Mit der RV Pandaw auf dem Chindwin

Flusskreuzfahrt in Myanmar: Mit der RV Pandaw auf dem Chindwin

z.B. 8-tägige Flusskreuzfahrt auf dem Chindwin Fluss ab Yangon oder Mandalay bis Mandalay

Reise anfragen

Ihr Geoplan-Ansprechpartner für diese Reise

Flusskreuzfahrt in Myanmar: Mit der RV Pandaw auf dem Chindwin

z.B. 8-tägige Flusskreuzfahrt auf dem Chindwin Fluss ab Yangon oder Mandalay bis Mandalay 3.500 € pro Person in der Doppelkabine

Diese Reise anfragenID: 37938
Reiseverlauf - Zusammenfassung

Erleben Sie das ursprüngliche Myanmar während einer Flusskreuzfahrt auf dem Chindwin Fluss. Kurvenreich windet er sich Richtung Süden bis zu seiner Mündung in den Irrawaddy südlich von Mandalay. Viele Engstellen und Stromschnellen machen die Fahrt durch die beeindruckende Berglandschaft zu einem spannenden Erlebnis. Auch kulturell ist die Region interessant, da die alten Kulturen der Chin und Shan noch lebendig sind und wenig durch touristische Einflüsse beeinträchtigt werden; vereinzelt finden sich Zeugnisse der Kolonialzeit.
Die Flusskreuzfahrt beginnt in Homalin und führt Sie flussabwärts bis nach Monywa. Unterwegs besuchen Sie Dörfer, die nur über den Wasserweg erreicht werden können, bewundern die Holzarchitektur von Kelewa und besuchen die Höhlen von Phowin Taung. Oft werden Sie sich wie auf einer Reise in die Vergangenheit Myanmars fühlen - so ursprünglich ist das Land nur noch selten zu sehen! 

Reiseverlauf (nach Tagen gegliedert)
Tag 1 Anreise nach Homalin und Beginn Ihrer Chindwin Flusskreuzfahrt Flug von Yangon oder Mandalay nach Homalin. Nach der Ankunft am Flughafen Homalin erfolgt der Transfer zum Jetty in Homalin. Weiter als bis zu diesem Punkt können Schiffe von der Größe der RV Pandaw den Chindwin nicht befahren. Alister McCrae schrieb über seinen Besuch in Homalin im Jahr 1935: 'Ich liebe die Atmosphäre des ruhigen und friedlichen Lebens dort.' (M A) 
Tag 2 Toungdoot nach Paungbyin  Toungdoot, auch Hsawng-hsup genannt, ist eine kleine Shan-Enklave, die auch zur britischen Kolonialzeit ihren eigenen Prinzen samt Palast und Hofstaat hatte. Es ist interessant zu sehen, was aus der königlichen Familie und ihrem Zuhause wurde und wie die Menschen vom Volksstamm der Shan so weit von ihrer eigentlichen Heimat Tai-Shan leben. Auf dem Weg nach Paungbyin passieren Sie Pantha, einst eine wichtige Ölraffinerie der "Indo-Myanmar Petroleum Co" (Steel Brothers). (F M A)
Tag 3 Sitthaung nach Yuwa Sitthaung war die letzte Ruhestätte für mehrere Dampfboote der Irrawaddy Flotilla Company, die 1942 versenkt wurden, um sie nicht den japanischen Invasoren überlassen zu müssen, die nur noch wenige Stunden entfernt waren. Im Irrawaddy auf der Höhe von Katha konnten einige versenkte Boote wieder geortet werden; man hofft, dass dies auch hier gelingen wird. Von Sitthaung aus marschierten die Überlebenden der japanischen Invasion nach Tamu an der Grenze zu Indien. Sie passieren die Mündung des Yu-Flusses, der durch das Kubu Tal führt. Hier verlief die Marschroute von Lieutenant Grant, der die Garnisionsstadt Manipur befreite, nachdem der Chief Commissioner von Assam bei einem lokalen Aufstand ermordet worden war. (F M A)
Tag 4  Mawlaik und Kalewa Mawlaik hat Kindat als administrative Hauptstadt abgelöst, doch der ganz große Bauboom blieb aus. So wurden in den 1920er und 1930er Jahren vorwiegend Häuser der von Schotten gegründeten "Bombay Myanmar Trading Corporation" errichtet. Mawlaik und andere Städte am Oberen Chindwin können nur per Boot erreicht werden, entsprechend selten sind hier Autos. An Orten wie diesem haben Pandaw-Passagiere stets den Eindruck, mit einer Zeitmaschine in die Vergangenheit gereist zu sein. Weiter geht Ihre Chindwin Flusskreuzfahrt nach Kalewa, dem Tor zum Chin Staat. Sie erkunden die Stadt mit ihren Märkten und ihrer Holzarchitektur. (F M A)
Tag 5 Mingkin und Kanee  Mingkin wurde 1987 durch Paul Strachan wiederentdeckt. Er beschrieb es detailliert in seinem Buch "Mandalay: Travels from the Golden City." Für den Autor ist und bleibt Mingkin die kunsthistorisch interessanteste Sehenswürdigkeit (noch mehr als das von einem Erdbeben beeinträchtigte Bagan) mit ihren Teakholz-Klöstern in einer verschwenderischen Pracht. Mingkin lässt sich guten Gewissens als das Luang Prabang der Chindwin-Region beschreiben. Sie passieren mehrere Dörfer. In Kanee vertreten Sie sich die Beine. (F M A)
Tag 6 Monywa  Sie erreichen den Unteren Chindwin. Der Fluss wird breiter und die Landschaft verändert sich. Sie passieren mehrere Dörfer. In Monywa erkunden Sie die Stadt und machen einen Ausflug zum Thanbodi Tempel mit einer Million Buddha-Darstellungen. (F M A)
Tag 7 Phowin Taung  Am Morgen fahren Sie mit dem Bus zu den Phowin Taung Höhlen, wo Sie die wunderschönen Wandmalereien und Buddha Statuen besichtigen. (F M A)
Tag 8 Monywa  Heute endet Ihre Chindwin Flusskreuzfahrt. Sie verlassen das Schiff um 8 Uhr morgens am Monywa IWT Jetty. Der Transfer nach Mandalay dauert circa drei Stunden. (F) 

Hinweis und Schiffsbeschreibungen

Hinweis
Zwischen Dezember und Februar ist es aufgrund des geringen Wasserstandes möglich, dass die RV Pandaw nicht die gesamte Strecke bis Homalin fahren kann. Dennoch haben alle Kreuzfahrten die gleiche Länge von 8 Tagen.

Flusskreuzfahrtschiffe RV Kalay Pandaw und RV Kha Byoo Pandaw
Die Schiffe RV Kalay Pandaw und RV Kha Byoo Pandaw wurden von traditionellen Handwerkern aus Messing und Teakholz gefertigt und spiegeln vor allem den kolonialen Charakter wider. Die Schiffe haben auf 1 oder 2 Decks zwischen 5 und 10 ca. 15 m² große Kabinen mit großen Panoramafenstern und Dusche/WC.

Leistungen

Dieses Angebot beinhaltet folgende Leistungen
 

  • 7 Übernachtungen an Bord der RV Kha Byoo Pandaw oder RV Kalay Pandaw
  • Flug von Yangon oder Mandalay nach Homalin
  • Transfer zum Kreuzfahrtschiff am Tag der Einschiffung
  • Transfer zum Hotel/Flughafen am Tag der Ausschiffung
  • Englischsprachige Reiseleitung
  • Alle Mahlzeiten an Bord (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Lokale Softdrinks, lokales Bier, lokale Spirituosen, Kaffee, Tee und Wasser
  • Eintrittsgelder für alle beschriebenen Besichtigungen

 

Termine

Homalin - Monywa
26.10.2019 - 02.11.2019
23.11.2019 - 30.11.2019
04.01.2020 - 11.01.2020
07.11.2020 - 14.11.2020
21.11.2020 - 28.11.2020
19.12.2020 - 26.12.2020
02.01.2021 - 09.01.2021
16.01.2021 - 23.01.2021
30.01.2021 - 06.02.2021

Monywa - Homalin
19.10.2019 - 26.10.2019
02.11.2019 - 09.11.2019
16.11.2019 - 23.11.2019
25.01.2020 - 01.02.2020
23.01.2021 - 30.01.2021
14.11.2020 - 21.11.2020
28.11.2020 - 05.12.2020
26.12.2020 - 02.01.2021
09.01.2021 - 16.01.2021

Verfügbar wenige Plätze auf Anfrage
Preise

Preis pro Person in der Doppelkabine

September 2017 - Februar 2018
Hauptdeck ab 3.500 €
Obereck ab 4.450 €

Juli 2018 - Dezember 2018
Hauptdeck ab 3.680 €
Obereck ab 4.670 €

Aufpreis für Kabine zur Alleinbenutzung:
Hauptdeck ab 2.580 €
Obereck ab 2.630 €

Weinpaket (Zum Mittag- und Abendessen werden passende Weine serviert.) 
p. P.: 110 €


Die Reederei gewährt für diese Kreuzfahrt regelmäßig und tagesaktuell gesonderte Konditionen (Ermäßigungen), die wir bei der Angebotserstellung
berücksichtigen.