Viktoriafälle

Reise nach Sambia und Botswana

z. B. 15-tägiges Safari-Abenteuer in den Tierparadiesen des südlichen Afrika

Reise anfragen

Ihr Geoplan-Ansprechpartner für diese Reise

Reise nach Sambia und Botswana

z. B. 15-tägige Reise in die Tierparadiese des südlichen Afrikas ab 9.480 € pro Person im DZ / bei 2 Reisenden

Diese Reise anfragenID: 52684
Reiseverlauf - Zusammenfassung

Lassen Sie sich auf dieser Rundreise vom Tierreichtum Sambias und Botswanas sowie vom tosenden Schauspiel der gewaltigen Viktoria-Wasserfälle beeindrucken. Sie beginnen Ihre Reise in Sambia, das Land überzeugt mit einer abwechslungsreichen Natur und einer unberührten Wildnis. Der South Luangwa-Nationalpark zählt zu den artenreichsten Naturgebieten in ganz Afrika. Im Lower Zambezi-Nationalpark finden Sie eine reiche Tierwelt und sammeln weitere unvergessliche Eindrücke. Beobachten Sie anschließend die Naturgewalt der Viktoriafälle und gehen Sie im Chobe-Nationalpark in Botswana auf Pirsch, um Elefanten und Raubtiere in freier Wildbahn zu beobachten.

Reiseverlauf (nach Tagen gegliedert)
Alle Tage aufklappen
Tag 1-2 Flug nach Sambia & North Luangwa-Nationalpark
Nach Ihrer Ankunft in Sambias Hauptstadt Lusaka werden Sie bereits erwartet und zum Abflugsteig, für Ihren Weiterflug im Kleinflugzeug, begleitet. Sie fliegen in den South Luangwa-Nationalpark und unternehmen am Nachmittag Ihre erste Pirschfahrt im offenen Geländewagen. Der Park zählt, zusammen mit dem benachbarten North Luangwa-Nationalpark, zu den artenreichsten und schönsten Naturgebieten in ganz Afrika. Hier finden Sie über 60 Tierarten, wie Affen, Nilpferde, Zebras, Antilopen, Elefanten, Büffel und Kudus. (M A) Tag 3-5 South Luangwa-Nationalpark Die beste Saison für South Luangwa ist sicherlich die Zeit ab Juli, wenn die Lagunen und Wasserläufe abseits des Flusses langsam austrocknen und sich das Wild an den verbleibenden größeren Lagunen und am Ufer des Luangwa selbst versammelt. Der Park verfügt über ein ungeheures Wildreichtum. Wenn man einmal von Nashörnern absieht, so ist praktisch alles zu sehen und zu erleben, was man von der ikonischen, afrikanischen Tierwelt erwartet. Erkunden Sie die Gegend während einer Pirschfahrt bzw. einer Wanderung oder unternehmen Sie eine Bootssafari. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, ein lokales Dorf zu besuchen. Ein solches Erlebnis rundet den Gesamteindruck des Aufenthaltes im Luangwa-Tal ab. (F M A) Tag 6 Lower Zambezi-Nationalpark Sie fliegen im Kleinflugzeug in den Lower Zambezi-Nationalpark, der jüngste Nationalpark in Sambia. Der Park liegt im Südosten des Landes und wird südlich vom Sambesi-Fluss und von Simbabwe begrenzt. Der etwa 4000 Quadratkilometer große Nationalpark ist landschaftlich einer der abwechslungsreichsten Parks Sambias. Zusammen mit dem Mana Pools-Nationalpark, auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses in Simbabwe, stellt diese Gegend ein gigantisches Naturschutzgebiet dar. Der Sambesi-Fluss dient dem Park als Quelle des Lebens und prägt seine Landschaft stark. Elefantenfamilien überqueren den Fluss und können wunderbar beim Baden beobachtet werden. Beeindruckend sind auch die imposanten Elefanten, die am Flussufer auf ihren Hinterbeinen stehen, um an frisches Grün in den Bäumen zu gelangen. (F M A) Tag 7-8 Lower Zambezi-Nationalpark Genießen Sie die Tage im Camp und gehen Sie auf Pirsch. Die verschiedenen Landschaftsformen, die reiche Tierwelt und die Vielzahl unterschiedlicher Aktivitäten machen den Lower Zambezi-Nationalpark zu einem faszinierenden und ausgesprochen abwechslungsreichen Park, der jeden Gast sofort in seinen Bann zieht. Ein tolles Erlebnis mit unvergesslichen Eindrücken ist garantiert. (F M A) Tag 9 Livingstone Ihre Reise führt Sie heute weiter nach Livingstone zu den Viktoriafällen. Die Fälle liegen quer zur Grenze zwischen Sambia und Simbabwe und werden von den Einheimischen „Mosi-oa-Tunya“ – der donnernde Rauch – genannt. Ihre Lodge, angrenzend an den Mosi-oa-Tunya-Nationalpark, liegt direkt auf einem Hügel und ist nur drei Kilometer von den Viktoriafällen entfernt. (F M A) Tag 10 Entspannung bei den Wasserfällen Erkunden Sie heute die Fälle auf eigene Faust. Wie wäre es mit einem Helikopterflug oder einer Bootsfahrt zum Sonnenuntergang? Oder entspannen Sie in Ihrer Lodge und lassen die bisher gesammelten Eindrücke Revue passieren. Egal ob im Infinity-Pool, vom Garten aus oder auf Ihrer Privatterrasse sitzend, der Blick auf die Viktoriafälle ist immer unübertroffen schön. (F M A) Tag 11 Die beeindruckenden Viktoriafälle Heute erkunden Sie die berühmten Viktoriafälle, eines der sieben Naturwunder. David Livingstone war der erste Europäer, der die Wasserfälle im Jahr 1855 entdeckte und diese nach Königin Viktoria benannte. Unterwegs werden Sie einen kurzen Fotostopp beim eindrucksvollen „Big Tree“ machen. Dieser imposante Baobab-Baum hat einen Durchmesser von etwa 16 Metern, ist ca. 20 Meter hoch und soll über 1000 Jahre alt sein. Anschließend begeben Sie sich auf einen geführten Rundgang zu den Viktoriafällen. Im feinen Sprühregen hören Sie das tosende Rauschen der unendlichen Wassermassen, welche die Fälle hinabstürzen. Erhalten Sie viele wissenswerte Informationen über die Viktoriafälle und die Natur in der näheren Umgebung. (F M A) Tag 12 Über die Grenze nach Botswana Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer über die Grenze nach Botswana zu Ihrer Lodge, die einzige, die sich innerhalb des Chobe-Nationalparks befindet. Die am Ufer liegende Anlage mit atemberaubender Aussicht auf den Fluss und die umliegenden Auen ist ein erstklassiger Ausgangspunkt für die Erkundung des Chobe-Nationalparks. Gehen Sie am Nachmittag auf Pirsch oder nehmen Sie an einer Bootsfahrt teil. (F M A) Tag 13 Auf Pirsch im Chobe-Nationalpark Verbringen Sie den Tag im Chobe-Nationalpark. Der Schwerpunkt der Aktivitäten liegt auf Pirschfahrten in offenen Safarifahrzeugen in der Savuti-Gegend einschließlich der Savuti-Marsch und einem Besuch der antiken San-Felsmalereien in den Gubatsa-Hügeln. Da Ihre Lodge innerhalb des Nationalparks liegt, sind Nachtfahrten untersagt, und Sie kehren mit Einbruch der Dunkelheit ins Camp zurück. Die trockenen afrikanischen Wintermonate bieten unglaubliche Wildbeobachtungsmöglichkeiten, da sich die durstigen Tiere an den Wasserlöchern und am Fluss versammeln. Die Sommerregen sorgen für ein wahres Festmahl für die Löwen, Hyänen und Geparden, wenn tausende Zebras und Gnus auf ihrer Suche nach üppig-grünem Gras die Savuti-Marsch erreichen. (F M A) Tag 14 Rückreise nach Deutschland Nach einer letzten morgendlichen Pirschfahrt erfolgt der Transfer zum Flughafen Kasane. Über Johannesburg fliegen Sie zurück nach Deutschland. (F) Tag 15 Ankunft in Deutschland
Leistungen

Dieses Angebot beinhaltet folgende Leistungen

  • Flüge ab/bis Deutschland in der Economy Class inkl. Steuern und Gebühren
  • Flüge in Sambia und in Botswana im Kleinflugzeug
  • 12 Übernachtungen in Lodges und Camps der Kategorie First Class
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Alle Ausflüge und Aktivitäten gemäß Reiseverlauf mit lokalen, englischsprachigen Rangern
  • Privater Ausflug zu den Viktoriafällen mit lokaler, englischsprachiger Reiseleitung
  • Transfers gemäß Reiseverlauf im klimatisierten Fahrzeug mit lokalem, englischsprachigem Fahrer
  • Sämtliche Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren bei den ausgeschriebenen Besichtigungszielen
  • Reiseliteratur
Termine

Privatreise zu Ihrem Wunschtermin

Wir organisieren diese Reise individuell und maßgeschneidert in Ihrem gewünschten Reisezeitraum.

Diese Reise ist täglich durchführbar.

Preise

Preis pro Person im DZ

bei 2 Reisenden ab 9.480 €

Aufpreis Business Class-Flüge:
ab 2.150 € pro Person

Tipps und Hinweise

Unser Tipp
Verlängern Sie Ihre Reise mit einer Flugsafari in das Okavango-Delta.