Selbstfahrerreise durch Südafrika - die Regenbogennation

Selbstfahrreise zu den Höhepunkten Südafrikas

z.B. 17-tägige Mietwagenreise ab/bis Deutschland

Reise anfragen

Ihr Geoplan-Ansprechpartner für diese Reise

Selbstfahrreise zu den Höhepunkten Südafrikas

z.B. 17-tägige Selbstfahrerreise ab/bis Deutschland ab 3.120 € pro Person

Diese Reise anfragenID: 36524
Reiseverlauf - Zusammenfassung

Erleben Sie auf dieser Selbstfahrerreise den Zauber Südafrikas, eines der spannendsten Reiseziele überhaupt. Nirgends sonst erlebt man so viele Kontraste von urwüchsiger Natur und eine solch bunte Mischung verschiedener Kulturen, Religionen, Traditionen und Sprachen. Das Land bietet eine Fülle von Attraktionen: Großartige Städte und Orte wie die Metropole Kapstadt und eine betörende Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen. Atemberaubende Landschaften mit weitläufigen Stränden und majestätischen Bergen und verschiedene, teilweise auch private Nationalparks zum Schutz der Tierwelt laden ein. Machen Sie sich auf die Suche nach den „Big Five“, erkunden Sie die Garten-Route und das Weinland, karge Wüsten und üppige Blumenwiesen.

Reiseverlauf (nach Tagen gegliedert)
Alle Tage aufklappen
Tag 1 Abflug aus Deutschland Sie fliegen mit Lufthansa oder South African Airlines von Frankfurt nach Johnannesburg.
Tag 2 Ankunft in Johannesburg Am Morgen landen Sie in Johannesburg, erledigen die Einreiseformalitäten und nehmen Ihren Mietwagen entgegen. Wenn Sie möchten, können Sie sich gleich auf eine orientierende Fahrt durch Johannesburg begeben. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Pretoria. Sie besuchen das Voortrekker Denkmal, Union Buildings und das Kruger House Museum. 
Tag 3 Makalali Private Game Lodge  Sie fahren über die Hochebene in das grüne Tal des Elands Rivers und weiter über Lydenburg und Ohrigstad in die Bergwelt der nördlichen Drakensberge. Makalali liegt westlich des Krüger-Nationalparks, in einem 15.000 ha großen privaten Wildreservat im nordöstlichen Lowveld. Am Nachmittag können Sie bereits zu Ihrer ersten Pirschfahrt starten und sich auf die Suche nach den berühmten "Big Five" – Elefant, Nashorn, Löwe, Büffel und Leopoard machen. (F M A)
Tag 4 Pirsch im Reservat  Wir empfehlen Ihnen, vor Sonnenaufgang auf Pirschfahrt zu gehen, denn am frühen Morgen sind die Chancen, die Tiere des Reservats zu entdecken, besonders gut. Nachdem Sie hoffentlich unzählige Tiere beobachten konnten, geht es zurück zur Lodge, wo Sie frühstücken und bis zum Nachmittag Freizeit zum Entspannen haben. Am Nachmittag gehen Sie erneut auf Pirsch und kommen erst nach Einbruch der Dunkelheit zu Ihrer Lodge zurück. Bei gutem Wetter wird das Abendessen in der sogenannten Boma unter freiem Himmel serviert. (F M A)
Tag 5 Panorama Route – Blyde River Canyon  Nach einer letzten Pirschfahrt durch das Makalali Private Game Reserve geht Ihre Reise weiter zum berühmten Blyde River Canyon, einer 26 km langen und 800 m tiefen Schlucht aus rotem Sandstein. Bei gutem Wetter haben Sie von God's Window einen herrlichen Blick über das Lowveld. Anschließend können Sie bei den Bourke's Luck Potholes einen Rundgang machen. Die markanten Formationen wurden über Jahrmillionen durch Wasserstrudel aus dem weichen Dolomitgestein herausgewaschen. Der Name stammt vom Goldsucher Tom Bourke, der die Potholes 1870 entdeckte. Er fand hier geringe Mengen Gold und wähnte sich "lucky". (F)
Tag 6 Swaziland  Heute fahren Sie nach Swaziland, dem kleinen Königreich zwischen Südafrika und Mozambique. Die verschiedenen Volksstämme, die heute in Swaziland wohnen, bilden die Grundlage der vielfältigen Kultur und des bekannten Kunsthandwerks des Landes. (F)
Tag 7 St. Lucia Feuchtgebiet Sie verlassen Swaziland und fahren in südlicher Richtung zurück nach Südafrika. Weiter geht es nach St. Lucia – im Feuchtgebiet um den gleichnamigen See befindet sich der größte Bestand an Flusspferden und Krokodilen in Südafrika. Der See verläuft parallel zur Küste und wird durch bewaldete Dünen vom Meer getrennt. Durch die Vermischung von Süß- und Salzwasser entstehen ausgezeichnete Lebensbedingungen für Vögel, darunter Pelikane, Flamingos und Reiher. Wir empfehlen Ihnen eine Bootsfahrt auf der Lagune. (F)
Tag 8 Hluhluwe und St. Lucia  Ihre Reise führt Sie weiter zum Hluhluwe/Imfolozi-Naturreservat. Die zusammengeschlossenen Reservate, gegründet 1895, gehören zu den ältesten in Afrika. Hauptattraktion sind die Breitmaulnashörner, die aufgrund eines hervorragenden Wildlife Managements vor dem Aussterben bewahrt wurden. Elefanten, Büffel, Löwen und verschiedene Antilopenarten sind hier ebenso zu finden wie zahlreiche Vogelarten. Während Ihrer Fahrt durch das Naturreservat können Sie viele unterschiedliche Tiere beobachten. Weiter können Sie das Örtchen St. Lucia erkunden. (F)
Tag 9 Durban  Weiterreise nach Durban. Die drittgrößte Stadt Südafrikas ist Standort des größten Hafens in Afrika. Eine bunte Mischung aus afrikanischer, europäischer und indischer Kultur, Religionen und Bräuchen geben der Stadt ihren Charakter. Unternehmen Sie doch eine kurze Stadtrundfahrt durch Durban, bevor Sie zu Ihrem Hotel am Umdloti Strand fahren. Den Abend können Sie für einen gemütlichen Strandbummel nutzen. (F) Tag 10 Garden Route  Am Morgen geben Sie Ihren Mietwagen zurück und fliegen weiter nach Port Elizabeth. Dort nehmen Sie dann erneut einen Mietwagen entgegen und fahren weiter zum Tsitsikamma-Nationalpark. Dieser Park ist berühmt für seinen einzigartigen, einheimischen Urwald mit imposanten Baumriesen. Ein kurzer Spaziergang durch üppige Vegetation führt Sie zur Hängebrücke an der Storms River Mündung. (F)
Tag 11 Knysna und Oudtshoorn  Entlang der weltbekannten Garden Route fahren Sie weiter nach Knysna. Knysna liegt an einer ausgedehnten Lagune, die sich hervorragend für alle Möglichkeiten von Wassersport eignet. Die Bucht wird von zwei eindrucksvollen Felsen eingerahmt, den Knysna Heads. Genießen Sie die traumhaften Ausblicke zum Beispiel während einer Bootsfahrt auf der Lagune. Über den Outeniqua-Pass erreichen Sie Oudtshoorn, das Zentrum der Straußenzucht. Wir empfehlen Ihnen einen Besuch auf einer Straußenfarm, denn dort erfahren Sie alles über die Zucht und Nutzung des größten lebenden Vogels der Erde. (F)
Tag 12 Cango Caves und Route 62  Entdecken Sie die eindrucksvollen Cango Tropfsteinhöhlen – die imposanten Stalagmiten und Stalagtiten werden Sie begeistern. Danach fahren Sie durch die bizarre "Kleine Karoo", eine Halbwüste, in der nur widerstandsfähige Pflanzen wie Aloen und Sukkulenten überleben. Die Landstraße schlängelt sich durch die fruchtbaren Täler der Kleinen Karoo, vorbei an schroffen Felsmassiven, deren Gipfel im Winter mit Schnee bedeckt sind. Immer wieder werden steile Pässe überwunden mit spektakulären Ausblicken auf eine weite Landschaft. (F) Tag 13 Winelands  Am Morgen besichtigen Sie Franschhoek, eine Siedlung, die auch heute noch sehr stark durch die französische Kultur geprägt ist. Eine Weinprobe auf einem dortigen Weingut darf in Ihrem Reiseprogramm natürlich nicht fehlen, schließlich sind die südafrikanischen Weine auf der ganzen Welt bekannt. Weiter geht es nach Stellenbosch, auch "Stadt der Eichen" genannt. Auch hier können Sie ein Weingut besuchen und die feinen Tropfen während einer Kellertour verkosten. Am Nachmittag erreichen Sie Kapstadt. (F)
Tag 14 Stadtrundfahrt und Tafelberg  Heute sollten Sie eine Stadtrundfahrt durch Kapstadt unternehmen. Die Company Gardens und ein Besuch des Malaienviertels sind sehr lohnenswert – dieser Stadtteil mit seinen engen, kopfsteingepflasterten Straßen und Moscheen ist aufgrund seines unverwechselbaren Architekturstils absolut bemerkenswert. Außerdem ist ein Besuch des Castle of Good Hope, das zu den ältesten Steingebäuden des Landes zählt, anzuraten. Jan van Riebeeck begann im Jahr 1652 mit dem Bau des Schlosses, welche heute ein Nationaldenkmal ist. Natürlich darf eine Auffahrt zum Tafelberg nicht fehlen – genießen Sie den Blick auf Bucht und Stadt. (F)
Tag 15 Kapspitze und Pinguine  Morgens fahren Sie entlang des Chapman 's Peak Drive, einer der spektakulärsten Küstenstraßen der Welt, zum Kap der Guten Hoffnung. Im Naturreservat gedeihen unzählige, zum großen Teil endemische Pflanzenarten und mit etwas Glück erspähen Sie verschiedene Antilopenarten und die hier ansässigen Chacma-Paviane. Am Nachmittag statten Sie der bekannten Kolonie von Brillenpinguinen am Boulder 's Beach einen Besuch ab. Beobachten Sie die unzähligen "Frackträger" an diesem wunderschönen Strandabschnitt. (F)
Tag 16 Abflug von Kapstadt  Nach dem Frühstück checken Sie aus Ihrem Hotelzimmer aus und der Tag steht Ihnen noch bis zur Fahrt zum Flughafen zur freien Verfügung. (F) Tag 17 Ankunft in Deutschland
Leistungen

Das Angebot beinhaltet folgende Leistungen:

  • Flüge ab/bis Deutschland in der Economy Class inklusive Steuern und Gebühren
  • Inlandsflug von Durban nach Port Elizabeth in der Economy Class
  • 14 Übernachtungen in stilvollen First Class-Boutique-Hotels
  • Mahlzeiten gemäß Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Transfers, Rundreise und Ausflüge im Mietwagen 
  • 14 Tage Mietwagen laut Auschreibung inklusive Vollkaskoversicherung und freien Kilometern
  • Pirschfahrten im Makalali Game Reserve
  • Reiseliteratur

Nicht enthaltende Leistungen:

  • Sämtliche Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren bei den ausgeschriebenen Besichtigungszielen

     

Termine

Privatreise zu Ihrem Wunschtermin

Wir organisieren diese Reise individuell und maßgeschneidert in Ihrem gewünschten Reisezeitraum.

Diese Reise ist täglich durchführbar.

Preise

Preis pro Person im DZ

ab 3.120 € 

Aufpreis Business Class-Flüge: ab 2.100 € p. P.

Tipps und Hinweise

Hinweis
Diese Reise bieten wir Ihnen auch als privat geführte Tour an, ab 7.290 € pro Person im DZ / bei 2 Reisenden.