Nord-Luzon entdecken und Baden am Strand von Puerto Galera

z.B. 17-tägige Privatreise zu den Schönheiten von Nord-Luzon und Badeaufenthalt in Puerto Galera

Reise anfragen

Ihr Geoplan-Ansprechpartner für diese Reise

Nord-Luzon entdecken und Baden am Strand von Puerto Galera

z.B. 17-tägige Privatreise zu den Schönheiten von Nord-Luzon und Badeaufenthalt in Puerto Galera ab 4.390 € pro Person im DZ

Diese Reise anfragenID: 50173
Reiseverlauf - Zusammenfassung

Luzon bezaubert als größte der philippinischen Inseln. Dabei besticht besonders der Norden mit zahlreichen Naturschönheiten – Ob majestätische Vulkane, kleine idyllische Dörfer an Berghängen oder atemberaubende Reisterrassenlandschaften. Diese Reise führt von der philippinischen Hauptstadt Manila in die Bergregionen von Nord-Luzon, wo sich Himmel und Erde auf ergreifende Weise sehr nahe kommen, zum UNESCO-Weltkulturerbe Vigan, das durch die damalige Herrschaft der Spanier geprägt wurde, und nach Laoag. Anschließend können Sie Ihre Reise auf der ursprünglichen Insel Mindoro, welche mit unberührten Bergregenwäldern, schillernd bunten Unterwasserlandschaften und perlfarbenen Sandstränden beeindruckt, Revue passieren lassen.

Reiseverlauf (nach Tagen gegliedert)
Tag 1 Abflug aus Deutschland
Tag 2 Ankunft in Manila Sie werden am Flughafen Manila von Ihrem englischsprachigen Fahrer erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht. Tag 3 Pulsierendes Manila Manila zählt zu den facettenreichsten Städten Asiens. Während der Stadtrundfahrt besichtigen Sie den Rizal Park, benannt nach dem Nationalhelden des Landes, Dr. Jose Rizal. Nach einem kurzen Stopp führt Sie die Reise weiter in die historisch ummauerte Stadt Intramuros. Laufen Sie durch die kopfsteingepflasterten Straßen bis zur San Augustin Kirche, der ältesten Steinkirche des Landes. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich Casa Manila, ein Museum,welches einem Haus aus dem 19. Jh. gleicht und mit orientalischem und europäischem Dekor sowie antiken philippinischen Möbeln ausgestattet ist. Fahren Sie weiter zum Fort Santiago, die steinerne Festung schützt den Eingang der Stadt von der Manila Bay. Von hier geht es weiter nach Quiapo, dem zentralen Stadtteil von Manila, der oft als das Herz Manilas bezeichnet wird. Anschließend geht es weiter zum chinesischen Friedhof, geprägt von buddhistischen und christlichen Elementen. (F) Tag 4 Von Manila in die Bergregion Zunächst machen Sie am heutigen Morgen einen Abstecher zu einem Blumenmarkt in Dimasalang. Die Farbenpracht, so frisch und abwechslungsreich, ist ein erfreulicher Anblick in den frühen Morgenstunden. Fahren Sie weiter in das nahe gelegene La Loma mit seinen Carinderias oder Lechon-Imbissständen, welche die Calavite Street dominieren. Danach geht es weiter in den Norden, vorbei an der flachen und fruchtbaren Landschaft der Zentralebenen von Luzon. Am späten Nachmittag erreichen Sie Banaue, wo das Klima kühler und angenehmer wird. (F M A) Tag 5 Leben in der Bergregion und Banaue
Heute fahren Sie mit einem lokalen Jeepney, um die atemberaubende Landschaft und die faszinierende Kultur von Banaue zu erkunden. Am Straßenrand in der Nähe der örtlichen Kirche demonstriert ein Haus, das elegant in die Berghänge gebaut wurde, eindrücklich die Ingenieurskunst der Ifugaos und ihre Anpassungsfähigkeit an die natürliche Umgebung. Außerdem können Sie einen Tilapia-Teich und Kampfhähne entdecken, die in der Nähe gezüchtet werden. Danach erreichen Sie dann die berühmten Reisterrassen von Banaue, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Die Reisterrassen, von denen angenommen wird, dass sie über 2.000 Jahre alt sind, wurden von alten Stammesangehörigen in diesem schwierig zu bebauenden Gebiet sorgfältig und geschickt errichet. Jede Terrasse wird durch ein sorgfältig entworfenes System von Kanälen bewässert, die von den oberen zu den unteren Feldern führen. Wenn sich dichter Nebel auf den Gipfeln der Terrassen legt, erinnert dies bildlich gesprochen an Treppen, die in den Himmel führen, so wurde das Land als "Stairway to the Sky" bezeichnet. (F M A) Tag 6 Bontoc und Sagada
Landeinwärts geht es heute auf dem Bergpfad des Mt. Polis, der Highway schlängelt sich entlang von dichtem Unterholz, moosbewachsenen Bäumen und Sträuchern bis nach Bontoc. Dort begeistert ein bildschönes Mosaik aus Gemüse-Reisterrassen, herrlich anzusehen in der Nähe des kristallklaren Wassers des Chico Rivers. Die Reisterrassen sind niedriger und die Wände aus Steinen errichet. Zwischen der Ernte und der Aussaat des Reises werden die Felder mit Süßkartoffeln und Gemüse bewirtschaftet. Ein kurzer Besuch im Bontoc Museum gibt Ihnen einen Einblick in das Leben der Igorots, der einheimischen Siedler von Bontoc. Das Museum enthält eine interessante Sammlung von Bildern, alten Karten und Artefakten der Bergstämme in dieser Region. Eine weitere Autostunde entfernt liegt das Tal von Sagada. In Sagada angekommen, besichtigen Sie die Lumiang Burial Höhle, eine heilige Begräbnisstätte der Igorots, wo alte Kiefernholz-Särge an den Höhlenwänden hängen. Sagada ist bekannt für seine Bestattungsriten; die Verstorbenen werden in Särgen an die Kalksteinwände festgepflockt. Bevor Sie das Dorf verlassen, besuchen Sie das Sagada Weaving House, wo handgewebte Produkte aus der Region hergestellt werden. (F M A) Tag 7 UNESCO-Weltkulturerbe Vigan Nach dem Frühstück begleiten Sie auf Ihrem Weg nach Cervantes eindrucksvolle Gebirgspässe mit spektakulärem Blick auf die Kordilleren, vorbei an tiefen Schluchten und Canyons. Sie fahren weiter zum Bessang Pass. Die Hochlandlandschaft geht langsam in idyllische landwirtschaftliche Städtchen über, die von Tabak-, Reis- und Maisfeldern umgeben sind. Der Abra-Fluss symbolisiert die Ankunft in der malerischen Stadt Vigan. Vigan gilt als die älteste bestehende spanische Kolonialstadt der Philippinen und fasziniert mit ihrer Mischung aus asiatischer Baukunst und europäischer Kolonialarchitektur. Vigan zählt zu den besonders gut erhaltenen europäischen Handelsstädten in Ost- und Südostasien. (F M A) Tag 8 Tagestour in Vigan Erkunden Sie Vigan und schlendern Sie entlang der bekannten Mena Crisologo, gesäumt von malerischen alten Kolonialhäusern, und staunen Sie über die typischen Pferdekutschen, welche als "Calesa" bezeichnet werden. Ganz in der Nähe befindet sich die St. Paul's Cathedral auf der Plaza Burgos. Syquia Mansion beeindruckt als imposantes Herrenhaus aus Naturstein aus dem 19. Jh. mit prunkvollen Räumen, historischen Möbeln und Kunstwerken und Andenken an Elpidio Quirino, den früheren Präsidenten der Philippinen. Eine kurze Calesa-Fahrt bringt Sie zu einer Glasfabrik, für die Vigan ebenfalls bekannt ist. In der jahrhundertalten Glasfabrik – Pagburnayan genannt – werden die dunkelbraunen Burnay Gläser produziert. Ihnen wird anschließend ein Mittagessen serviert, bevor Sie nach Ilocos Norte weiterfahren und an der festungsartigen Kirche von St. Augustine in Paoay Halt machen. Die Kirche wurde 1704 erbaut und zeichnet sich durch ihre Vielfalt an architektonischen Stilen aus. Heute zählt sie zum UNESCO-Weltkulturerbe. Weiter geht es zu Ihrem Hotel in Laoag. (F M A)
Tag 9 Zurück nach Manila Erkunden Sie heute die Stadt Laoag und das Museo Iloko, welches in der alten Tabacalera untergebracht ist, wo in der Kolonialzeit staatlich kontrollierter Tabak gelagert wurde. Erkunden Sie das Tobacco Monopoly Monument und die Kathedrale mit ihrem Sinking Bell Tower. Danach erfolgt der Flug von Laoag nach Manila. In Manila angekommen, werden Sie bereits erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren. (F M) Tag 10 Taal-Vulkan und Las Piñas
Heute fahren Sie weiter nach Puerto Galera und besichtigen auf dem Weg dorthin die weltberühmte Bambusorgel der Kiche Las Piñas und die Jeepney-Fabrik. Beeindruckende Panoramen bietet der Taal-Vulkan, welcher eine große Caldera mit einem See bildet. Genießen Sie die herrliche Aussicht auf den Taal-Vulkan und die idyllische Umgebung des Taal-Sees. Nach dem Mittagessen fahren Sie bis nach Batangas City. Hier gehen Sie an Bord einer Fähre und erreichen später Puerto Galera, wo sich Ihr Badehotel befindet. (F M)
Tag 11-14 Erholung auf Mindoro Genießen Sie die kommenden Tage auf der ursprünglichen Insel Mindoro. Puerto Galera befindet sich an der Isla-Verde-Straße, einem Hot Spot der Biodiversität auf den Philippinen und weltweit. Lassen Sie sich von den traumhaften Buchten mit ihren weißen, feinen Sandstränden verzaubern. Nutzen Sie die Gelegenheit, einen Ausflug zu den imposanten Tamaraw Wasserfällen zu machen oder erkunden Sie die unglaublich vielfältige Unterwasserwelt Mindoros. (F) Tag 15 Rückreise nach Manila Sie werden heute von Ihrem Hotel abgeholt und zum Fährhafen in Puerto Galera gebracht. In Batangas angekommen, werden Sie bereits erwartet und nach Manila gefahren. (F) Tag 16 Abschied von den Philippinen Zum Ende Ihrer Philippinen Reise werden Sie im Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Flug von Manila nach Hong Kong. (F) Tag 17 Ankunft in Deutschland
Leistungen

Dieses Angebot beinhaltet folgende Leistungen

  • Flüge ab/bis Deutschland in der Economy Class inkl. Steuern und Gebühren
  • 14 Übernachtungen in Hotels der Kategorie First-Class (in landestypischen Hotels in Banaue, Sagada, Vigan & Laoag)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Private, deutschsprachige Reiseleitung auf Luzon
  • Transfers, Rundreise und Ausflüge im privaten klimatisierten Fahrzeug mit Fahrer
  • Überfahrt nach Mindoro per Fähre
  • Sämtliche Eintrittsgelder bei den ausgeschriebenen Besichtigungszielen
Termine

Privatreise zu Ihrem Wunschtermin

Wir organisieren diese Reise individuell und maßgeschneidert in Ihrem gewünschten Reisezeitraum.

Diese Reise ist täglich durchführbar.

Preise

Preis pro Person im Doppelzimmer

bei 2 Reisenden ab 4.390 €

bei 4 Reisenden ab 3.870 €