Authentisches Sri Lanka

z.B. 13-tägige private Rundreise durch Sri Lanka mit authentischen Erlebnissen

Reise anfragen

Ihr Geoplan-Ansprechpartner für diese Reise

Authentisches Sri Lanka

z.B. 13-tägige, private Reise nach Sri Lanka ab 2.710 € pro Person im DZ

Diese Reise anfragenID: 54042
Reiseverlauf - Zusammenfassung

Erleben Sie Sri Lanka auf dieser Reise in all seinen landestypischen Facetten. Im Fokus Ihrer Rundreise steht das authentische Kennenlernen der Insel, so übernachten Sie in einfachen Unterkünften und erhalten tiefgründige Einblicke in das Leben der einheimischen Bevölkerung. Auch althergebrachte Geschichten und Traditionen wie die Sage von Saradiel, kunstvolle Maskenschnitzerei und eine Einführung ins Ayurveda begegnen Ihnen auf dieser Reise. Es erwarten Sie einmalige und einzigartige Erlebnisse, welche Ihnen die Kultur und Gastfreundschaft Sri Lankas näherbringen werden.  

Reiseverlauf (nach Tagen gegliedert)
Alle Tage aufklappen
Tag 1 Flug nach Sri Lanka
Tag 2 Ankunft auf Sri Lanka Nach Ihrer Ankunft werden Sie bereits von Ihrem Fahrer-Guide erwartet. Sogleich geht es zu Ihrer ersten Unterkunft, die sich ca. 40 km nordöstlich des internationalen Flughafens befindet. Übernachtung im Horathapola Estate (A). Tag 3 Ochsenkarren-Fahrt & Töpferkunst Ihre Erkundungstour beginnt mit einer Ochsenkarrenfahrt durch die reizvolle Umgebung. Vom Karren aus sehen Sie die weitläufigen Plantagen Horathapolas, viele davon organisch bewirtschaftet. Danach brechen Sie mit Ihrem Fahrer-Guide nach Habarana auf, wo Sie mit dem Fahrrad und einem Guide zu einem Töpferdorf fahren, um in die Geheimnisse der lokalen Töpferkunst eingeweiht zu werden. Schauen Sie zu, wie sich der Ton in handgefertigte Kunstwerke verwandelt. Nach etwa zweieinhalb bis drei Stunden kommen Sie wieder an Ihrer Unterkunft in Habarana an. Den Rest des Nachmittages bis zum Abendessen können Sie für eigene Erkundungen nutzen. Übernachtung in Habarana. (F A) Tag 4 Von einzigartiger Kampfkunst & geschichtsträchtigen Ruinenstätten Am Morgen erwartet Sie ein halbtägiges Programm, das Ihnen „Angampora“ näherbringen wird, eine sri-lankische Form der Kampfkunst, welche Kampftechniken, Selbstverteidigung, Sport, Bewegung und Meditation miteinander kombiniert. Dafür werden Sie mit einem Geländewagen von Ihrer Unterkunft abgeholt und in das gleichnamige Dorf, Angampora, gebracht. Dort treffen Sie Gurunnaanse, der im Dorf ein besonderes Augenmerk auf die Bewahrung einheimischer Traditionen legt. Nach einigen Routineritualen zum Auftakt der Angampora-Lektion folgen eine Yoga-Session, Meditation und Selbstverteidigung. Sie erlernen dabei die Bewegungsabläufe von einer der ältesten Kampfkünste der Welt und dies sogar aus erster Hand vom „Guru“, einerm der wenigen, heut noch Angampora-Praktizierenden. Gleichzeitig wird Ihnen spannendes Hintergrundwissen zur Entstehungsgeschichte vermittelt und Folklore dargeboten. Nach diesem recht aktiven Vormittag geht es schließlich zurück zu Ihrer Unterkunft. Zu Mittag genießen Sie einen traditionellen Lunch, bevor die antike Stadt Polonnaruwa Ihren Besuch erwartet. Zu den Höhepunkten der einstigen Hauptstadt und heutigen UNESCO-Weltkulturerbestätte gehören die Ruinen des königlichen Palastes, der Audienzhalle und des Lotusbades sowie der Tempel Gal Vihara mit seinen 4 Buddha-Statuen, die aus einem Felsen geschlagen wurden. Nicht wneiger beeindruckend sind die noch sichtbaren Reste des komplexen Bewässerungssystems der antiken Stadt. Übernachtung in Habarana. (F M A) Tag 5 Soft-Trekking & Gewürzgarten-Besuch Fahrt mit Ihrem Fahrer-Guide nach Dambulla, wo Sie sich unters Volk mischen und einmal selbst wie die Sri Lanker in einem lokalen Bus mitfahren werden. Mit einheimischen Busreisenden geht es bis nach Naula (ca. 30 Minuten). Ihr Ziel heute ist die reizvolle Region rund um Matale, welchs als hervorragendes Gewürzanbaugebiet bekannt ist. Beim sogenannten Sudu-Ganga-Trek wandern Sie gemütlich durch Kautschuk-Plantagen oder Anbaugebiete von Kakaobohnen und Pfeffer. Nebenbei treffen Sie auf die lokale, tamilische Gemeinde, bevor Sie zum Fluss Sudu Ganga hinabsteigen. Freuen Sie sich nach diesen aktiven Stunden auf einen sri-lankischen Lunch. Dabei ist interessant, dass die Insulaner ihr Picknick traditionell in Bananenblätter wickeln und ihre Mahlzeit wie landestypisch üblich mit ihren Fingern essen. Im Anschluss wandeln Sie wahrhaftig "der Nase nach" durch einen herrlichen Gewürzgarten: Muskatnuss, Ingwer, Zimt, Nelken, Vanille und Pfeffer riechen und schmecken Sie direkt von der Pflanze. Auf Ihrem weiteren Besichtigungsprogramm steht anschließend das Felsenkloster Aluvihara, welches in der Geschichte des Buddhismus eine bedeutende Rolle einnahm, denn genau dort, sagt man, seien im 3. Jahrhundert die Lehren Buddhas verschriftlicht worden. Die Sprache der buddhistischen Schriften, Pali, beeinflusste die Entwicklung der singhalesischen Sprache, Sinhala. Der Tempel verfügt über große Höhlen, die wiederum Buddha-Bildnisse und Fresken beherbergen. Weiterfahrt zur Unterkunft. Bei schönem Wetter können Sie Ihr Dinner heute auf der Terrasse des Gästehauses genießen. Übernachtung bei Matale. (F M A - alle in Ihrem Gästehaus servierten Mahlzeiten sind vegetarisch) Tag 6 Kandy zu Fuß Der heutige Tag startet am frühen Morgen entspannt mit einer Yogastunde. Danach lädt ein Brunch zur Stärkung ein, genießen Sie nach Lust und Laune zum Beispiel tropische Früchte, Säfte, Curd (ein sri-lankischer Büffel-Joghurt), Müsli, String Hoppers (eine Art Nudelnest bestehend aus Reismehl), Hoppers (Reispfannkuchen) oder Eier. Danach erwartet eine der drei größten Hindu-Kovils des Landes Ihren Besuch, der Sri Muthumariamman Tempel, welcher Mariamman, der Göttin des Regens und der Fruchtbarkeit, geweiht ist. An der Tempelanlage wurden zuletzt im Jahre 1874 größere Arbeiten vorgenommen. Sie wird sowohl von Buddhisten als auch Hinduisten aufgesucht und als Schauplatz wichtiger religiöser Feierlichkeiten genutzt. Im weiteren Tagesverlauf erreichen Sie Kandy, die letzte Hauptstadt der singalesischen Könige und heute das buddhistische Zentrum des Landes. Kandy präsentiert sich Ihnen auf einer einzigarten, ca. 5-stündigen Tour zu Fuß, sodass Sie intensive Einblicke in den dortigen Alltag gewinnen können. Zunächst werden Sie von einem Tuk Tuk zu einem Aussichtspunkt gefahren, von wo Sie ein herrlicher Ausblick begrüßt. Wieder zurück im Zentrum, besuchen Sie den lebhaften Zentralmarkt und passieren ein altes Gefängnis und einen lokalen Basar. Pünktlich zur Tea Time kehren Sie für eine Tasse Tee und einen süßen Snack in einer Bäckerei ein, bevor es weitergeht zum Kandy-See. Am späten Nachmittag lernen Sie bei einer Aufführung von traditionellen Tänzen die Tradition der Kandy-Tänzer kennen. gegen Ende des Tages heißt es schließlich, zur Abendzeremonie den berühmten Zahntempel zu bestaunen. Der auch als Sri Dalada Maligawa bezeichnete Zahntempel gilt als das größte Heiligtum der Stadt. In ihm wird eine der wichtigsten Reliquien des Buddhismus, ein Zahn Buddhas, verehrt. Lassen Sie diesen ereignisreichen Tag nach der Zeremonie bei einem Getränk in einem Pub ausklingen. Übernachtung in Kandy in einem Mittelklassehotel. (F A) Tag 7 Kochkurs & Wohlfühlmassage Die sri-lankische Küche wurde von vielen Einflüssen geprägt und lockt mit einer Vielzahl von Kräutern, Gewürzen, Fisch, Gemüse, Reis und Früchten. Daher lernen Sie heute bei einem mehrstündigen Kochkurs die genussvolle Seite der Insel und sri-lankischen Küchengeheimnisse kennen. Dafür geht es zunächst per Tuk Tuk zu einem lokalen Markt, wo auch viele Einheimische die Zutaten für ihr tägliches Essen einkaufen. Danach sind Sie zu Gast bei einem sri-lankischen Ehepaar, wo Sie sehen können, wie aus den einzelnen Zutaten leckere Speisen zubereitet werden. Sie dürfen dabei auch selbst einmal Hand anlegen und sich ausprobieren. Nach getaner Arbeit verkosten Sie die mit viel Gemüse zubereiteten Gerichte. Natürlich darf zum Abschluss des Mahls ein erfrischendes Dessert aus tropischen Früchten nicht fehlen. Nach diesem köstlichen Mittagessen werden Sie zu Ihrem Hotel für die heutige Nacht gefahren, wobei dieses mit seiner idyllischen Lage auf einem Hügel im Umland von Kandy besticht. Zum Angebot des kleinen Hauses gehören diverse Ayurveda-Behandlungen als auch Yoga-Stunden. Die Lehre des Ayurveda versteht sich als eine ganzheitliche, traditionelle Heilmethode, die in Indien und Sri Lanka seit jeher fest verankert ist. Um diese in ihrer ganzen Komplexität zu verstehen, bedarf es jahrelanger Studien und Erfahrung. Ihre Unterkunft bietet interessierten Besuchern bei einer ersten Konsultation des Ayurveda-Arztes und einer anschließenden Anwendung die Möglichkeit, in die Heilkunst einmal hineinzuschnuppern. Freuen Sie sich auf eine Ayurveda-Körpermassage und genießen Sie, wie sich die Entspannung in Ihrem ganzen Körper ausbreitet. Übernachtung bei Kandy. (F M A) Tag 8 Hochland von Nuwara Eliya Am frühen Morgen beginnen Sie den heutigen Tag mit einer Meditation. Dann geht es weiter Richtung in das malerisch von Teeplantagen umgebene Nuwara Eliya, der "Stadt über den Wolken“, da sie mit ihrer Lage auf rund 1.900 m Höhe als der am höchsten gelegene Ort Sri Lankas gilt. Entsprechend dieser Höhenlage erwartet Se hier ein kühleres und erfrischendes Bergklima. Unterwegs nach Nuwara Eliya machen Sie Halt bei einem Batikshop, wo Sie die Landestracht – Sari und Sarong – einmal selbst tragen dürfen. Ein zweiter interessanter Stopp steht bei einer Teefabrik an, wo Sie wissenswerte Hintergründe zur Herstellung  des weltbekannten Tees erfahren werden. Am Nachmittag erreichen Sie schließlich Nuwara Eliya. Viele Bauwerke erinnern noch an die britisch-koloniale Vergangenheit. Dieses typisch koloniale Flair können Sie auf Ihrem Spaziergang durch den Ort aus nächster Nähe verspüren. Dabei treffen Sie auf die Pferderennbahn, das alte Postbüro, den Stadtkern und den Zentralmarkt. Am Viktoria Park haben Sie dann die Wahl, diesen zu Fuß oder per Leihfahrrad zu erkunden. Unterwegs erfahren Sie außerdem noch von Ihrem Guide, wie Einheimische ihren Schnaps oder Bier am liebsten trinken. Ihr heutiger Tag klingt schließlich typisch sri-lankisch mit einem Bier und lokalem, einfachen Dinner in einem Pub aus. Übernachtung in der Nähe von Nuwara Eliya. (F A in einem Pub) Tag 9 Aussichtsreiche Zugfahrt nach Ella Beim Besuch einer ländlich gelegenen Schule bei Nuwara Eliya verbringen Sie etwas Zeit mit den Schülern und sehen, wie diese dort lernen. Auf Wunsch können Sie die Schüler mit Spenden in Form von Schreibuntensilien oder Süßigkeiten motivieren und unterstützen (freiwillig). Im Anschluss erwartet Sie eine einzigartige Zugfahrt durch das malerische Bergland, vorbei an typischen Dörfern und Reisfeldern. In Nanu Oya steigen Sie in den zug und fahren in der 2. oder 3. Klasse nach Ella (alternativ können Sie auch im Wagen mit Ihren Fahrer-Guide fahren). In Ella angekommen, werden Sie am Bahnhof abgeholt und zu einem authentischen Homestay zu einer Familie gebracht. Nach einem herzlichen Empfang genießen Sie gemeinsam mit Ihren Gastgebern das liebevoll zubereitete Abendessen. Übernachtung in Ella (F A). Tag 10 Wandertour & Elefantenwaisenhaus Der heutige Tag beginnt mit einer Wandertour zum Little Adam' s Peak, zu der Sie sich bereits früh morgens aufmachen. Auf dem Gipfel auf einer Höhe von ca. 1.150 m Höhe angekommen, genießen Sie vermutlich bei gutem Wetter nicht nur herrliche Panoramen in der Morgenstunde, sondern auch Ihr mitgebrachtes Frühstück in ungewohnter Umgebung. Als nächstes steuern Sie dann die Nine-Arches-Brücke, welche übrigens ein beliebtes Fotomotiv darstellt, an. Während Sie eine erfrischende Kokosnuss oder eine Tasse Tee genießen, beobachten Sie, wie sich die Züge langsam durch die bergige Landschaft bewegen. Nach dieser kleinen Ruhepause spazieren Sie entlang der Gleise zum Hauptbahnhof von Ella. Diese Strecke ist bei allen Altersklassen eine sehr beliebte Spazierstrecke geworden. Vom Bahnhof aus geht es dann in das Zentrum, um auch dieses noch zu erkunden bevor Sie nach Udawalawe gebracht werden. Dort steht der Besuch des Elephant Transit Homes auf Ihrem Programm. Das Elefantenwaisenhaus nimmt verwaiste und verletzte Elefantenbabys auf, pflegt sie gesund und zieht sie auf, bis sie gruppenweise in einen sicheren Nationalpark ausgewildert werden können. Transfer zu Ihrer Unterkunft, die heute eine Art von Camp ist und wo Sie in Zelten nächtigen. Als entspannten Tagesausklang nehmen Sie am Lagerfeuer und BBQ-Dinner teil. Übernachtung in Udawalawe. (F A) Tag 11 Udawalawe-Nationalpark & Spaziergang Galle Ihr Tagesprogramm hält zunächst eine 3,5- bis 4-stündige Geländewagensafari durch den Udawalawe-Nationalpark für Sie bereit. Der Park erstreckt sich über ca. 30.000 Hektar und ist für seine Elefantenherden berühmt. Mehrere Hundert der Dickhäuter sollen im Park leben und sichten kann man Sie mit etwas Glück hauptsächlich an den Wasserstellen und beim Baden im Udawalawe Tank. Letzterer bildet das Herzstück des Reservates. Umgeben ist die Wasserstelle von einer teils schon savannenartig anmutenden Landschaft aus Bäumen, kleinem Gehölz, Dornbusch und Wasserläufen. Zu den weiter im Park vorkommenden Tierarten zählen unter anderem Krokodile und Warane sowie Wasserbüffel, Sambars und Axishirsche. Auch als Vogelparadies wird der Udawalawe Nationalpark gern bezeichnet. Nach Ihrem tierischen Erlebnis fahren Sie mit Ihrem Fahrer-Guide weiter in den Süden nach Galle. Auf einem etwa dreistündigen Spaziergang entdecken Sie die Stadt. Sie beginnen Ihren Rundgang im neuen Teil von Galle: vom Busbahnhof über den Bahnhof, von Obstständen über den Fischmarkt hin zum Cricket-Stadion. Danach betreten Sie das alte Galle Fort. Die 1663 von den Niederländern errichtete Festung Galle ist wie die Altstadt Weltkulturerbe. Sie ist die größte erhaltene europäische Festung in Südasien und zeigt eine Verbindung von europäischen Architekturelementen und asiatischen Traditionen. Bestaunen Sie den Uhrturm, die niederländische Kirche, das sogenannte Dutch Hospital und den Leuchtturm. Schlendern Sie entlang des Forts bis hin zu einer Lokation, wo Sie zum Sonnenuntergang ein lokales Bier genießen. Ihre Unterkunft für heute Nacht ist ein kleines Boutique Hotel im Bereich des Galle Forts in Galle. (F) Tag 12 Masken-Workshop & abendliches Colombo Kunstvolle, aufwendig gefertigte Masken sind ein wichtiger Bestandteil der nationalen Kultur. Sie werden heutzutage vor allem für Aufführungen und Rituale genutzt, während ihnen in der Vergangenheit auch heilende und schützende Kräfte zugeschrieben wurden. Bei einem Workshop lernen Sie von einem Meister seiner Art die Techniken, wie Masken aus leichtem Holz hergestellt und durch Schnitzen oder Bemalen verziert werden. Trauen auch Sie sich aktiv zu werden und Ihre eigene Maske zu fertigen, die Sie dann als Erinnerungsstück mit nach Hause nehmen. Anschließend führt Sie Ihre Rundreise nach Colombo. Auf dem Weg dorthin passieren Sie die älteste Moschee Sri Lankas, Masjid ul Abrar, die von arabischen Händlern erbaut wurde. In Colombo gehen Sie mit Ihrem Fahrer-Guide zu Fuß zum Areal des Galle Face, wo verschiedene Arten von landestypischem Street Food angeboten werden. Ein einfaches Street Food Dinner unter dem Sternenhimmel und ein Abschiedsgetränk in einer Bar runden Ihren Abend gemütlich ab. Übernachtung in Colombo. (F A - in einem Street Food Restaurant) Tag 13 Abreise & Ankunft Ein Fahrer bringt Sie zum internationalen Flughafen von Colombo. (ca. 15 km / ca. 20 – 30 Fahrtminuten). Je nach Flugzeit Ankunft am selben oder am folgenden Tag. (F)
Leistungen

Dieses Angebot beinhaltet folgende Leistungen

  • Flüge ab/bis Deutschland in der Economy Class inkl. Steuern und Gebühren
  • 11 Übernachtungen während der Rundreise in Gästehäusern / Superior-Hotel (in Kandy) in einem Doppelzimmer
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Transfers, Rundreise und Ausflüge im privaten, klimatisierten Fahrzeug mit englischsprachigem Fahrer (gleichzeitig Reiseleitung, ausgenommen an freien Tagen)
  • Sämtliche Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren bei den ausgeschriebenen Besichtigungszielen
  • Reiseliteratur
Termine

Privatreise zu Ihrem Wunschtermin

Wir organisieren diese Reise individuell und maßgeschneidert in Ihrem gewünschten Reisezeitraum.

Diese Reise ist täglich durchführbar.

Preise

Preis pro Person im DZ

bei 2 Reisenden ab 2.710 €
bei 4 Reisenden ab 2.530 €

Aufpreis für zusätzliche private, durchgehende, deutschsprachige Reiseleitung insgesamt: ab 890 €

Aufpreis für Business Class-Flüge: ab 1.660 € pro Person

Tipps und Hinweise

Tipp: Wie wäre es mit einer Kombination dieser spannenden Sri Lanka Reise mit einem Aufenthalt auf einer bewohnten Malediven-Insel zum Abschluss? Dies ist zum Beispiel mit unserer Reise „Lokale Kultur und Entspannung auf den Malediven“ möglich.

Hinweise zur Rundreise: Englischsprachige Reiseleitung durch den Fahrer (je nach Verfügbarkeit deutschsprachig möglich; beachten Sie, dass deutschsprachige Fahrer-Guides nicht über perfekte Deutschkenntnisse verfügen). Buchung einer zusätzlichen deutschsprachigen Reiseleitung (mit sehr guten Deutschkenntnissen) möglich (auf Anfrage, gegen Aufpreis). Während der Hochsaison sowie zu Feiertagen können Zuschläge z.B. für obligatorische Mahlzeiten anfallen.