Reise auf die Kanarischen Inseln: Gran Canaria in Style

z.B. 7-tägige Privatreise nach Gran Canaria

Reise anfragen

Ihr Geoplan-Ansprechpartner für diese Reise

Reise auf die Kanarischen Inseln: Gran Canaria in Style

z.B. 7-tägige Privatreise nach Gran Canaria ab 2.950 € pro Person im DZ / bei 2 Reisenden

Diese Reise anfragenID: 54170
Reiseverlauf - Zusammenfassung

Die drittgrößte Insel des Kanarischen Archipels brilliert durch ihre einzigartige Vulkanlandschaft und das ganzjährig angenehme Klima. Sie hält viel bereit für ihre Erkunder: Schwarze Lava und kilometerlange, weiße Sandstrände, idyllische Bergdörfer mit historischen Bauten, Las Palmas de Gran Canaria, die größte Stadt der Kanaren, die sogar schon Christoph Kolumbus besucht hatte, hübsche Hafenorte mit einzigartigem Charme und abwechslungsreiche Naturlandschaften. Das Wahrzeichen der Insel des ewigen Frühlings ist der erloschene Vulkan Pico de las Nieves. Erosionstäler bahnen sich von diesem 1949 Meter hohen Punkt der Gebirgsregion Cumbre in Sternform den Weg zu den Küsten. Vorbei an Ginster-Feldern, Bananenplantagen und Lorbeerwäldern schlängeln sie sich zu den feinen Stränden des Atlantischen Ozeans.

Reiseverlauf (nach Tagen gegliedert)
Alle Tage aufklappen
Tag 1 Ankunft auf Gran Canaria Bei Ihrer Ankunft am Flughafen in Las Palmas de Gran Canaria werden Sie bereits erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren. Gönnen Sie sich doch eine kurze Erfrischungspause und erkunden Sie die Inselhauptstadt schon einmal auf eigene Faust. Tag 2
Erkundung des Vegueta-Viertels von Las Palmas Las Palmas de Gran Canaria, kurz Las Palmas, wurde im Jahr 1478 gegründet. Dies war der Beginn der Eroberung der Kanarischen Inseln durch keinen Geringeren als Christoph Kolumbus. Sie wandeln am heutigen Tag auf den Spuren der spanischen Eroberung der Kanarischen Insel, ihre historischen Spuren sind vielerorts auch heute noch sichtbar. Die Häuser aus dieser damaligen Zeit standen unter gotischem Einfluss, der historische Kern wurde allerdings später von Piraten geplündert und dem Erdboden gleich gemacht. Aber auch wenn die Gebäude nicht in ihrem Originalzustand erhalten sind, lohnt sich ein Besuch der Altstadt von Las Palmas, da diese in den letzten Jahren immer weiter in Szene gesetzt wurde, wie Sie eindrucksvoll erkennen werden, wenn Sie mit Ihrem Reiseleiter durch die Altstadtgassen spazieren. Die Bürgerhäuser präsentieren ein prachtvolles Antlitz, welches vor allem von andalusischen Stilelementen geprägt worden ist. Typisch sind übrigens auch die kanarischen Holzbalkone und die mit Naturstein gegliederten Fassaden der alten Gebäude. Seit 1990 gehört das Vegueta-Viertel von Las Palmas zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Hauptplatz der Stadt, die Plaza de Santa Ana, bildet den Vorplatz der Kathedrale von Las Palmas, deren Bau sich aufgrund der wechselhaften Stadtgeschichte über mehr als 500 Jahre hinzog. Vom Kirchturm aus genießen Sie einen reizvollen Blick auf die Stadt und das Meer. Gegenüber der Kathedrale liegt das klassizistische Rathaus, auf der nördlichen Seite der Bischofspalast. Hinter der Kathedrale befindet sich das Kolumbushaus Casa de Colón. Dieses beeindruckende Gebäude, in dem Kolumbus aber nie gelebt hat, ist eine Rekonstruktion unter Verwendung von historischen Bauteilen, die aus anderen Bauwerken vorwiegend des 17. und 18. Jahrhunderts stammten. Das Museum widmet sich den spanischen Eroberungen in der neuen Welt und den Seefahrten von Christoph Kolumbus. Nach diesen historischen Impressionen können Sie die Stadt in Eigenregie weiter erkunden. Besuchen Sie doch den Strand von Las Palmas, einen der schönsten Stadtstrände der Welt. (F) Tag 3 Erholung auf Gran Canaria  Freuen Sie sich auf einen Tag mit viel Zeit und Muße. Wonach steht Ihnen heute der Sinn? Vielleicht haben Sie Lust, sich etwas am Strand von Maspalomas zu entspannen oder den Swimmingpool und den Komfort Ihrer Hotelanlage zu genießen. (F) Tag 4
Der Süden Gran Canarias Entdecken Sie mit Ihrem Reiseleiter den Süden der Insel. Sie beginnen mit dem Besuch der Wohnhöhlen der Guanchen im Barranco de Guayadeque. Die Guanchen sind die Ureinwohner der Inselgruppe, die schon vor der spanischen Eroberung im 15. Jahrhundert hier lebten. Der Hafen von Mogan ist sowohl für Urlauber als auch für viele Einheimische das schönste Dorf der Insel und wird gern auch das Venedig der Kanarischen Inseln genannt, führen doch zahlreiche Wasserkanäle vom Hafen in den Ort. Kleine, malerische Gassen und der Charme der alten Fischerhäuser runden das Bild des Ortes harmonisch ab. Der letzte Stopp Ihrer heutigen Tour sind die berühmten, weitläufigen Dünen von Maspalomas. Das rund 400 ha umfassende Gebiet wurde von der Kanarischen Regierung als besonderes Naturschutzgebiet ausgewiesen und umfasst einen wunderschönen Strand, eine Wanderdünenlandschaft, eine Palmenhain und eine Lagune. Die Landschaft ist eine Mischung aus Wüste und Oase, die an die nahe gelegene Sahara erinnert. Genießen Sie den Nachmittag mit einem Bad im Meer oder einem Spaziergang am schönen Strand von Maspalomas. (F) Tag 5
Gran Canaria Gestalten Sie den heutigen Tag ganz nach Ihrer eigenen Façon. Die Strände der Umgebung bieten sowohl einsame Plätze als auch belebte Promenaden. Auch die Pflanzen- und Tierwelt des Botanischen Gartens von Maspalomas lädt zu spannenden Erkundungen ein. (F) Tag 6
Die Gipfel von Gran Canaria Gran Canaria ist eine fast perfekt runde Insel, deren höchster Gipfel auf fast 2.000 m Höhe in der Mitte der "Pico de las Nieves" ("Schneegipfel") darstellt. Vom Aussichtspunkt aus genießen Sie, sofern das Wetter es zulässt, einen hervorragenden Blick über das Zentrum von Gran Canaria mit dem Roque Nublo, nach Westen bis nach Teneriffa und nach Süden bis nach Maspalomas mit seinen einzigartigen Sanddünen. Anschließend geht es weiter zum Roque Nublo, der 1.813 m hohe Roque Nublo („Wolkenfels“) ist das Wahrzeichen Gran Canarias, ein in vielen Liedern besungener, altkanarischer Kultplatz. Der Felsfinger erhebt sich gleich einer gigantischen Skulptur 65 m über dem Sockelgrund und thront majestätisch über der Caldera de Tejeda. Am Cruz de Tejeda, mit 1.500 m der höchste Pass von Gran Canaria und gleichzeitig der geografische Mittelpunkt der Insel, genießen Sie zum Mittagessen ein typisch kanarisches Mittagessen inklusive Wein. Auf der Rückfahrt halten Sie in dem bezaubernden Dorf Teror, einem wichtigem Wallfahrtsort, denn in der Basilika steht die Virgen del Pino („die Jungfrau von der Pinie“), die Schutzheilige der Insel und der gesamten Diäzöse Canarias. (F) Tag 7
Gran Canaria Heute heißt es Abschied nehmen von Gran Canaria. Später privater Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. (F)
Leistungen

Dieses Angebot beinhaltet folgende Leistungen:

  • Flüge ab/bis Deutschland in der Economy Class inklusive Steuern und Gebühren
  • 6 Übernachtungen im Deluxe-Hotel
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Private, lokale, deutsch sprachige Reiseleitung bei den Transfers und Ausflügen
  • Transfers und Ausflüge mit privatem Fahrer im eleganten Mercedes E Klasse
  • Eintrittsgelder für die Kathedrale und für das Museum im Kolumbushaus
  • Reiseliteratur
Termine

Privatreise zu Ihrem Wunschtermin

Wir organisieren diese Reise individuell und maßgeschneidert in Ihrem gewünschten Reisezeitraum.

Diese Reise ist täglich durchführbar.

Preise

Preis pro Person im DZ

bei 2 Reisenden ab 2.950 €

bei 4 Reisenden ab 2.480 €

Aufpreis Flüge Business-Class: ab 330 €

Tipps und Hinweise

Hinweis
Wir empfehlen den Besuch einiger Käsereien im Norden der Insel. Vergessen Sie nicht, den lokalen "queso de flor de Guía" zu probieren.
Besuchen Sie das Thermalbad des Hotels „Parador de Tejeda“ mit seinem spektakulären Schwimmbad, das sich bis in den nahen Pinienwald erstreckt. Auch das Hotelrestaurant mit seiner exquisiten, lokalen Küche ist sehr zu empfehlen.