Myanmar

Silvester in Myanmar – Höhepunkte und Luxuskreuzfahrt auf dem Irrawaddy

15-tägige Privatreise nach Myanmar zum Jahreswechsel inkl. 5-tg. Luxusflusskreuzfahrt

Reise anfragen

Ihr Geoplan-Ansprechpartner für diese Reise

Silvester in Myanmar – Höhepunkte und Luxuskreuzfahrt auf dem Irrawaddy

15-tägige Privatreise nach Myanmar zum Jahreswechsel inkl. 5-tg. Luxusflusskreuzfahrt ab 5.890 € pro Person im DZ

Diese Reise anfragenID: 52217
Reiseverlauf - Zusammenfassung

Ein unvergesslicher Jahreswechsel in Myanmar steht Ihnen bevor: An Bord der Sanctuary Ananda erwartet Sie eine eindrucksvolle Reise durch das "Goldene Land". Abwechslungsreiche Ausflüge zeigen Ihnen das ländliche Leben, bringen Sie in alte Dörfer und zeigen Ihnen die bunten lokalen Märkte. Besichtigen Sie auf Ihrer Reise faszinierende Pagoden und Tempel mit ihren interessanten Geschichten. Die luxuriöse Sanctuary Ananda zeigt Ihnen die besonderen Orte zwischen Mandalay und Bagan, während die freundliche Crew Sie an Bord umsorgt.

Reiseverlauf (nach Tagen gegliedert)
Tag 1 Abflug aus Deutschland nach Bangkok. Flug von Frankfurt nach Bangkok. Tag 2 Ankunft in Yangon Flug von Bangkok nach Yangon. Sie werden vom Flughafen abgeholt und zu Ihrem luxuriösen Hotel gebracht (mit deutschsprechender Reiseleitung). Der heutige Aufenthalt in Yangon steht Ihnen zur freien Verfügung. Tag 3 Ganztägige Citytour Yangon Während der privaten Stadtrundfahrt lernen Sie zu Beginn Ihrer Myanmarreise die Sehenswürdigkeiten von Yangon kennen. Sie besichtigen u. a. das Nationalmuseum, die Kyaukhtatgyi- und die Sule-Pagode, den Mahabandoola-Park, Chinatown und das Indische Viertel. Am Nachmittag besuchen Sie den Bogyoke-Markt und fahren zum High Tea in das Hotel "The Strand", bevor es zum Sonnenuntergang zum Höhepunkt des Tages, der Shwedagon-Pagode, geht. (F) Tag 4 Weiterreise nach Mandalay Sie werden von Ihren Hotel von Ihrer Englisch sprechenden Reiseleitung abgeholt und zum Flughafen Yangon gefahren. Flug von Yangon nach Mandalay. Sie werden vom Flughafen abgeholt und mit englischsprachiger Reiseleitung zum Hotel gebracht. Private halbtägige Tour in Mandalay (mit privater, lokaler englischsprachiger Reiseleitung). (F) Tag 5 Mandalay Der Aufenthalt in Mandalay steht Ihnen zur freien Verfügung. (F) Tag 6 Einschiffung Nach dem Check-in um 12.30 Uhr können Sie es sich in Ihrer Suite bequem machen. An Bord der Sanctuary Ananda erwartet Sie eine unvergessliche Reise durch das Land der goldenen Pagoden. Abwechslungsreiche Ausflüge zeigen Ihnen das ländliche Leben, bringen Sie in alte Dörfer und zeigen Ihnen die bunten lokalen Märkte. Besichtigen Sie auf Ihrer Reise faszinierende Pagoden und Tempel mit ihren interessanten Geschichten. Die luxuriöse Sanctuary Ananda zeigt Ihnen die besonderen Orte zwischen Mandalay und Bagan während die freundliche Crew Sie an Bord umsorgt. Das heutige Mittagessen wird auf der Weiterfahrt zu den mit Pagoden durchzogenen Hügeln von Sagaing an Bord serviert. Im Laufe des Nachmittags verschlägt es Sie in die mit Pagoden durchzogenen Hügel von Sagaing. In dieser religiös bedeutenden Klosterstätte leben etwa 6000 Mönche und Nonnen in 554 Klöstern. Hier besichtigen wir eine örtliche Klosterschule sowie das dazugehörige Waisenhaus, wo Sie Gelegenheit haben werden, die Anwohner kennenzulernen und sich mit den Lehren des Buddhismus vertraut zu machen. Auf den Terrassen der Soon U Ponya Shin-Pagode können Sie dann den atemberaubenden Ausblick vom höchsten Punkt des Hügels in vollen Zügen genießen. Darunter und im gesamten Umkreis befinden sich weitere Pagoden unterschiedlichster Bauart und Größe. Amarapura war einst als „Stadt der Unsterblichen“ bekannt. Mittlerweile hat das gemächliche Klopfgeräusch der Webstühle von Baumwoll- und Seidenwebern jedoch das bunte Treiben der einstigen Hauptstadt verdrängt. Im Anschluss ist ein Ausflug zur U-Bein-Brücke vorgesehen, die während des Sonnenuntergangs besonders spektakulär wirkt. Die lange Teakholzbrücke zieht sich durch den Taungthaman- See. Nach dem Sonnenuntergang geht es zurück zur Sanctuary Ananda. Auf das Abendessen an Bord folgt ein Auftritt von lokalen Künstlern. (M A) Tag 7 Sin Kyun Früh am Morgen wird die Sanctuary Ananda gen Norden zum malerischen Dorf Sin Kyun fahren. Dieses unweit nördlich von Mandalay gelegene Dorf wird von Sanctuary Retreats Philanthropy unterstützt. Die etwas weniger als 1000 Einwohner sind auf Landwirtschaft und Hutmacherei spezialisiert. Optional wird hier eine Tour angeboten, bei der Sie den Lebenswandel an diesem unberührten Ort aus nächster Nähe erleben können. Fremde sind hier nur selten anzutreffen. Sanctuary Retreats Philanthropy reagierte auf das Anliegen des Dorfältesten, eine Bücherei und eine Unterkunft für einen Englischlehrer zu errichten, stellte die benötigten finanziellen Mittel zur Verfügung und legte so den Grundstein für diese neue Partnerschaft. Nach dem Frühstück verlassen Sie das Dorf und stechen Richtung Pakokku in See. Machen Sie es sich an Bord bequem und genießen Sie die wunderschöne Aussicht: unsere Weiterfahrt durch Mingun führt auch an der unvollendeten Mingun-Pagode vorbei. Entspannen Sie auf der Weiterreise gegen Süden, die an Dörfern, üppig bewachsenen hellbraunen Tamarindenbäumen und weißen und goldenen Pagoden in der entlegenen Hügellandschaft vorbeiführt. Es gibt keine bessere Möglichkeit, die malerische Flusslandschaft zu genießen, als von der Kansi Panorama Lounge aus. Nach dem Mittagessen stehen vielfältige Aktivitäten an Bord auf dem Programm. Neben einer Longyi- (Sarong) und Thanaka- Vorführung (Kosmetik) oder einer Tour "hinter die Kulissen",  ist auch ein Vortrag über Myanmar geplant, bei dem die überaus ereignisreiche Geschichte des Landes, die letzten umstrittenen Jahrzehnte und auch die Zukunftsperspektiven des Goldenen Landes thematisiert werden. Bei einem köstlichen Abendessen lassen Sie den aufregenden Tag in angenehmer Atmosphäre ausklingen. (F M A) Tag 8 Tan Chi Taung Mountain Nach dem Frühstück fährt die Sanctuary Ananda Sie weiter in Richtung Bagan. An der Seite des Chefkochs können Sie auch einen Kochkurs absolvieren und die Zubereitung köstlicher asiatischer Gerichte erlernen. Oder Sie entspannen bei einer Massage im Spa oder bewundern die langsam vorbeiziehende Landschaft. Nach dem Mittagessen fahren zum Gipfel des Tan Chi Taung-Berges und genießen von dort aus einen ersten Blick auf die Ebene von Bagan mit mehr als 2.000 Pagoden und Stupas. Bevor Sie zurück an Bord gehen, erleben Sie eine Vorführung des sogenannten "Elefantentanzes". Dieser jahrhundertealte akrobatische Tanz, diente zur Unterhaltung der Bewohner von Bagan. Das Abendessen wird bei Kerzenschein auf einer Sandbank serviert, von wo aus Sie die glitzernden Lichter von Bagan bewundern können. (F M A) Tag 9 Bagan Morgens steht eine optionale Ballonfahrt auf dem Programm, bei der Sie die Felder von Bagan aus der Vogelperspektive bewundern können (hierbei fallen Zusatzkosten an, wir bitten um frühzeitige Reservierung; Ausflüge sind nur von Oktober bis März möglich). Anschließend besuchen Sie den bunten Markt in Nyaung U. Täglich bieten die Händler Obst und Gemüse und die typischen Lackwaren an. Danach ist ein Ausflug zur großen, goldenen Shwezigon-Pagode vorgesehen, in der sich bedeutende Relikte des Buddhas Gautama befinden sollen. Mit einer Pferdekutsche durchstreifen Sie das Tempelfeld von Bagan, wobei neben zahlreichen Zwischenstopps für Fotoaufnahmen auch ein Besuch der Sulamani-Pagode auf dem Programm steht. Nach dem Mittagessen besichtigen Sie den Ananda-Tempel. Das im Jahre 1091 n. Chr. fertiggestellte Bauwerk zählt zu den vier großen Tempeln Bagans. Genießen Sie den Sonnenuntergang über den Feldern von Bagan und bewundern Sie das Zusammenspiel der Lichter auf den antik und mysteriös anmutenden Pagoden. Auf das Abschiedsabendessen an Bord folgt ein Auftritt von lokalen Künstlern. (F M A) Tag 10 Bagan Vor dem Check-out um 9 Uhr wird zu früher Stunde ein letztes Frühstück serviert. Wenn Sie mit einem späteren Flug abreisen, werden wir eine Tour durch Bagan für Sie organisieren. Um 9 Uhr brechen Sie zu einem kleinen Dorf mitten im Herzen der Felder von Bagan auf. Hier haben Sie Gelegenheit, sich mit dem Leben der Menschen vor Ort vertraut zu machen, bevor die Besichtigung einer Werkstatt für Lackkunst auf dem Programm steht. Antike Lackarbeiten werden in Bagan bereits seit der Zeit des Königs Anawrahta um 1050 n. Chr. angefertigt. In der örtlichen Werkstatt kommen nach wie vor traditionelle Methoden zum Einsatz. Bei Ankunft im Hafen von Bagan werden Sie bereits erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht. Der Aufenthalt in Bagan steht Ihnen zur freien Verfügung. (F) Tag 11 Heho Sie werden von Ihrem Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Flug von Bagan nach Heho. Sie werden bereits am Flughafen erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht. Ihre Reiseleitung holt Sie vom Hotel ab und Sie erhalten eine kurze Anleitung zum Gebrauch Ihres Mountain Bikes. Schon kann die Fahrt durch die Stadt losgehen! Nyaung Shwe wird als Tor zum Inle See bezeichnet und hauptsächlich von Shan und Inthar bewohnt. Im Laufe der Jahre wurde Nyaung Shwe immer mehr zum Schmelztiegel verschiedenster Kulturen der Bergstämme. Wenn Sie sich entscheiden die Tour am Morgen zu durchzuführen, haben Sie Gelegenheit einen lebhaften Markt zu besuchen. (Bei Touren am Nachmittag wird eines der vielen Tomaten-Lagerhäuser besucht.) Sie fahren an den Stadtrand von Nyaung Shwe und vor Ihnen eröffnet sich eine idyllische Landschaft, die von Bambushäusern geprägt ist. Die Straßen werden schattiger und Bauernhöfe säumen die Wege. Sie passieren verschlafene Straßen kleiner Städte, wo sich Trishaws, Fußgänger und alte Wagen nur in langsamer Geschwindelt vorwärts bewegen. Kurze Stopps, um Fotos zu machen oder Dörfer näher zu erkunden, sind eine willkommene Abwechslung. Nach einer kurzen Fahrt bergauf erreichen Sie das "Red Mountain" Gut, eine Kooperation zwischen Einheimischen des Pa-Oh Stammes und einem französischen Winzer. Sie nehmen an einer Führung durch die Gebäude, die für die Weinherstellung genutzt werden, teil. Anschließend lassen Sie den Tag im Restaurant ausklingen. Lehnen Sie sich zurück und genießen leckeren Rot- und Weißwein. Das Weingut liegt auf einem kleinen Hügel, der einen fantastischen Blick auf den Inle See ermöglicht. Anschließend fahren Sie mit dem Rad zurück nach Nyaung Shwe. (F) Tag 12 Einblicke in das Leben am Inle See Ihre Reiseleitung holt Sie vom Hotel ab und Sie begeben Sich auf die Fahrt über den Inle See in einem Privatboot (an Bord gibt es Stühle mit Kissen, Schwimmwesten und Sonnenschirme, um sich vor der Sonne und dem Wind zu schützen sowie Decken in den Wintermonaten). Das Programm beginnt mit dem Besuch des Morgenmarktes, um die Einwohner und die Besucher der umliegenden Bergstämme beim Handeln zu beobachten. Der Ort des Marktes wechselt im 5-Tages-Rhythmus des Mondkalenders, sodass fast jeden Tag in einem anderen Dorf eingekauft werden kann. (Der Markt findet nicht an Vollmondtagen sowie am Tag einer Sonnenfinsternis statt.) Zu diesen täglichen Märkten kommen Menschen von allen Seeseiten um sich zu treffen und Ware zu kaufen und zu verkaufen. Mit etwas Glück haben Sie dort die Gelegenheit Menschen der Stämme Pa-Oh, Inthar und Shan in ihrer traditionellen Kleidung zu sehen. Ihre Reiseleitung wird Ihnen bei Ihrem Bummel über den Markt die lokalen Produkte und Waren, die zum Verkauf stehen, erläutern. Sie fahren weiter über den See und durch Dörfer mit auf Stelzen stehenden Häusern und schwimmenden Gärten. Dann besichtigen Sie die Phaung Daw Oo Pagode, das Heiligtum des Sees, das 5 geheiligte Buddha Bildnisse und einige royale Bargen beheimatet, die während des jährlichen Festes der Pagode benutzt werden. Weiter geht es zum Dorf Inpawkhone, um die traditionelle Seidenwebtechnik der Inthar zu sehen. Inpawkhone ist auch für das Weben aus dem Stängel der Lotusblüte bekannt. Dies ist ein zeitaufwendiger Prozess, dessen Ergebnis jedoch Materialien von höchster Qualität sind, die im ganzen Land bekannt sind. Sie besuchen außerdem eine Stumpenfabrik, in der einheimische Burmesen Zigarren mit der Hand rollen. Anschließend geht es zurück in Ihr Hotel in Nyaung Shwe oder am Inle See. (F) Tag 13 Neujahr am Inle See Ihre Reiseleitung holt Sie vom Hotel ab und Sie begeben Sich auf die Fahrt über den Inle See in einem Privatboot (an Bord gibt es Stühle mit Kissen, Schwimmwesten und Sonnenschirme, um sich vor der Sonne und dem Wind zu schützen sowie Decken in den Wintermonaten). Sie fahren durch einen schmalen Kanal zum Pah-oh Dorf Indein am Südwestufer des Sees. Erkunden Sie die Gegend zu Fuß, spazieren Sie durch das Dorf und das wunderschöne Alaung Sitthou Viertel. Alaung Sitthou ist voller malerischer Stupas mit hervorragendem Blick auf den See. Wenn die Zeit es zulässt, machen Sie am "Inthar Hertige House" Halt um mehr über die Geschichte und Kultur der indigenen Bevölkerung des Sees zu erfahren und um köstlichen Kaffee und Kuchen zu genießen (Kaffeepause auf eigene Kosten). Anschließend geht es zurück in Ihr Hotel in Nyaung Shwe oder am Inle See. (F) Tag 14 Abreise Abholung von Ihrem Hotel am Inle-See und Fahrt mit dem Boot und Fahrt nach Nyaung Shwe. Anschließend Weiterfahrt per Privatwagen zum Flughafen von Heho. Flug von Heho nach Yangon. Flug von Yangon nach Bangkok. Flug von Bangkok nach Frankfurt. (F) Tag 15 Ankunft in Deutschland Ankunft in Frankfurt.
 
 
 
 
 
Leistungen

Dieses Angebot beinhaltet folgende Leistungen

  • Flüge ab/bis Deutschland in der Economy Class inkl. Steuern und Gebühren
  • Flüge in Myanmar gemäß Programm
  • 8 Übernachtungen in Hotels der gewählten Kategorie
  • 5-tägige Flusskreuzfahrt auf der Sanctuary Ananda in einer Suite inklusive Landausflügen, Mahlzeiten und lokalen Weinen zum Mittag- und Abendessen sowie Softdrinks und lokalem Bier ganztägig
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Private, lokale, englischsprechende Reiseleitung
  • Transfers und Ausflüge im privaten, klimatisierten Fahrzeug mit Fahrer
  • Private Bootstour gemäß Programm
  • Sämtliche Eintrittsgelder bei den ausgeschriebenen Besichtigungszielen
  • Reiseliteratur

Aufpreis Business Class-Flug: ab 1.750 €