Riesen Bonsai

Japan Gruppenreise: Bonsai

z.B. 10-tägige Gruppen-Rundreise zu den Höhepunkten Japans

Reiseverlauf - Zusammenfassung

Buddhas, Burgen, Berge: Erleben Sie die schönsten Orte Japans hautnah! Neben neondurchfluteten Megastädten sowie altehrwürdigen Tempeln und Gärten, oft versunken in meditativer Stille, entdecken Sie auf dieser kompakten Reise Japans herrliche Landschaften. Dafür geht es ganz entspannt per Reisebus bis an den Fuß des majestätischen Fuji-san, vorbei an den herrlichen Gipfeln der Japanischen Alpen. Ob unterwegs in den Gärten Kyotos oder zu Besuch bei den Schneeaffen von Nagano: Japan ist einfach nur faszinierend – und betört mit einem sanften Lächeln.

Reiseverlauf (nach Tagen gegliedert)
Alle Tage aufklappen
Tag 1 Anreise Heute beginnt Ihr Japan-Abenteuer und Sie fliegen von München nach Tokyo. Tag 2 Ankunft in Tokyo Willkommen in der japanischen Hauptstadt und City der Superlative! Nach Ihrer Ankunft erfolgt der Bustransfer zu Ihrem zentral gelegenen Hotel in Tokyo. Am Nachmittag und Abend haben Sie Gelegenheit zu ersten Erkundungen. Tag 3 Megacity Tokyo Heute können Sie, wenn Sie möchten, die unglaublich zahlreichen Facetten Tokyos mit ihrer perfekten Infrastruktur auf eigene Faust entdecken. Sicher hält Ihre Reiseleitung den ein oder anderen Tipp für Sie bereit. Oder Sie schließen sich Ihrer Reiseleitung zu einem hochinteressanten Ausflug im Rahmen eines Ausflugspaketes nach Nikko an. (F)
Fakultativ: Tagesausflug nach Nikko
Der fakultative Busausflug nach Nikko zählt zu den kulturellen Highlights einer jeden Japanreise. Eingerahmt von der landschaftlichen Schönheit des Nikko-Nationalparks breitet sich ein weitläufiger Schrein- und Tempelbezirk (UNESCO-Weltkulturerbe) in der hügeligen Umgebung des Städtchens aus. Sie besuchen zunächst den Taiyuin-Tempel. Im Anschluss beeindrucken die unzähligen Schöpfungen der Holzschnitzkunst am Toshogu, Nikkos wichtigstem Schrein und zugleich Mausoleum des ersten Tokugawa-Shoguns. Der Toshogu wurde im 17. Jh. zur Zeit der kulturellen Blüte von Architektur und Kunst geschaffen. Am frühen Abend Rückkehr nach Tokyo. Tipp: Wenn im Frühjahr die Kirschen blühen, sollten Sie sich heute Abend den japanischen "Volkssport" Hanami, die Betrachtung der Kirschblüte, nicht entgehen lassen. Gesellen Sie sich zu den ausgelassen feiernden Japanern, z. B. im Sumida-Park oder im Ueno-Park. Rund 1.000 Kirschbäume bilden hier wie dort einen prächtigen zartrosa Blütenhimmel und laden zum Verweilen und Feiern ein.
Tag 4 Tokyo – Fuji-Hakone-Izu-Nationalpark Riesig und lebendig: Das ist Tokyo. Die Metropole stellt sich Ihnen mit höchst unterschiedlichen Gesichtern und einigen Superlativen vor. Als Auftakt steht der Meiji-Schrein in einem weitläufigen Park auf dem Programm, Symbol der Verbindung des Kaiserhauses mit dem Shintoismus, der alten Naturreligion Japans. Im Stadtteil Shinjuku bietet das höchste Rathaus der Welt, ein Entwurf des Stararchitekten Kenzo Tange, von der Aussichtsetage auf über 200 m Höhe einen großartigen Panoramablick. Bei einem Bummel durch das vornehme Stadtviertel Ginza genießen Sie das modische Flair eleganter Boutiquen und Geschäfte. . Bei einem Spaziergang am Ufer des Sumida-Flusses werfen Sie einen Blick auf Tokyos Fernsehturm Sky Tree, mit 634 Metern aktuell zweithöchstes Bauwerk der Welt. Im traditionellen Stadtteil Asakusa mischen Sie sich unter die Gläubigen im der Göttin der Barmherzigkeit geweihten buddhistischen Kannon-Tempel. Der Weg dorthin führt über die belebte Ladenstraße Nakamise-dori und durch das Donnertor mit seiner 750 kg schweren Laterne. Am späten Nachmittag geht es vorbei an dichten Bambus-Zedernwäldern und Reisfeldern weiter in den Fuji-Hakone-Izu-Nationalpark zu Ihrem Hotel. Am Abend ist der Gang in ein Onsen (Thermalbad) die Gelegenheit den Tag im Hotel typisch japanisch zu beenden. (FA) Tag 5 Fuji-Hakone-Izu Nationalpark – Matsumoto – Nagano In der Bergwelt des Fuji-Hakone-Nationalpark kommen Naturliebhaber ganz auf ihre Kosten, besonders wenn sich bei Ihrer heutigen Busfahrt durch das Fünf-Seen-Gebiet und hoffentlich klarer Sicht fantastische Impressionen des heiligen, wunderbar geformten Fuji-san bieten. Wegen seiner Bedeutung als heiliger Ort und Quelle künstlerischer Inspiration wurde der 3.776 m hohe Vulkan in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Danach steht in Matsumoto eine der schönsten erhaltenen Burgen Japans auf dem Besichtigungsprogramm. Die wegen ihres schwarzen Anstrichs auch "Krähenburg" genannte Wehranlage wurde im 16. Jahrhundert errichtet. Zum Abschluss des Tages besuchen Sie in Nagano, Austragungsort der Olympischen Winterspiele von 1998, noch den Zenkoji-Tempel, ein beliebtes buddhistisches Pilgerziel.
Bei guten Sichtverhältnissen: Vor dem Frühstück Möglichkeit zur Teilnahme am Aufstieg zur Chureito-Pagode in Shimo-Yoshida mit bei klarem Himmel grandiosem Blick auf den in der Morgensonne strahlenden Fuji-san. (F)
Tag 6 Nagano – Yamanouchi – Shirakawago – Alpenregion Takayama Heute morgen fahren Sie zum Jigokudani Monkey Park bei den heißen Quellen von Yamanouchi, wo Sie mit etwas Glück die heimischen Schneeaffen (Makaken) bei einem Bad in den heißen Quellen beobachten können. Das malerische Bergdorf Shirakawago mit seinen strohgedeckten Bauernhäusern ist Ihre nächste Station, es wurde von der UNESCO in seiner Gesamtheit zum Weltkulturerbe erklärt. Nirgendwo sonst lässt sich das alte Japan bei einem Spaziergang schöner und eindrucksvoller erleben als hier. Am Abend erreichen Sie Takayama am Fuße der Japanischen Alpen und genießen bei klarer Sicht das Panorama der über 3.000 Meter hohen Bergkette. (F) Tag 7 Takayama – Kyoto Im reizvollen Städtchen Takayama hat sich viel vom architektonischen Charme der Vergangenheit bis heute erhalten. Sie besuchen die alte Provinzverwaltung, die interessante Einblicke in die Alltagskultur und Gesellschaft unter dem Tokugawa-Shogunat bietet, und bummeln durch die malerische Altstadt mit ihren Sake-Brauereien, Miso-Geschäften und pittoresken Straßenzügen. Am Nachmittag geht die Fahrt weiter nach Kyoto. Im Frühjahr und Herbst bietet sich am Abend die Gelegenheit zur Teilnahme am Besuch eines kunstvoll illuminierten Tempelgartens. (F) Tag 8 Kaiserstadt Kyoto Die ehemalige Kaiserstadt stellt mit ihrer Fülle an großartigen Kulturgütern das Glanzlicht auch Ihrer Japanreise dar. Eine wechselvolle Geschichte hat der Stadt ihr einzigartiges kulturelles Erbe hinterlassen. Die schönsten Tempel, Zen-Gärten und Shinto-Schreine werden Sie heute in Ihren Bann ziehen und begeistern. Dazu zählen der Ryoanji-Tempel mit seinem berühmten Zen-Garten, die reizvolle Anlage des Goldenen Pavillons (Kinkakuji) und die Nijo-Residenz des Tokugawa-Shogunats, in der Sie sich in das Palastleben jener Zeit zurückversetzt fühlen. Nachmittags geht es mit Ihrem Reisebus zum Fushimi-Inari-Schrein, dessen schier endlose Schreintor-Galerien zu einem Spaziergang einladen. Zum Abschluss des Tages locken die zahlreichen Geschäfte und Kaufhäuser im pulsierenden Viertel Shijo-Karawamachi zu einem Shopping-Bummel. Es besteht dann noch die Möglichkeit zu einem Besuch der traditionellen Kyotoer Marktstraße Nishiki-dori – nirgendwo sonst lässt sich die schier unendliche Vielfalt der berühmten japanischen Küche so hautnah und eindrucksvoll erkunden! (F) Tag 9 Kyoto Sie können heute Kyoto auf eigene Faust weiter erkunden –Tipps für weitere Besichtigungen und Aktivitäten gibt Ihnen auch gern Ihre Reiseleitung. Oder Sie begleiten Ihre Reiseleitung auf einen sehr interessanten Ausflug im Rahmen des optionalen Ausflugspakets. (F)
Fakultativ: Tagesausflug nach Nara (Ausflugspaket)
Per Reisebus besuchen Sie Nara, im 8. Jahrhundert die erste Hauptstadt Japans, von der aus dauerhaft regiert wurde. Sie gilt als Wiege der japanischen Kultur und beeindruckt mit einigen Superlativen: Der Daibutsu gilt als die größte bronzene Buddha-Statue der Welt. Er wird im Todaiji-Tempel verehrt, einem der größten Holzgebäude weltweit. Entlang des Weges zum Kasuga-Schrein nimmt Sie die Atmosphäre tausender Stein- und Bronzelaternen gefangen und bei Ihrem Spaziergang durch den Nara-Park können Sie zahmes Rotwild beobachten. Am Nachmittag Rückfahrt nach Kyoto. (F)
Heute Abend besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Gruppen-Abschiedsdinner. Ihre Reiseleitung wählt ein landestypisches Restaurant für Sie aus.
Tag 10 Auf Wiedersehen, Japan! Heute heißt es Abschied nehmen vom "Land des Lächelns". Mit unvergesslichen Eindrücken im Gepäck treten Sie die Rückreise an. Es erfolgt der Bustransfer zum Flughafen Osaka und der Rückflug nach Deutschland. Ankunft am selben Tag. 
Leistungen

Dieses Angebot beinhaltet folgende Leistungen

  • Flüge ab/bis Deutschland in der Economy Class inklusive Steuern und Gebühren
  • 8 Übernachtungen in guten Mittelklasse-Hotels, in der Alpenregion Takayama und im Fuji-Hakone-Nationalpark Hotels mit hauseigenen Onsen (Thermalbad)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Flughafentransfers bei An- und Abreise
  • Busrundreise gemäß Programm
  • Lokale deutschsprachige Reiseleitung von Tag 2-10
  • Sämtliche Eintrittsgelder bei den ausgeschriebenen Besichtigungszielen
  • Reiseliteratur

Optional buchbar gegen Aufpreis (Buchung nur vor Reisebeginn möglich)

Ausflugspaket "Nikko und Nara" € 230 pro Person
Mindestteilnehmerzahl: 20 Teilnehmer

Zubringer innerdeutsch: Auf Anfrage und Verfügbarkeit buchbar ab € 50 pro zusätzlichem Flugsegment

Termine

Kirschblüte
16.03.2023 - 25.03.2023
24.03.2023 - 02.04.2023
31.03.2023 - 09.04.2023
04.04.2023 - 13.04.2023
05.04.2023 - 14.04.2023

Frühling
19.05.2023 - 28.05.2023
27.05.2023 - 05.06.2023

Verfügbar wenige Plätze auf Anfrage
Preise

Preis pro Person im DZ

Kirschblüte:
Termine 16.03. & 24.03. 2.849 €
Termine 31.03. & 04.04. & 05.04. 2.949 €

Frühling:

Termin 07.04. & 14.04. 2.949 €
Termin 07.05. 2.599 € 
Termine 12.05. & 27.05. 2.699 €

Aufpreis Unterbringung im Einzelzimmer:
359 € pro Person

Aufpreis Business Class-Flüge: auf Anfrage

(Mindestteilnehmerzahl: 20. Maximale Teilnehmerzahl: 38)

Bitte beachten Sie, dass an folgenden Terminen der Reiseverlauf in umgekehrter Richtung von Osaka nach Tokyo durchgeführt wird:
24.03. – 02.04.2023
05.04. – 14.04.2023
07.04. – 16.04.2023
14.04. – 23.04.2023

Tipps und Hinweise

Mobilitätshinweis: Diese Reise ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet.

Vorbehaltlich Programmänderungen

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Maximale Teilnehmerzahl: 38 Personen

Zubringerflüge können hinzugebucht werden. Wir beraten Sie gern!