icon
Reisen China Übersicht
Chinas Höhepunkte
Longshen-Himmelstreppen

Länderinformation China


Marco Polo berichtete als einer der Ersten über das sagenumwobene China. Er schildert ein geheimnisvolles, exotisches Land mit riesigen Ausmaßen und grandiosen Kunstschätzen. China versetzt auch heute noch in ehrwürdiges Staunen. Durchreisen Sie das riesige „Reich der Mitte“ von Ost nach West und Sie werden feststellen, man braucht selbst mit dem Flugzeug noch mehr als 5 Stunden. Die atemberaubenden Gipfel des Himalaya und tropische Urwälder gehören ebenso zu China wie traumhaft schöne Karsthügel oder die eindrucksvollen Schluchten des Yangtze. Neben seinen unzähligen Naturschönheiten begeistert China mit seiner über 4.000 Jahre alten Kultur. Architektonische Schätze wie die Große Mauer werden Sie ebenso faszinieren wie die modernen Wolkenkratzer der Großstädte, verwinkelte Altstadtgassen oder bunte Tempelanlagen. Der Südwesten von China zieht mit ethnischer Vielfalt, traditionellen Bräuchen und farbenfrohen Trachten in seinen Bann, in Tibet beeindruckt die tiefe Religiosität in uralten Klöstern.

 

Ein- und Ausreise

Bitte beachten Sie, dass Ihr Reisepass nach Reiseende noch sechs Monate gültig sein muss, des Weiteren ist ein Visum erforderlich. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass.
Für Hongkong, Macao und Taiwan benötigen Sie kein Visum. Gerne besorgen wir Ihnen Ihr Visum.

Die Ein- und Ausfuhr von Devisen bis 5.000 USD (oder Gegenwert in anderen Devisen) ist für nicht-chinesische Staatsangehörige erlaubt. Ansonsten muss eine Einfuhrerklärung abgegeben werden. Die chinesische Währung heißt Yuan oder Renminbi (RMB) und darf in einer Höhe von bis zu 6.000 RMB eingeführt werden.
Die Ausfuhr von Antiquitäten ist strengen Regelungen unterworfen, unterteilt nach Art und Bedeutung der Kunstgegenstände. So dürfen Münzen aus der Zeit vor 1949 überhaupt nicht mehr ausgeführt werden. Das rote Siegel des chinesischen Kulturamtes berechtigt zur Ausfuhr von Antiquitäten.

 

Gesundheit

Vor der Reise sollten Sie sich über die empfohlenen Impfungen erkundigen, die je nach Region in China auch unterschiedlich sein können (Tollwut, Malaria).Wir empfehlen eine Auffrischung der Grundimmunisierung sowie ggf. eine Hepatitisimpfung.

 

Geld/ Kreditkarten

Die Währung in China ist der Renminbi (Yuan), in der Kurzform auch mit CNY oder RMB. Die nächst kleinere Währungseinheit heißt Jiao, gefolgt von Fen.
1 Yuan = 10 Jiao = 100 Fen,
Der Wechselkurs wird täglich von der Bank of China festgelegt. Gegen Vorlage der Umtauschquittung können bis zu 50% des umgetauschten Devisenbetrages bei der Ausreise auf dem Flughafen wieder zurückgetauscht werden.

Das Abheben von Bargeld an Bankautomaten mit deutschen EC-Karten ist derzeit nur sehr eingeschränkt möglich. Sie sollten daher in jedem Fall andere Zahlungsmittel (Kreditkarte, Bargeld etc.) bereithalten.

 

Strom

Die Stromspannung in China beträgt 220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz. Die Stecker sind dreipolig; Sie benötigen einen speziellen Adapter.

 

Beste Reisezeit

Die klimatisch günstigste Reisezeit ist von Ende März bis Mitte Juni sowie von September bis Mitte November. In Nord- und Zentralchina ist von Dezember bis Februar Winterkleidung nötig, südlich des Yangtze werden in den Wintermonaten feuchte 10°C erreicht. In den Sommermonaten, von Juni bis August herrscht überall feuchte Hitze, legere Baumwollkleidung ist daher empfehlenswert. Die erste Mai- und Oktoberwoche sind für Reisende nicht zu empfehlen, da in diesem Zeitraum landesweite Ferien sind und sehr viele Chinesen auf Reisen gehen.

 

Zeitverschiebung

Zeitunterschied: MEZ + 7 Stunden (ganzjährig)


Für weitere Informationen u. a. über Impfungen und Sicherheitslage besuchen Sie bitte die Internetpräsenz des Auswärtigen Amtes.

 

Interessieren Sie sich für eine Reise nach China? Wir beraten Sie gern!

Newsletterbestellung