« Guatemala Reisen
Guatemala - auf den Spuren der Maya
Guatemala - auf den Spuren der Maya
Guatemala & Honduras - auf den Spuren der Maya

Guatemala & Honduras - auf den Spuren der Maya

z.B.

15-tägige Privatreise mit Badeaufenthalt in Honduras ab 5.830 € pro Person im DZ

Erleben Sie den Zauber der mystischen Mayakultur! Besuchen Sie auf dieser Reise in Guatemala und Honduras die Ruinenstätten Tikal, Yaxhá, Quiriguá und Copán. Doch nicht nur die faszinierende Geschichte der Maya machen die beiden Länder zu einem lohnenden Reiseziel. Hübsche Kolonialstädte, kleine Dörfer und lebhafte Märkte im Hochland laden zu einem Besuch ein. Der Lago Atitlán, der "schönste See der Welt", bietet Ihnen eine atemberaubende Kulisse aus saphirblauem Wasser und imposanten Vulkanen. In den Steilschluchten des Rio Dulce erleben Sie eine äußerst artenreiche Flora und Fauna. Freuen Sie sich zum Abschluss Ihrer Guatemala Honduras Reise auf erholsame Tage an der traumhaften Küste von Honduras.

direkt zu den Leistungen und Preisen

hier Reiseverlauf sehen

Tag 1  Flug nach Guatemala
Nach Ihrer Ankunft werden Sie am Flughafen von Guatemala City erwartet und zu Ihrem Hotel in Antigua gefahren.

Tag 2  Spaziergang durch Antigua
Am Vormittag erwartet Sie als Auftakt zu Ihrer Guatemala Honduras Reise ein Rundgang durch Antigua, das 1979 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannte wurde. Die Stadt war von 1543 bis 1773 die koloniale Hauptstadt Zentralamerikas und ist berühmt für ihre wunderschöne koloniale Architektur, denkmalgeschützte Ruinen sowie zahlreiche Kirchen und Klöster. Am Nachmittag besuchen Sie die Finca Filadelfia, ein Landgut, auf dem seit mehr als 130 Jahren Kaffee angebaut wird. Während einer Führung erleben Sie, wie Kaffee angepflanzt, geerntet, getrocknet und geröstet wird. (F)

Tag 3  Chichicastenango
Nach dem Frühstück geht es weiter nach Chichicastenango im Hochland von Guatemala. Jeden Donnerstag und Sonntag werden auf einem der größten Märkte Mittelamerikas wunderschöne Handwerkskunst und traditionelle Textilien angeboten. Neben seinem Markt ist Chichi vor allem für die auch heute noch in und vor der Kirche Santo Tomas praktizierten religiösen Zeremonien bekannt, die aus einer Mischung von Katholizismus und alten Maya-Riten bestehen. Am Nachmittag fahren Sie nach Panajachel am Atitlán-See. (F)

Tag 4  Lago de Atitlán
Heute machen Sie einen Bootsausflug auf dem Atitlán-See. Der Lago de Atitlán ist der drittgrößte See in Guatemala und bekannt für seine Flora und Fauna. Mit seinem saphirblauen Wasser zählt der See zu den schönsten der Welt. Er ist umgeben von den drei Vulkanen Toliman, Atitlán und San Pedro. Sie besichtigen San Juan La Laguna und Santiago Atitlán, noch heute wohnen hier Nachkommen der Maya. Santiago Atitlán hat eine Besonderheit: Maximon, eine fast lebensgroße Holzfigur, die jedes Jahr bei einer anderen Familie aufbewahrt wird. In San Juan La Laguna, das sich über die Jahre seine Tzutujil-Kultur erhalten hat, treffen Sie den Verband lokaler Künstler und Handwerker. Bummeln Sie am Nachmittag durch Panajachel oder erholen Sie sich in Ihrem Hotel mit Blick auf den See mit seiner märchenhaften Atmosphäre. (F)

Tag 5  Weiterreise nach Flores
Heute erfolgt der Transfer nach Guatemala City zum Flughafen. Von dort geht Ihre Guatemala Honduras Reise mit einem kurzen Flug weiter nach Flores, wo Sie am Flughafen erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren werden. (F)

Tag 6  Tikal
Am frühen Morgen fahren Sie nach Tikal im Dschungel des Petén. Diese bedeutende Stadt der klassischen Maya-Periode erstreckt sich über ein Gebiet von 65 km² und weist 3.000 Bauten auf. Im 8. Jh. lebten hier rund 50.000 Einwohner. Das Zentrum bildet der sogenannte Große Platz. Vermutlich diente er als Verkörperung des Weltbildes der Maya, einer Art "kosmischer Raum": Der "Himmel", die Nordakropolis, war der Ort, an dem die Herrscher Tikals begraben wurden, während der Palast südlich des Platzes die "Unterwelt" verkörperte. Die früheste Besiedelung Tikals fand ungefähr um 900 v. Chr. statt, was anhand von Keramikfunden belegt wurde. (F)

Tag 7  Yaxhá
Besuchen Sie heute die Maya-Stätte Yaxhá, die sich zwischen den beiden Seen Sacnab und Yaxha befindet. Die Stadt war eine der Wichtigsten der klassischen Mayaperiode und hatte ihre Blütezeit zwischen 700 und 900 n. Chr. Sie besichtigen verschiedene imposante Ruinen, die nach dem Sonnenstand ausgerichtet waren. Zu den wichtigsten Bereichen zählen der Königspalast, die Nordakropolis und der Astronomische Komplex. (F)

Tag 8  Livingston
Sie fahren zum Fluss Rio Dulce und setzen mit dem Boot nach Livingston über, bekannt für seine ungewöhnliche Mischung verschiedener Volksgruppen und Kulturen wie Garifuna, Kekchi und Ladino. Die Stadt wird vor allem durch die Garifuna, die einzige dunkelhäutige, afrokaribische Volksgruppe Guatemalas geprägt. Der Abend wird mit einem Spaziergang durch Livingston abgerundet. (F)

Tag 9  Bootstour auf dem Rio Dulce
Heute erkunden Sie bei einer Bootstour den Rio Dulce mit seinen üppig bewachsenen Steilschluchten. Sie kommen an heißen Quellen und dem verwinkelten Castillo San Felipe vorbei, von den Spaniern gegen Piratenangriffe erbaut. Ebenso durchqueren Sie das Biotop Chocon Machacas, ein Reservat der seltenen Manatees (Seekühe) sowie Heimat von 180 Vogelarten, einer riesigen Anzahl an Meeressäugetieren und 60 Baumarten. Anschließend fahren Sie weiter zur Mayastätte Quiriguá, die der klassischen Periode zugeordnet wird. Besonders beeindruckend sind hier die mächtigen Stelen, die aus monolithischen Steinblöcken herausgearbeitet und kunstvoll verziert wurden. Die größte Stele ist über 10 m hoch und wiegt etwa 60 Tonnen. Daneben gibt es mehrere Felsblöcke, die in die Form mythologischer Tiere gebracht wurden. Nach der Besichtigung von Quiriguá fahren Sie über die Grenze von Honduras nach Copán. (F)

Tag 10  Copán
Copán, eine der bedeutendsten Mayastätten in der Region, steht heute auf dem Programm. Zu bestaunen sind kunstvolle Monumente und der zweitgrößte Ballspielplatz, der je in Gebieten der Maya entdeckt wurde. Copán wird durch die im Zentrum gelegene "Hauptgruppe" dominiert, einer zentral gelegenen Ansammlung von Gebäuden mit einer Fläche von rund 12 Hektar. Die sogenannte Akropolis besteht aus einer Vielzahl von Terrassen und Plattformen, auf denen sich wiederum Gebäude erheben. Weitere Attraktionen sind das Archäologische Museum und die Ausgrabungstunnel. Anschließend fahren Sie zu Ihrem Strandresort an der Bahia de Tela. (F)

Tag 11-13  Entspannung am Strand
Genießen Sie erholsame Tage in Ihrem exklusiven Resort und lassen Sie Ihre Guatemala Honduras Reise Revue passieren. Entspannen Sie sich am weißen Strand oder erkunden Sie Korallenriffe und Lagunen. (F)

Tag 14-15  Abreise aus Honduras
Sie werden zum Flughafen San Pedro Sula gefahren und treten Ihren Rückflug an. Ankunft in Deutschland am nächsten Tag. (F)

Landkarte Guatemala & Honduras – auf den Spuren der Maya
hier Leistungen ansehen

Dieses Angebot beinhaltet folgende Leistungen:

  • Flüge ab/bis Deutschland in der Economy Class inklusive Steuern und Gebühren
  • 13 Übernachtungen in First Class- und Boutiquehotels
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Private, lokale, deutschsprachige Reiseleitung an Tag 1-10
  • Transfers, Rundreise und Ausflüge im privaten, klimatisierten Fahrzeug mit Fahrer
  • Sämtliche Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren bei den ausgeschriebenen Besichtigungszielen
  • Reiseliteratur

Nicht enthalten:

  • Flughafensteuer
hier Preise ansehen

Preis pro Person im Doppelzimmer:

bei 2 Reisenden ab 5.830 €
bei 4 Reisenden ab 4.970 €

Aufpreis Business Class-Flüge: ab 2.590 € pro Person


hier Programmhinweise ansehen

Unser Tipp:

Auf Wunsch ergänzen wir Ihnen diese Reise mit Aufenthalten in Nicaragua, El Salvador und/oder Belize.



« Guatemala Reisen nach oben ^
Newsletterbestellung