Mückenstiche zu vermeiden bedecken Sie besonders in den Abendstunden Arme und Beine und nutzen Sie Mückenschutzmittel

 

Geld/Kreditkarten

Die Landeswährung ist der Uganda Schilling (UGX). Die Wechselkurse der Wechselstuben und Banken können sehr unterschiedlich sein – ein Vergleich, auch was die Provisionen betrifft, ist also immer angebracht. Generell sind die Kurse in Kampala deutlich besser als auf dem Land.

Tauschen Sie Geld nur in Wechselstuben, bei Banken oder bei lizenzierten Geldwechslern (erkennbar an einem gelben Mantel mit Lizenznummer auf dem Rücken). Für Euro oder Dollar lassen sich die besten Wechselkurse erzielen. In Nationalparks, großen Hotels, Restaurants und Geschäften werden häufig auch Dollar akzeptiert.

 

Strom

Die Stromspannung beträgt 240 Volt. Dreipolige Stecker nach britischem Standard werden allgemein verwendet. Adapter sind in Kampala in vielen Geschäften erhältlich. Empfindliche Elektrogeräte sollten an Spannungsregulatoren betrieben werden, da es überall im Land zu Spannungsschwankungen kommen kann.

 

Beste Reisezeit

Empfehlenswert für eine Reise nach Uganda sind die Trockenzeiten im Januar und Februar sowie Juli bis September. Während der Regenzeit sind aufgrund starker Regenfälle viele Straßen nicht passierbar.

 

Zeitverschiebung

Winterzeit: MEZ + 2 Stunden
Sommerzeit: MEZ + 1 Stunde

 

Für weitere Informationen u. a. über Impfungen und Sicherheitslage besuchen Sie bitte die Internetpräsenz des Auswärtigen Amtes.

 

Interessieren Sie sich für eine Reise nach Uganda? Wir beraten Sie gern!

Newsletterbestellung