Südkorea und Nordkorea Reise - ein Kulturkreis, zwei Welten

Südkorea und Nordkorea Reise – ein Kulturkreis, zwei Welten

z.B. 15-tägige Privatreise nach Süd- und Nordkorea mit Stopover in Peking

Reise anfragen

Ihr Geoplan-Ansprechpartner für diese Reise

Südkorea und Nordkorea Reise – ein Kulturkreis, zwei Welten

z.B. 15-tägige Privatreise nach Süd- und Nordkorea mit Stopover in Peking 5.320 € pro Person im DZ

Diese Reise anfragenID: 40119
Reiseverlauf - Zusammenfassung

Das Schicksal Koreas gehört sicher zu den tragischsten der Weltgeschichte, wurde es doch immer wieder durch Fremdherrschaften entscheidend geprägt. Nach 50 Jahren japanischer Kolonialherrschaft wurde das Land im Zuge des Koreakriegs als Opfer des Kalten Krieges geteilt. Südkorea, das Sie zuerst auf dieser Reise zuerst besuchen werden, arbeitete sich zu einem bedeutenden Industrieland hoch. Nach einem Stopp in Chinas Metropole Peking führt Sie Ihre Reise weiter nach Nordkorea. Nordkorea gehört zu den Ländern, von denen am wenigsten bekannt ist. Die traditionelle Kultur steht in einem interessanten Zusammenhang mit der Gegenwart, die durch eine sozialistische Staatsform bestimmt wird.

Reiseverlauf (nach Tagen gegliedert)
Tag 1 Abflug in Deutschland
Tag 2 Ankunft in Südkorea Am nächsten Tag werden Sie am Flughafen Seoul in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gefahren. Tag 3 Stadtbesichtigung von Seoul Heute machen Sie als Auftakt zu Ihrer Korea Reise eine Citytour mit einem privaten Reiseleiter. Sie besichtigen den Präsidialpalast, den Gyeongbok Palace mit Wachablösung der Soldaten mit ihren historischen Uniformen, den Jogyesa-Haupttempel des Jogye-Ordens, Changdeok Palace mit dem "Secret Garden" sowie Namdaemun, den größten Markt der Stadt. (F) Tag 4 Ausflug zur Demarkationslinie Ein Ausflug führt Sie zur DMZ, der demilitarisierten Zone im Grenzgebiet zu Nordkorea. Hinweis: angekommen an der DMZ müssen alle Besucher in einen Militärbus steigen, in diesem sind also andere Gäste auch dabei, aber Ihr Reiseleiter ist exklusiv für Sie da. Nach dem Ausflug Rückfahrt nach Seoul. (F) Tag 5 Seoul – Gyeongju Transfer zum Bahnhof und Zugfahrt mit dem modernen Superschnellzug KTX nach Gyeongju. Im Südosten des Landes gelegen, ist Gyeongju ein "must-see" jeder Südkorea Reise, zumal es sich um die ehemalige Hauptstadt des Silla-Reiches handelt. Am Nachmittag besichtigen Sie in Gyeongju das Observatorium Cheomseongdae, welches als das älteste bekannte astronomische Observatorium gilt. Weiterhin sehen Sie den Poseok Park-Pavillon, an dem die Silla-Könige sich für Gelage und für Rezitationen von Gedichten trafen. Schließlich besichtigen Sie den Tumuli-Park. Dieser Park im Zentrum Gyeongjus ist Heimat für 23 Königsgräber aus der Silla-Zeit. Die Grabhügel werden fachsprachlich als Tumuli bezeichnet, was den internationalen Namen der Stätte erklärt. Auf Koreanisch heißt der Park Daereungwon - "Park der großen Gräber". (F) Tag 6 Gyeongju – kulturelles Herz Südkoreas Heute besichtigen Sie in Gyeongju den Tempel Bulguksa. Der "Buddhalandtempel" ist der repräsentative Tempel der Silla-Dynastie, gestaltet wie die Idealvorstellung eines vom historischen Buddha geschaffenen Reiches auf Erden. Der Buddhismus war in der Silla-Dynastie nicht nur Staatsreligion, sondern auch Staatsphilosophie und -ideologie. Aufgrund seiner einzigartigen Architektur, die als Höhepunkt ihrer Epoche gilt, wurde der Tempel 1995 zusammen mit der Grotte Seokguram ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Im Gegensatz zu den späteren Tempelbauten Koreas liegt der Bulguksa auf einer künstlichen Steinplattform von über 100 Meter Länge. Dies sollte architektonisch verdeutlichen, dass man von der menschlichen Welt ins buddhistische Paradies aufsteigt. Der Tempel beherbergt auch heute noch viele Kulturschätze, die bekanntesten davon sicher die beiden Steinpagoden im Innenhof, Dabotap (Pagode der vielen Schätze) und Seokgatap (Pagode des Buddha Shakyamuni). Beide sind aus massivem Granit gehauen, was zeigt, wie unglaublich weit entwickelt diese Kunst in Silla bereits vor über 1.200 Jahren war. (F) Tag 7 Fahrt nach Busan Transfer zum Bahnhof und Fahrt mit dem Superschnellzug KTX nach Busan, Transfer zum Hotel. Am Nachmittag besichtigen Sie den Jagalchi-Fischmarkt sowie den Busan Tower. (F) Tag 8 Flug nach Peking & Stadtrundfahrt Transfer zum Flughafen. Flug von Busan nach Peking. Transfer zum Hotel. Am späten Nachmittag machen Sie eine kleine Stadtrundfahrt durch Peking. Heute gibt es die berühmte Pekingente zum Abendessen. Interessant zu erfahren ist, dass die fein gewürzte Haut mit einem dünnen Pfannkuchenteig ummantelt das ist, was mit "Pekingente" bezeichnet wird. (F A) Tag 9 Flug nach Nordkorea Transfer zum Flughafen. Flug am Nachmittag von Peking nach Pjöngjang. Empfang am Flughafen, anschließend Fahrt zum Hotel. (F A) Tag 10 Stadtrundfahrt in Pjöngjang Heute steht eine ausführliche Stadtrundfahrt in Pjöngjang auf dem Programm. Sie besichtigen unter anderem den Kim Il Sung-Platz sowie die angrenzenden Monumente wie die Große Studienhalle des Volkes, einen gigantischen Triumphbogen (größer als der in Paris) und das Freundschaftsmuseum, das eine Sammlung von Geschenken von Exil-Nordkoreanern an die Heimat zeigt. Abendessen im Nationalrestaurant in Pjöngjang. (F M A) Tag 11 Tagesausflug ins Mjohjang-Gebirge Ein Ausflug führt Sie ins Mjohjang-Gebirge, berühmt für die klare Sicht und gute Luft. Hier besuchen Sie die internationale Freundschaftsausstellung (hier findet sich eine Sammlung der Staatsgeschenke an Kim Il Sung und Kim Jong Il). Anschließend sehen Sie den Pohyun-Tempel aus dem 11. Jh., einen klassischen Bau der Koryo-Epoche. Nachmittags machen Sie eine kleine Wanderung, bevor es zurück nach Pjöngjang geht. (F M A) Tag 12 Ausflug nach Nampo Heute machen Sie einen Ausflug nach Nampo und besichtigen dort den 13 km langen Damm sowie das Sohä-Schleusensystem. Auf dem Rückweg nach Pjöngjang besichtigen Sie in Mangyongdae das Geburtshaus von Kim Il Sung, das heute ein Museum ist. (F M A) Tag 13 Käsong & Entmilitarisierte Zone Am Vormittag führt Sie Ihre Korea Reise nach Käsong, eine Stadt, die nicht im Koreakrieg zerstört wurde und noch einige traditionelle Bauten beheimatet. Hier besichtigen Sie das Koryo-Museum und das Königgrab Kongmin. Von Käsong geht es weiter nach Panmundzom in die entmilitarisierte Zone am 38. Breitengrad. Besuch der Grenze sowie der Stadtmauer. Nach der Besichtigung Rückfahrt in die Hauptstadt. (F M A) Tag 14 Ende Ihrer Koreareise und Rückflug Nachmittags Flug nach Peking. In der Nacht Weiterflug nach Frankfurt. (F M)
Tag 15 Ankunft in Deutschland
Leistungen

Dieses Angebot beinhaltet folgende Leistungen

  • Flüge ab/bis Deutschland in der Economy Class inkl. Steuern und Gebühren
  • Flüge Busan - Peking - Pjöngjang - Peking in der Economy Class
  • 12 Hotel-Übernachtungen
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Private, lokale, deutschsprachige Reiseleitung (in Südkorea teilweise englischsprachig; in Nordkorea durchgehende Reiseleitung)
  • Transfers, Rundreise und Ausflüge im privaten Fahrzeug mit Fahrer
  • Zugfahrten Seoul - Gyeongju, Gyeongju - Busan
  • Sämtliche Eintrittsgelder bei den ausgeschriebenen Besichtigungszielen
  • Visagebühren für China und Nordkorea
  • Reiseliteratur
Termine

Privatreise zu Ihrem Wunschtermin

Wir organisieren diese Reise individuell und maßgeschneidert in Ihrem gewünschten Reisezeitraum.

Diese Reise ist täglich durchführbar.

Preise

Preis pro Person im Doppelzimmer

bei 2 Reisenden ab 5.320 €
bei 4 Reisenden ab 4.750 €

 

Aufpreis Business Class-Flüge: ab 1.760 € p.P.

Tipps und Hinweise

Erweitern Sie Ihre Reise in China und sehen Sie die Große Mauer, Shanghai und Xian. So sehen Sie die wichtigsten Höhepunkte Chinas, bevor es nach Nordkorea geht.