« Namibia Reisen
Kleingruppenreise: Traumwelten Namibias
Kleingruppenreise: Traumwelten Namibias
Kleingruppenreise: Traumwelten Namibias

Kleingruppenreise: Traumwelten Namibias

z.B.

20-tägige Kleingruppenreise nach Namibia ab 3.449 € pro Person im DZ

Entdecken Sie auf dieser Kleingruppenreise Nambia, das kontrastreiche Land im Süd-Westen Afrikas und ein Paradies für Fotografen. Klare Kontraste, stimmungsvolles Licht, starke Farben und zahlreiche Gelegenheiten zur Tierbeobachtung sorgen für unvergessliche Augenblicke. Reisen Sie von der Hauptstadt Windhoek in die Kalahari und weiter zum eindrucksvollen Fischfluss-Canyon. Anschließend geht es weiter nach Lüderitz und in das Sossusvlei, wo Sie die höchsten Dünen der Welt besteigen können. In Swakopmund erinnert vieles an die deutsche Kolonialzeit und im Erongo-Gebirge sehen Sie Felszeichnungen der Buschmänner. Anschließend erreichen Sie den Etosha-Nationalpark, der weltweit für seine großen Tierbestände bekannt ist. Mit zahlreichen neuen Bildern im Gepäck kehren Sie schließlich nach Windhoek zurück.

direkt zu den Leistungen und Preisen

hier Reiseverlauf sehen

Tag 1  Abflug in Deutschland
Abends fliegen Sie direkt nach Windhoek.

Tag 2  Unendliche Weiten der Kalahari
(Fahrtstrecke: ca. 300 Kilometer, Fahrtzeit: ca. 5 Stunden)
Sie landen am frühen Morgen am Flughafen Hosea Kutako. Zunächst unternehmen Sie zu Beginn Ihrer Namibia Reise eine kurze Erkundungsfahrt durch Windhoek, die Hauptstadt Namibias. Anschließend fahrten Sie in Richtung Süden, wo Sie durch Rehoboth und über den Wendekreis des Steinbocks fahren. Schon bald können Sie in der Ferne den rötlichen Schimmer der Kalahari Wüste entdecken. Hier stehen die grünen Akazien und das gelbe Gras in starkem Kontrast gegen den blauen Himmel und den roten, sich über hunderte von Kilometern ausdehnenden Sanddünen der Kalahari Wüste. Ihre Lodge befindet sich inmitten roter Dünen und ragt wie eine grüne Oase aus der sonst roten Fläche, die hin und wieder durch weitlaufende Lehmflächen unterbrochen wird. (F A)

Tag 3  Faszinierender Köcherbaumwald
(Fahrtstrecke: ca. 400 Kilometer, Fahrtzeit: ca. 4,5 Stunden)
Nach dem Frühstück fahren Sie heute gen Süden. Unterwegs besichtigen Sie den Köcherbaumwald. Diese Aloe hat ihren Namen von den Buschmännern bekommen, die die Äste als Köcher benutzt haben. Die Köcherbäume, ein Wahrzeichen Namibias, sind Sukkulenten, die sich den extremen Lebensbedingungen der Umgebung angepasst haben. Ihre nächste Unterkunft (in der Karas Region gelegen und rund 90 Kilometer von Keetmanshoop entfernt) bietet sich als optimaler Ausgangspunkt für die Entdeckung umliegender Sehenswürdigkeiten an. Angebotene Aktivitäten der Lodge, an denen Sie auf Wunsch teilnehmen können, sind Fahrten in die Natur, geführte Wanderungen, Beobachtungen von Vögeln und Wild, Sternebeobachtung, der Besuch des Cole Lithopariums, einem speziellen Gewächshaus, in dem man die größte Sammlung von Lithops in Südnamibia bewundern kann. Die ungewöhnliche Pflanze ist auch als "blühender Stein" bekannt, da sie einem Kieselstein ähnelt. (F A)

Tag 4  Spektakulärer Fischfluss-Canyon
(Fahrtstrecke: ca. 100 Kilometer, Fahrtzeit: ca. 2 Stunden)
Nach dem Frühstück geht die Fahrt weiter zum Fischfluss. Der Fish River Canyon, der auf einer Länge von etwa 160 km und Breite von bis zu 27 km bis zu 550 Meter tief vom Fischfluss ausgewaschen wurde, wird als der größte Canyon Afrikas bezeichnet. Ihre Lodge liegt direkt am Fischfluss Canyon, sodass Sie von Ihrem Bungalow aus einen traumhaften Blick genießen können. Am Nachmittag fahren Sie zu den wunderschönen Aussichtspunkten am Rande des Canyons. Von dort aus werden Sie in Ruhe Ihren Sundowner genießen und Farbenspiel am Horizont beobachten. (F A)

Tag 5-6  Geisterstadt Kolmannskuppe & Lüderitz
(Fahrtstrecke: ca. 240 Kilometer, Fahrtzeit: ca. 4 Stunden)
Die Reise führt Sie weiter nach Aus. Auf 20 km langem Gefälle geht es hinab zur Namib Wüste. In der trockenen Umgebung von Garub können Sie mit etwas Glück Wildpferde beobachten. Die "Desert Horses" durchstreifen hier gewöhnlich die Namib und sind die einzigen ihrer Art in der Welt, da sie sich den harschen Bedingungen der Wüste angepasst haben. Am nächsten Tag besuchen Sie die Stadt Lüderitz und nehmen an der Tour in der Geisterstadt Kolmannskuppe teil, deren im Wüstensand versunkene Häuser mit der abenteuerlichen Geschichte der ersten Diamantenfunde verbunden sind. Anschließend führt Sie Ihre Namibia Reise nach Lüderitz. Die Gründerstadt Namibias am Rande der Namib Wüste wurde auf den nackten Granitfelsen gebaut und ist den oft stürmischen Atlantikwinden ausgeliefert wie kein anderer Ort in Namibia. Für den Besucher offenbart sich das nostalgische Lüderitz als eine sehr farbenprächtige Stadt, bedingt durch die zahlreichen aus der deutschen Kolonialzeit stammenden, liebevoll gepflegten Bauten im Jugendstil und im wilhelminischen Baustil. Anschließend besichtigen Sie das Diaz-Kreuz, das dort steht, wo 1488 der portugiesische Seefahrer Bartholomeu Diaz als erster Europäer an der Bucht von Lüderitz an Land ging. Nach den Besichtigungen geht es zurück nach Aus zu Ihrer Unterkunft. (F A)

Tag 7-8  Rote Dünen im Sossusvlei
(Fahrtstrecke: ca. 380 Kilometer, Fahrtzeit: ca. 6 Stunden)
Die Namibia Reise führt Sie heute in die Region des Sossusvleis. Ihr Wüstencamp liegt ca. 4 km entfernt vom Eingangstor zum Sossusvlei. Das Camp bietet einen herrlichen Blick über die unberührte Landschaft, die wilden Felsen der Naukluft-Berge und die Wüste mit den Dünen. In den kühlen Morgenstunden des zweiten Tages starten Sie zu Ihrem Ausflug zum Sossusvlei, einer riesigen Lehmbodensenke, die von den höchsten Dünen der Welt umringt ist. Die Farbschattierungen variieren von blassgelb bis zu leuchtenden Rot- und Orangetönen. Sie haben die Möglichkeit, auf eine dieser hohen Dünen hinaufzusteigen. Anschließend besuchen Sie den Sesriem-Canyon, wo der Tsauchabfluß über Millionen Jahre eine tiefe Schlucht in die Sand-, Kies- und Konglomeratschichten des Namib-Randes gegraben hat (F A)

Tag 9  Küstenstädtchen Swakopmund
(Fahrtstrecke: ca. 350 Kilometer, Fahrtzeit: ca. 6 Stunden)
Nach dem Frühstück fahren Sie über den Ghaub-Pass und den Kuiseb-Canyon durch den Namib Naukluft Park nach Swakopmund. Diese Flussabschnitte mit ihren Felswänden, dem im Tagesablauf wechselnden Farbspiel, der Ufer- und Talbodenvegetation mit ihren Höhlen und Kolken, gehören zu den Landschaften, die man als Namibia-Reisender nicht versäumen sollte. Sie erreichen über Walvis Bay den Küstenort Swakopmund, Namibias beliebtesten Ferienort, dessen Erscheinung und Charakter an eine deutsche Kleinstadt erinnert. Das Stadtbild des rund 40.000 Einwohner zählenden Ortes ist durch zahlreiche Kolonialbauten geprägt. Ein Wahrzeichen ist das Woermann Haus aus dem Jahre 1905. Das ehemalige Handelshaus in der Bismarck Straße mit seinem 25 Meter hohen Damara-Turm und seinem von Arkaden gesäumten Innenhof beherbergt heute die städtische Bibliothek und eine Kunstgalerie. (F)

Tag 10  Namibias "Small 5“
Lernen Sie die "Small 5“ Namibias bei einer Wüstentour mit dem Allrad-Fahrzeug kennen. Ihr erfahrener Reiseleiter zeigt Ihnen die Spuren der Wüstentiere und macht Sie mit Seitenwindern, Palmatogeckos, Wüstenchamäleons, Fitz Simons-Sandskinks (Glattechsen), Sandtaucheidechsen und Skorpionen bekannt. Allein die rasante Fahrt durch die Dünen ist ein Erlebnis! Am frühen Nachmittag sind Sie zurück in Swakopmund. Nutzen Sie die Zeit für einen entspannten Bummel durch das charmante Städtchen. (F M/Snack)

Tag 11  Bootstour mit Tierbeobachtung
Heute unternehmen Sie eine Bootsfahrt von Walvis Bay bis Sandwich Harbour, auf der Sie die artenreiche Tierwelt des Meeres beobachten können. Das Meer ist hier sehr ruhig und am Himmel sind viele Seevögel zu sehen. Genießen Sie die kontrastreiche Aussicht auf das blaue Meer und die wüstenhafte Küstenlandschaft. Mit einem Katamaran fahren Sie zunächst zur Guanoinsel und weiter bis zu einer Seehundkolonie. Am Pelican Point sehen Sie eine große Pelzrobbenkolonie und mir etwas Glück können Sie Delfine beobachten. Zum Abschluss der Bootstour werden an Bord frische Walvis Bay Austern, Snacks und kühler Sekt serviert.
Alternativ können Sie am heutigen Tag eine Quad-Tour unternehmen oder Sandboarding ausprobieren. (F M/Snack)

Tag 12  Erongo-Gebirge & Omaruru
(Fahrtstrecke: ca. 240 Kilometer, Fahrtzeit: ca. 3,5 Stunden)
Ihre Namibia Reise führt Sie heute in die felsige Region des Erongo-Gebirges und weiter in das kleine Dorf Omaruru. Unterwegs genießen Sie einen tollen Ausblick auf die Spitzkoppe, das "Matterhorn" Namibias. Sie besuchen unterwegs ein interessantes und authentisches Museumsdorf der Buschmänner, in dem Sie viel Wissenswertes zu deren Kultur und Lebensart erfahren. Gemeinsam wandern Sie außerdem zu den Felszeichnungen, die in dieser Region gefunden wurden.
Anschließend besuchen Sie die Kristallkellerei in Omaruru. Dabei handelt es sich um eine von nur drei bestehenden Weinfarmen in Namibia, wo Sie auch die köstlichen Weine probieren können. Schließlich erreichen Sie Ihre Unterkunft, die sich unmittelbar in Omaruru befindet, eingebettet von dem beeindruckenden Erongo-Gebirge. (F A)

Tag 13  Damaraland
(Fahrtstrecke: ca. 460 Kilometer, Fahrtzeit: ca. 7 Stunden)
In der Region Damaraland erwarten Sie heute kulturhistorische und landschaftliche Höhepunkte. Zunächst geht es nach Twyfelfontein, wo Sie die größte Ansammlung von Felsgravuren auf dem afrikanischen Kontinent Afrika antreffen. Diese, von steinzeitlichen Künstlern angelegte Felsenkunst, ist der erste Ort des Landes, der von der Namibischen Denkmalbehörde bei der UNESCO als Weltkulturerbe vorgeschlagen wurde. Danach fahren Sie zum Versteinerten Wald, einer Ansammlung fossiler Baumstämme, die 240-300 Mio. Jahre alt sind, und zum Verbrannten Berg, der seinen Namen aufgrund seiner dunklen Farbe erhielt. Außerdem besuchen Sie die Orgelpfeifen, ein vulkanisches Massiv senkrechter Doleritsäulen, die bis zu 5 m in den Himmel aufragen. Falls es die Zeit erlaubt statten Sie dem Living Museum of the Damara einen Besuch ab. Dort erhalten Sie eine Einführung in die traditionelle Kultur der Damara. Am Nachmittag erreichen Sie Outjo. (F A)

Tag 14  Etosha Nationalpark
(Fahrtstrecke: ca. 120 Kilometer, Fahrtzeit: ca. 2 Stunden)
Weiter geht es heute mit der Fahrt zum Etosha Nationalpark. Die mehr als 22 000 Quadratkilometer des Parks umfassen eine große Vielzahl an Landschaften und Lebensräumen in deren Zentrum die gewaltige Fläche der öden Etosha Pfanne, der "Platz des trockenen Wassers", liegt. Hier kann man fast alle Säugetier-, Reptilien- und Insektenarten des südlichen Afrikas antreffen, einschließlich Hunderter von Vogelarten, die während der afrikanischen Sommermonate durch Zugvögel ergänzt werden. Ihr Camp bietet Ihnen einen Blick auf eine beleuchtete Wasserstelle, so dass Sie auch die scheuen Nachttiere beobachten können. Nach Einbruch der Dunkelheit unternehmen Sie eine Pirschfahrt im offenen Safarifahrzeug. (F A)

Tag 15-16  Etosha Nationalpark
(Fahrtstrecke: ca. 150 Kilometer, Fahrtzeit: ca. 3 Stunden)
Nach dem Frühstück fahren Sie heute quer durch den Etosha Nationalpark zur Ostseite des Parks. Während der Fahrt haben Sie viele Gelegenheiten die Vielfalt der afrikanischen Tierwelt in der freien Natur zu beobachten. Der Besuch des Etosha Nationalparks gehört zu den Höhepunkten einer jeden Namibia Reise. Am nächsten Tag unternehmen Sie eine weitere Pirschfahrt durch den Nationalpark. (F A)

Tag 17-18  Waterberg Plateau & Windhoeks Umgebung
(Fahrtstrecke: ca. 500 Kilometer, Fahrtzeit: ca. 6,5 Stunden)
Sie reisen heute frühzeitig zurück in die nähere Umgebung von Windhoek. Auf dem Weg passieren Sie das imposante Waterberg Plateau. Nach Ankunft in der Lodge in Okahandja verabschiedet sich Ihr Reiseleiter von Ihnen. Nutzen Sie die Zeit bis zu Ihrer Abreise für Aktivitäten in der Umgebung der Lodge oder entspannen Sie am Pool. Ihre Lodge ist von 2.500 Hektar Farmland mit einer vielfältigen Fauna und Flora umgeben. Bei geführten Wildbeobachtungsfahrten oder zu Fuß auf Wanderwegen haben Sie die Möglichkeit das Wild aus nächster Nähe in freier Natur zu sehen. Neben den Aktivitäten auf der Farm, empfehlen wir auch Besuche des nahegelegenen Hererodorfes Ovitoto sowie Okahandja mit seinen "Herero"-Kulturstätten und dem bekannten Holzschnitzermarkt. (F A)

Tag 19  Abschied von Namibia
(Fahrtstrecke: ca. 160 Kilometer, Fahrtzeit: ca. 3 Stunden)
Nachmittags Transfer zum Flughafen von Windhoek und am Abend Rückflug nach Deutschland. (F)

Tag 20  Ankunft in Deutschland
Ankunft frühmorgens in Frankfurt.

Landkarte Kleingruppenreise: Traumwelten Namibias
hier Leistungen ansehen

Dieses Angebot beinhaltet folgende Leistungen

  • Flüge ab/bis Deutschland in der Economy Class inklusive Steuern und Gebühren
  • 17 Übernachtungen in ausgewählten Mittelklassehotels und exklusiven Safari Lodges sowie familiären Gästefarmen im DZ mit Bad oder Dusche und WC
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F= Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen) 
  • Erfahrene deutschsprachige Reiseleitung von Tag 2 bis Tag 17
  • Ausflüge gemäß Reiseverlauf
  • Alle Eintrittsgebühren
  • Gepäckträgergebühren während der gesamten Reise
  • Reiseliteratur
hier Preise ansehen

Termine & Preise pro Person im Doppelzimmer

16.10.2017 – 04.11.2017 4.099 €
06.11.2017 – 25.11.2017 3.749 €
20.11.2017 – 09.12.2017 3.699 €
04.12.2017 – 30.12.2017 3.449 €
18.12.2017 – 06.01.2018 3.549 €
08.01.2018 – 27.01.2018 3.849 €
12.02.2018 – 03.03.2018 3.899 €
19.03.2018 – 07.04.2018 4.099 €
16.04.2018 – 05.05.2018 3.949 €
30.04.2018 – 19.05.2018 3.999 €
07.05.2018 – 26.05.2018 3.999 €
14.05.2018 – 02.06.2018 3.999 €
04.06.2018 – 23.06.2018 3.999 €
18.06.2018 – 07.07.2018 3.999 €
09.07.2018 – 28.07.2018 4.299 €
23.07.2018 – 11.08.2018 4.299 €
06.08.2018 – 25.08.2018 4.349 €
20.08.2018 – 08.09.2018 4.349 €
03.09.2018 – 22.09.2018 4.399 €
10.09.2018 – 29.09.2018 4.399 €
17.09.2018 – 06.10.2018 4.399 €
24.09.2018 – 13.10.2018 4.399 €
01.10.2018 – 20.10.2018 4.399 €
08.10.2018 – 27.10.2018 4.399 €
15.10.2018 – 03.11.2018 4.399 €
22.10.2018 – 10.11.2018 4.399 €
05.11.2018 – 24.11.2018 3.999 €
19.11.2018 – 08.12.2018 3.949 €
03.12.2018 – 22.12.2018 3.749 €
17.12.2018 – 05.01.2019 3.999 €


Einzelzimmerzuschlag: 379 €

Rail & Fly-Ticket der Deutschen Bahn 79 € pro Person

Teilnehmerzahl:
Mindestteilnehmer: 10 Personen
Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen

Falls die Gruppe aus 6-9 Teilnehmern besteht, entsteht ein Aufpreis von 129 € pro Person.



« Namibia Reisen nach oben ^
Newsletterbestellung