Die Höhepunkte der philippinischen Inseln

Phillippinen Reise: Die Höhepunkte der philippinischen Inseln

16-tägige Rundreise auf den Philippinen

Reise anfragen

Ihr Geoplan-Ansprechpartner für diese Reise

Phillippinen Reise: Die Höhepunkte der philippinischen Inseln

16-tg. Rundreise auf den Philippinen ab 4.190 € pro Person im DZ

Diese Reise anfragenID: 48305
Reiseverlauf - Zusammenfassung

Diese Reise führt Sie auf die philippinischen Inseln, ein Reich von über 7.000 paradiesischen Inseln. Es erwartet Sie eine einmalige Artenvielfalt an Land und Unterwasser sowie kilometerlange Traumstrände. Sie werden während Ihrer Reise die pulsierende Metropole Manila, die Himmelstreppen von Banaue und den kleinsten Vulkan der Welt besichtigen. Lassen Sie sich von den kolonialen Gebäuden auf Luzon & Cebu in die Vergangenheit zurückversetzen und genießen Sie den atemberaubenden Ausblick über die Chocolat Hills auf Bohol!

Reiseverlauf (nach Tagen gegliedert)
Tag 1 Abflug in Deutschland Tag 2 Ankunft in Manila Nach Ihrer Ankunft am Flughafen werden Sie von Ihrer Reiseleitung begrüßt und zu Ihrem Hotel in Manila gebracht. Tag 3 Metropole Manila Nach Ihrem Frühstück im Hotel werden Sie von Ihrem Reiseleiter abgeholt und unternehmen eine City Tour durch Manila - wozu das Business Viertel Makita, die Altstadt Intramuros und Quiapo, das zentrale Viertel gehört. Die Altstadt von Manila wurde am Ende des 2. Weltkriegs fast komplett zerstört, aber einige der früheren Gebäude und Kirchen wurden wiederaufgebaut. Unterwegs besuchen Sie einige der wichtigsten historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten in Intramuros, wie z.B. die imposante St. Augustin Kirche oder das Fort Santiago. Manila besticht durch eine faszinierende Mischung aus fernöstlicher und spanischer Kultur, gewürzt mit einem "Schuss" Amerika. Anschließend führt Sie die Tour nach Quiapo, welches oft als das Herz Manilas bezeichnet wird. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Am frühen Abend lohnt sich ein Spaziergang entlang der Promenade am Roxas Boulevard. Die Einwohner Manilas kommen hierher, um Sport zu treiben, sich mit Freunden zu treffen oder einfach für einen gemütlichen Sonnenuntergang. Kaufen Sie sich bei einem Straßenverkäufer leckere Snacks und genießen Sie das fröhliche Treiben. (F) Tag 4 Kleinster Vulkan der Welt Fahren Sie durch die malerische Landschaft der Provinz Batangas auf Ihren Weg nach Talisay. Nach der Ankunft fahren Sie mit einem motorisierten Boot zum Taal Vulkan. Der Taal Vulkan ist ein Vulkan, der sich einem Kratersee gebildet hat im Laufe der Zeit. Sogar im Taal Vulkan hat sich wieder ein Kratersee mit einer kleinen Insel gebildet. Sie werden den Vulkan besteigen und haben am Kraterrand einen wunderschönen Ausblick auf die Caldera des Vulkans. Anschließend werden Sie zu Ihrem Hotel in Manila gefahren. (F M) Tag 5 Manila - Banaue Heute führt Sie die Reise nach Banaue. Früh morgens fahren Sie durch den frühmorgendlichen Verkehr in den Norden Luzons, die größte Insel der philippinischen Inseln. Auf dem Weg machen Sie einen Abstecher zum Blumenmarkt in Dimasalang, wo Blüten und Blätter in allen Farben und Formen die Stände und Straßen säumen. Die Farbenpracht, so frisch und abwechslungsreich, ist in den frühen Morgenstunden ein schöner Anblick. Fahren Sie weiter auf der Schnellstraße nach Norden, vorbei an der flachen und fruchtbaren Landschaft der zentralen Ebenen von Luzon. Weiter in Nueva Vizcaya, wo das Klima kühler und angenehmer ist, wachsen Orchideenarten in Fülle. Überqueren Sie den südlichen Zugang des Cagayan Valley, indem Sie im Zickzack über die Caraballo Bergkette durch den Dalton Pass. Den Aufstieg nach Banaue beginnen Sie, nachdem Sie die Kreuzung von Bagabag erreichen, wo die Straße von Banaue auf die Haupttalbahn trifft. Auf halber Strecke liegt Lagawe, die Hauptstadt der Ifugao und Heimat der "People from the High Mountains". Holzschnitzerei, ein Handwerk, für das die Ifugaos bekannt sind, kann hier beobachtet werden. Sie erreichen am späten Nachmittag Ihr Hotel in Banaue. (M A) Tag 6 "Treppen zum Himmel" Nehmen Sie an einer lokalen Jeepney-Tour teil, um die atemberaubende Landschaft und faszinierende Kultur von Banaue zu erkunden. Am Straßenrand in der Nähe der örtlichen Kirche zeigt ein 10-stöckiges Haus, welches an den Berghängen errichtet wurde, die technischen Fähigkeiten und die Anpassungsfähigkeit der Ifugao an Ihre Umgebung. Mehrere Wendungen entlang der Hauptstraße führen Sie zu den Reisterrassen. Den besten Ausblick auf die Reisterrassen haben Sie Barangay. Die Reisterrassen, von denen man annimmt, dass sie über 2000 Jahre alt sind, wurden von alten Stammesangehörigen mit damaligen Werkzeug in die Berghänge geritzt und mit Lehm versiegelt. Jede Terrasse ist bewässert durch ein sorgfältig konzipiertes System aus Wasserkanälen, die von oben nach unten verlaufen. Ein weiterer Höhepunkt der heutigen Tour ist eine kurze Wanderung auf den Reisfeldern von Bangaan. Anschließend wird noch der Marktplatz besucht und Sie haben die Möglichkeit selbst die Umgebung zu erkunden. (F M A) Tag 7 Sagada Fahren Sie landeinwärts auf dem Bergpfad des Mt. Polis, der Highway schlängelt sich entlang dichtem Unterholz von moosbewachsenen Bäumen und Sträuchern, bis Sie Bontoc erreichen. Hier finden Sie ein bildschönes Mosaik aus Gemüse- Reisterrassen vor in der Nähe des kristallklaren Wassers des Chico Rivers. Die Reisterrassen sind niedriger und die Wände aus Steinen vom Fluss. Zwischen der Ernte und der Aussaat des Reises werden die Felder mit Süßkartoffeln und Gemüse bewirtschaftet. Ein kurzer Besuch im Bontoc Museum gibt Ihnen einen Einblick in das Leben der Igorots, der einheimischen Siedler von Bontoc. Das Museum enthält eine interessante Sammlung von Bildern, alten Karten und Artefakten der Bergstämme in dieser Region. Eine weitere Autostunde entfernt liegt das Tal von Sagada. In Sagada angekommen, erkunden Sie die Umgebung. Sie besichtigen die Lumiang Cave, eine heilige Begräbnisstätte der Igorots, wo alte Kiefernholz-Särge an den Höhlenwänden hängen. Sagada ist bekannt für seine Bestattungsriten; die Verstorbenen werden in Särge an die Kalksteinwände der Höhlen und auch Felsen festgepflockt. Bevor Sie das Dorf verlassen, besuchen Sie das Sagada Weaving House, wo handgewebte Produkte aus der Region hergestellt werden. (F M A) Tag 8 Baguio City Fahren Sie entlang des Halsema Highways in Richtung der Provinz Benguet, der letzten Etappe in Nord-Luzon. Auf dem Weg machen Sie einen Stopp in Bayangan bei den von mit Gemüse bepflanzten Terrassen. Aus der luftigen Höhe von 7.400 Fuß ist der Ausblick so atemberaubend wie der von den Reisterrassen von Banaue. Jenseits der Gemüsefelder liegt La Trinidad, dieser Ort ist bekannt für seine Erdbeerfelder und befindet sich nur wenige Minuten von der Stadt Baguio entfernt liegt. Nach Ankunft in Baguio City machen Sie eine Tour durch die Stadt dabei werden Sie viele Ihrer Parks und Gärten, die mit Blumen, Pinien und angenehmen Wanderwegen durchzogen sind, sehen. Die Stadt wurde von den Amerikanern als Ihre "Ruhe- und Erholungsstadt" bekannt. Aufgrund seiner landschaftlichen Lage und seines Klimas ist es längst zur "Sommerhauptstadt" des Landes geworden. Sie besuchen das Camp John Hay, die Sommerresidenz des Präsidenten der Philippinen und den Mines View Park, von dem Sie einen schönen Blick auf die umliegenden Hügel genießen können. Schließen Sie den Tag mit einem Besuch des öffentlichen Marktes, einem der buntesten Marktplätze des Landes. Hier kommen die Bewohner der Hochebenen für den Kauf und Verkauf verschiedener Produkte zusammen. (F M A) Tag 9 San Guillermo Church in Bacolor Stadt Am letzten Tag auf Luzon geht es zurück nach Manila auf der Kennon Road, das älteste Straßensystem der Kordilleren, das 1903 von den Amerikanern gebaut wurde. Am Vormittag erreichen Sie Pangasinan, wo Sie einen Stopp am Villais Public Market machen. Hier werden Tonnen an Gemüsesorten von benachbarten Provinzen, einschließlich Benguet verkauft. Einen letzten Halt machen Sie in der Stadt Bacolor, einer der Städte, die von Laher-Fluten bei dem Ausbruch des Mt. Pinatubo im Jahr 1991 getroffen worden ist. Das Gebiet war dadurch einst eine Wüste Ödland aus Asche und Sand, begrabenen Häusern, Kirchen und Gebäuden. Heute gibt es nur noch weniger Zeugen der Zerstörung zu sehen. Auf dem North Ecpressway verwandelt sich die Landschaft von weiten offenen Flächen zur städtischen Fläche. Am frühen Nachmittag kommen Sie in Manila an und werden zu Ihrem Hotel gefahren. (F M) Tag 10 Weiterflug nach Cebu Sie werden am Hotel von Ihrem Reiseleiter erwartet und zum Flughafen von Manila gebracht, für Ihren Weiterflug auf die Insel Cebu. Nach Ihrer Ankunft auf Cebu werden Sie bereits am Flughafen erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren. (F) Tag 11 Die älteste Stadt der Philippinen Die Stadtrundfahrt beginnt mit einem Besuch des majestätischen Taoist Tempels. Sechs Kilometer vom Stadtzentrum entfernt liegt dieser beeindruckende und sehr verzierte Tempel der Daoismus Religion. Auf dem Weg zur Basilika fahren Sie vorbei an Cebus Provinzhauptstadt und dem Carbon Markt, wo viele frische Produkte, wie frischer Fisch, exotische Früchte und Gemüse, Blumen aber auch Kunsthandwerk und weitere regionale Spezialitäten angeboten werden. Die Basilica Minore del Santo beherbergt die Statue des Jesuskindes und ist mit der Geschichte der Verbreitung des Katholizismus auf den Philippinen untrennbar verbunden. Ein kurzer Spaziergang entfernt ist Magellan’ s Cross, der Ort an dem die ersten philippinischen Christen getauft wurden im 16. Jahrhundert. Nicht weit liegt das Fort San Pedro, die erste dreieckige Bastion der Philippinen. Die Mauern würden des Forts wurden restauriert und im Innenhof ist ein Garten angelegt, ein verlockendes Refugium unweit der Hektik des Hafens. Weiter geht es zum Museum Casa Gorodo, wo die koloniale Wohnkultur der Jahre 1860 bis 1920 ausgestellt wird. Sie finden hier antike Möbel, Haushaltsgegenstände sowie auch Gemälde. Anschließend werden Sie zurück zu Ihrem Hotel gebracht. (F) Tag 12 Weiterfahrt nach Bohol Heute werden Sie zum Pier gefahren von wo Sie eine 2-stündige Fährfahrt zur Insel Bohol machen. Sie werden bereits am Fährhafen von Bohol erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. (F) Tag 13 Chocolate Hills & Flussfahrt auf dem Loboc Verlassen Sie Ihr Resort früh am Morgen für einen Tagesausflug, der Sie zu den Wundern von Bohol führt. Erster Halt ist die Philippine Tarsier Foundation in Corella, die als Refugium für einer der kleinsten Primaten der Welt, den Tarsier, dient. Beobachten Sie diese seltenen, nachtaktiven Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum und staunen Sie über ihre Agilität, wenn sie sich bewegen, von einem Baum zum anderen springen und ihren Kopf um fast 360 Grad schwenken. Sie fahren weiter nach Baclayon, wo eine der ältesten christlichen Bastionen der Philippinen steht. Das Gotteshaus gleicht einer Festung und ist im inneren mit kunstvollen Wand- und Deckenbemalungen verziert. Auf dem Weg zu den "Chocolate Hills" fahren Sie durch den "Man made Forest", ein künstlich angelegter Wald aus Mahagoni-Bäumen. Die "Chocolat Hills" prägen das Landschaftsbild von Bohols Zentrum. Sie sind ca. 30 bis 50 Meter hoch und in der trockenen Jahreszeit sind die Hügel mit braunen Gras bedeckt, was manch einen an Schokolade erinnert. Von einer Aussichtsplattform haben Sie einen malerischen Blick auf die faszinierenden Hügel, die wie von Menschen geschaffen aussehen durch Ihre ebenmäßige Form. Anschließend werden sie eine Flussfahrt auf dem Loboc Fluss machen, wo Sie stromaufwärts auf einem schwimmenden Restaurant Ihr Mittagessen serviert bekommen und dabei die Landschaft an den Flussufern bestaunen können. Nach diesem tollen Erlebnis werden Sie zurück zu Ihrem Hotel gebracht und haben Zeit die Umgebung auf eigener Faust zu erkunden und die Annehmlichkeiten des Hotels zu nutzen. (F M) Tag 14 Entspannung pur Entscheiden Sie selbst, wie Sie Ihre Tage gestalten möchten. Entspannen Sie am Pool oder am Strand und nutzen Sie das umfangreiche Angebot des Resorts. (F) Tag 15 Abschied von den Philippinen Sie werden von Ihrem Reiseleiter vom Hotel abgeholt und zum Flughafen auf Cebu für Ihren Rückflug gefahren. (F) Tag 16 Ankunft in Deutschland 
Leistungen

Dieses Angebot beinhaltet folgende Leistungen

  • Flüge ab/bis Deutschland in der Economy Class inkl. Steuern und Gebühren
  • 13 Übernachtungen in überwiegend First Class-Hotels (ausgenommen in Nord-Luzon - teils sehr einfache Unterkünfte)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Transfers und Rundreise inkl. Ausflüge im privaten klimatisierten Fahrzeug mit Fahrer
  • Private Reiseleitung
  • Sämtliche Eintrittsgelder bei den ausgeschriebenen Besichtigungszielen
  • Reiseliteratur
Termine

Privatreise zu Ihrem Wunschtermin

Wir organisieren diese Reise individuell und maßgeschneidert in Ihrem gewünschten Reisezeitraum.

Diese Reise ist täglich durchführbar.

Preise

Preis pro Person im Doppelzimmer

Mit englischsprachiger Reiseleitung

bei 2 Reisenden ab 4.190 €
bei 4 Reisenden ab 3.880 €


Mit deutschsprachiger Reiseleitung

bei 2 Reisenden ab 5.340 €
bei 4 Reisenden ab 4.390 €