Wüstenmetropole Abu Dhabi

Geoplanerin Josephine schätzt die Vielfalt und Dynamik Abu Dhabis

Verfasst von Josephine Miske am 14.06.2019

Die Vereinigten Arabischen Emirate gehören zu meinen Lieblingszielen. Seit langer Zeit zieht es mich jährlich in die Wüstenmetropolen. So stand im Dezember 2018 mein bereits sechster Besuch an, diesmal durfte ich an einer Info-Reise nach Abu Dhabi teilnehmen. Bereits beim Hinflug tauchten wir ein in die arabische Märchenwelt, denn wir durften die Business Class der Etihad Airways testen und genießen. Man wünschte, der Flug würde nie enden...

In den kommenden 5 Tagen wurden wir mit viel arabischem Essen verwöhnt, besichtigten Hotels und erkundeten die Stadt. Für eine Nacht zog es uns in die Oasenstadt Al Ain, ca. 170 km von Abu Dhabi entfernt und an der Omanischen Grenze gelegen. Hier stand mitunter die Besichtigung der Al-Jahili-Festung, welche 1891 erbaut wurde, und der Oase, die seit 2011 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, an.

Mein Highlight der Reise war der Besuch der Sheikh Zayed Moschee. Diese besichtigte ich, trotz der häufigen Besuche, tatsächlich das allererste Mal und ich war mehr als beeindruckt. Sowohl am Tage als auch am Abend ein absolut faszinierendes Gebäude.

Abu Dhabi ist eine großartige Stadt für Jung und Alt. Nachdem man den Tag am Strand seines Hotels verbracht hat, zieht es einen am Abend in eine der zahlreichen Shopping-Malls. Für Familien gibt es zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten, mitunter die Warner Bros. World Abu Dhabi, die Ferrari World und natürlich die Formel 1 Yas Marina-Rennstrecke.

Für mich persönlich ist Abu Dhabi immer eine Reise wert. Es gibt immer wieder Neues zu entdecken und aufgrund der recht kurzen Anreise ist man schnell und gut erholt am Ziel. Bereits jetzt plane ich gedanklich meine nächste Reise….

Zurück zur Übersicht

Bestellen Sie die Geoplan-Kataloge 2017/2018

Geoplan
Jetzt bestellen

Blog Menü