Myanmar – Reise in das Land der Pagoden

z.B. 13-tägige Privatreise zu den Höhepunkten von Myanmar und Baden am Golf von Bengalen

Reise anfragen

Ihr Geoplan-Ansprechpartner für diese Reise

Myanmar – Reise in das Land der Pagoden

z.B. 13-tägige Privatreise zu den Höhepunkten von Myanmar und Baden am Golf von Bengalen ab 3.280 € pro Person im DZ

Diese Reise anfragenID: 57921
Reiseverlauf - Zusammenfassung

Ursprünglich und authentisch präsentieren sich Ihnen auf dieser Reise die schönsten Facetten Myanmars. Nach kulturellen Impressionen in Yangon und Bagan können Sie sich von den idyllischen Landschaften des Inle-Sees bezaubern lassen. Sie entdecken die Heiligtümer des Hochlandes und tauchen zwischen schwimmenden Gärten und Dörfern in die Welt der hier lebenden Menschen ein. Bunte Märkte locken mit traditioneller Handwerkskunst und regionaler Küche, goldene Pagoden und altehrwürdige Tempel zeugen von der jahrhundertelangen, buddhistischen Tradition. Ein Badeaufenthalt am Ngapali Beach, dem wohl schönsten Strand Myanmars, bildet den krönenden Abschluss dieser Reise.

Reiseverlauf (nach Tagen gegliedert)
Alle Tage aufklappen
Tag  1 Ankunft in Myanmar  Herzlich willkommen in Yangon! Nach Ihrer Ankunft werden Sie bereits erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht. Genießen Sie doch nach einer Erfrischungspause einen ersten Orientierungsrundgang und stimmen Sie sich auf die kommenden Tage ein. Tag 2 Stadtbesichtigung von Yangon Yangon ist die größte Stadt Myanmars und sicherlich auch eine der schönsten Südostasiens. Freuen Sie sich auf die heutige Erkundungstour mit Ihrer Reiseleitung durch eine faszinierende Stadt zwischen Tradition und Moderne. Ihre Besichtigung beginnt im Stadtzentrum, wo zahlreiche historische Gebäude einen unnachahmlichen Charme verströmen. Malerische Kulturschätze wie das Postbüro oder die Sule Paya-Pagode, deren Silhouette mitten in der Stadt auftaucht, das Strand Hotel, der Mahabandoola-Garten und das Unabhängigkeitsmonument erzählen noch heute von bewegten Zeiten. Sie besuchen zudem Little India und Chinatown – eine farbenfrohe Ansammlung an Restaurants, Tempeln und Märkten. Am Nachmittag gewinnen Sie spannende Einblicke in die die Welt des Buddhismus, wenn Sie in der Kyaukhtatgyi-Pagode den 70 m langen, liegenden Buddha besichtigen und damit eine der größten Buddhastatuen des Landes kennenlernen werden. Die Wandgemälde in der Pagode zeigen Stationen aus dem Leben Buddhas, die Füße der Statue sind mit traditionellen Symbolen verziert. Sie werden sehen, dass viele Einheimische in die Pagode kommen, um zu beten. Nach diesen bewegenden Impressionen lernen Sie eine kulinarische Seite Myanmars kennen und machen Halt an einer lokalen Teestube. Das Tee trinken ist ein bedeutender Teil des burmesischen Alltags. Sie können sich aus einer Vielzahl an Snacks eine Köstlichkeit auswählen und Ihren Kaffee oder Tee genießen, während Sie zwischen burmesischen Geschäftsmännern, Freunden und Familien weilen, die sich hier treffen, um Kontakte zu knüpfen oder Geschäfte zu machen. Gestärkt erwartet Sie danach mit der eindrucksvollen Shwedagon-Pagode der meist verehrte buddhistische Tempel Myanmars als auch das religiöse Zentrum des Landes. Die wunderschöne Pagode erhebt sich golden schimmernd über der Stadt. Die Entstehung der Shwedagon-Pagode ist teilweise noch unklar. Eine lokale Legende besagt, dass die Originalstruktur vor rund 2.500 Jahren errichtet wurde und im 15. Jahrhundert ihre heutige Form erhielt. Die achtseitige, zentrale Stupa ist 99 m hoch und mit unzähligen Goldblättern verziehrt. 64 kleinere Stupas umgeben die majestätische Pagode und bieten einen unvergesslichen Anblick. (F) Tag  3 Historische Tempelstadt Bagan – Tempel und Pagoden Ihre Reise führt Sie heute in eine faszinierende Welt aus Tempeln und Pagoden, welche mit Recht seit 2019 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Wenige Orte in Südostasien vermögen derart zu beeindrucken wie die Tempelebene von Bagan. Sie fliegen nach Bagan, welches sich malerisch gelegen an der Biegung des Flusses Irrawady in der Zentralebene Myanmars befindet. Über 3.500 Denkmäler bilden mit der dortigen Naturlandschaft eine einzigartige Kulisse, die ihresgleichen sucht. Bei Ihrer Ankunft werden Sie bereits erwartet und anschließend zu Ihrem Hotel gebracht. Gleich zu Beginn Ihrer Erkundungen lernen Sie ein Meisterwerk der zahlreichen Tempel Bagans kennen, wenn sich Ihnen mit der Shwezigon-Pagode der wichtigste Reliquienschrein der Stadt im goldenen Glanz präsentiert. Diese imposante Pagode verkörpert einen ganz eigenen burmesischen Stil. Ein weiteres berühmtes Juwel der weitläufigen Tempelstadt erwartet Sie mit dem Ananda-Tempel. Doch Bagan beeindruckt mit zahlreichen einzigartigen Monumentalbauten, wie Sie während einer gemütlichen Kutschfahrt sehen werden. Genießen Sie die Atmosphäre und das Panorama der vielen pittoresken Monumente, zahlreichen Häuser und Felder. Von einem Aussichtpunkt aus können Sie dann einen stimmungsvollen Ausblick über Bagan genießen, welches im gelbrötlichen Sonnenlicht ein herrliches Fotomotiv abgibt. (F) Tag 4 Einblicke in Kultur und Alltag Beim heutigen Besuch des lebhaften Nyaung U Marktes am Morgen können Sie miterleben, wie die Bewohner der umliegenden Dörfer zusammenkommen, um mit frischen Lebensmitteln und Gegenständen des täglichen Bedarfs zu handeln. Auch der Halt bei einer Lackwaren-Manufaktur wird Ihnen die Kultur Myanmars näherbringen, wenn Sie einem Fachmann über die Schulter schauen können, wie er mit handwerklichen Techniken, die schon vor Generationen zur Anwendung kamen, auf kunstvolle Weise Lack- und Holzwaren herstellt. Verschiedene Produkte aus Palmweinpalmen präsentiert Ihnen anschließend das kleine Dörfchen Shwe Hlaing. Von der Sammlung der Flüssigkeit bis zur Erzeugung der Getränke und des Zuckers reicht die Produktpalette. Danach wird Ihnen ein traditionelles burmesisches Mittagessen serviert, bevor es zurückgeht nach Bagan. Am Nachmittag erwartet das Dorf Myinkaba Ihren Besuch, wo Sie der Anblick des Gubyaukgyi-Tempels, welcher für seine Wandmalereien und prächtigen Verzierungen bekannt ist, sicherlich begeistern wird. Ganz in dessen Nähe faszinieren der Manuha-Tempel sowie der Nan Paya-Tempel, zwei kleine Anlagen mit bezaubernden Buddha-Statuen und Steinmetzarbeiten. Ein spektakuläres architektonisches Meisterwerk stellt der Dhammayangyi-Tempel dar: Dieser besteht aus einem Stockwerk, auf dem sechs steil aufeinanderliegende Terrassen aufgesetzt wurden, die dem Tempel das Aussehen einer Stufenpyramide verleihen. Auch heute genießen Sie zum Sonnenuntergang von einem erhöhten Aussichtpunkt aus eine herrliche Weitsicht. Lassen Sie in aller Stille Ihren Blick über die fast schon magisch wirkende Pagodenlandschaft Bagans schweifen... (F M) Tag 5 Weiterreise zum Inle-See Heute fliegen Sie nach Heho, einer kleinen Stadt im Shan-Staat. Bei Ihrer Ankunft werden Sie in Empfang genommen und durch das Shan-Hochplateau bis nach Nyaung Shwe gefahren. Unterwegs besuchen Sie das vollständig aus Teakholz errichtete Kloster Shwe Yan Pyay, welches mit wunderschönen Schnitzereien und Buddha-Statuen aufwartet. Danach geht die Reise weiter durch Nyaung Shwe, dem Tor zum Inle-See. In der Stadt leben vor allem Angehörige der Shan und Intha, einer tibeto-birmanischen Ethnie. Nyaung Shwe entwickelte sich im Laufe der Zeit immer mehr zu einem Schmelztigel für Angehörige der Bergstämme. Sie haben Gelegenheit, beim Besuch eines Marktes oder der Tomatenlagerhäuser weitere Einblicke zu erhalten. Später am Tag erreichen Sie das "Red Mountain" Gut, einer Kooperation zwischen Einheimischen des Pa-Oh-Stammes und einem französischen Winzer, wo Sie Wissenswertes über die Weinherstellung erfahren können. Im Restaurant heißt es dann, die edlen Tropfen auch zu kosten. Lehnen Sie sich zurück, genießen Sie den Wein und die atemberaubende Aussicht. Anschließend fahren Sie zurück nach Nyaung Shwe und setzen mit dem Boot über zu Ihrem Hotel am Inle-See. Auf dem Weg dorthin werden Ihnen bereits die Einheimischen vom Volk der Intha entgegenkommen. Die Intha ("Leute des Sees") bewohnen die Region bereits seit Jahrhunderten und haben ihre Wohn- und Lebensweise den naturräumlichen Bedingungen angepasst. 70.000 Menschen leben dort auf Stelzenhäusern und bepflanzen schwimmende Beete, die sie nach Belieben verschieben und transportieren können. Besonders auffallend sind die einzigartigen Fischernetze und die besondere Art des Ruderns, die "Einbein-Rudertechnik". (F) Tag 6 Erkundungen auf dem Inle-See Mit einem privaten Motorboot geht es heute auf Erkundungstour. Den Auftakt macht ein Besuch des Morgenmarktes. Der Ort des Marktes wechselt im 5-Tages-Rhythmus des Mondkalenders, sodass fast jeden Tag in einem anderen Dorf eingekauft werden kann (Der Markt findet nicht an Vollmondtagen sowie am Tag einer Sonnenfinsternis statt!). Zu diesen täglichen Märkten kommen Menschen von allen Seeseiten, um sich zu treffen, einzukaufen und zu verkaufen. Mit etwas Glück haben Sie Gelegenheit, Menschen der Stämme Pa-Oh, Intha und Shan in ihrer traditionellen Kleidung anzutreffen. Ihre Reiseleitung wird Ihnen bei Ihrem Bummel über den Markt die lokalen Produkte und Waren erläutern. Nach diesen bunten Impressionen geht Ihre Fahrt weiter durch Dörfer mit auf Stelzen stehenden Häusern und schwimmenden Gärten. Das Alltagsleben auf dem See zu beobachten ist einfach faszinierend. Dann steht die Besichtigung der imposanten Phaung Daw Oo-Pagode auf dem Programm: Sie ist das Heiligtum des Inle-Sees und beherbergt 5 Buddha-Statuen aus dem 12. Jahrhundert, die im Laufe der Zeit von Gläubigen über und über mit Blattgold beklebt worden sind. Ebenso finden sich hier einige Königsbarken, die während des alljährlich stattfindenden Pagodenfestes zum Einsatz kommen. Anschließend fahren Sie weiter zum Dorf Inpawkhone, um die traditionelle Seidenwebtechnik der Intha kennenzulernen. Inpawkhone ist auch für seine kunstvolle Webtechnik mit Lotusblütenstängeln bekannt, einem recht zeitaufwendigen Prozess, dessen Ergebnis jedoch mit Materialien von höchster Qualität begeistert. Sie besuchen außerdem eine Stumpenzigarrenfabrik, in der Zigarren noch traditionell von Hand gerollt werden. Zu Mittag sind Sie in ein lokales Restaurant geladen, wo Ihnen köstliche, traditionelle Intha-Gerichte serviert werden; bei herrlichem Blick auf den See. Am Nachmittag geht es weiter per Boot zum Pah-oh Dorf Indein am Südwestufer. Dort beeindruckt Alaung Sitthou, eine Friedhofs- und Gedenkanlage, deren zahlreiche goldenen Stupas jeden Besucher in  Staunen versetzen. Die ältesten Grab-Stupas datieren bis in das 17. Jahrhundert zurück. Erkunden Sie die Gegend zu Fuß und lassen Sie die Schönheit des Pagodenfelds auf sich wirken. Wenn die Zeit es zulässt, machen Sie am "Inthar Hertige House" Halt, um mehr über die Geschichte und Kultur der indigenen Bevölkerung zu erfahren. Am Nachmittag Rückfahrt zum Hotel. (F M) Tag 7-11 Erholsame Tage am Traumstrand Nach all den kulturellen Impressionen der letzten Tage machen Sie sich heute auf zu Ihrem Strandresort am Ngapali Beach, wo Sie Ihre Reise noch einmal Revue passieren lassen können. Flug am Morgen nach Thandwe am Golf von Bengalen und Transfer zum Hotel am Ngapali Beach. Freuen Sie sich auf die wunderschöne Idylle, glasklares Meer und herrlich feinen Sand. (F) Tag 12 Rückreise Nach unvergesslichen Tagen am Ngapali Beach heißt es nun Abschied nehmen von Myanmar. Sie fliegen von Thandwe nach Yangon, um von dort aus Ihren Rückflug nach Deutschland anzutreten. (F) Tag 13 Ankunft in Deutschland
Leistungen

Dieses Angebot beinhaltet folgende Leistungen

  • Flüge ab/bis Deutschland in der Economy Class inkl. Steuern und Gebühren
  • Flüge in Myanmar in der Economy Class gemäß Programm
  • 6 Übernachtungen in Hotels der gewählten Kategorie
  • 5 Übernachtungen im Strandhotel am Ngapali Beach laut gewählter Kategorie
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Private, lokale, deutschsprachige Reiseleitung während der Rundreise
  • Transfers, Rundreise und Ausflüge im privaten, klimatisierten Fahrzeug mit Fahrer
  • Sämtliche Eintrittsgelder bei den ausgeschriebenen Besichtigungszielen
  • Reiseliteratur
Termine

Privatreise zu Ihrem Wunschtermin

Wir organisieren diese Reise individuell und maßgeschneidert in Ihrem gewünschten Reisezeitraum.

Die Reise ist täglich durchführbar.  

Preise

Preis pro Person im DZ

Superior
bei 2 Reisenden ab 3.280 €
bei 4 Reisenden ab 3.120 €

First Class / Deluxe

bei 2 Reisenden ab 3.650 €
bei 4 Reisenden ab 3.480 €

Aufpreis Business Class-Flüge: ab 1.890 € pro Person