« Japan Reisen
Japan auf den zweiten Blick
Japan auf den zweiten Blick
Japan auf den zweiten Blick

Japan auf den zweiten Blick

z.B.

20-tägige, individuelle Japan Reise ab 4.260 € pro Person im DZ

Die perfekte zweite Reise nach Japan: Mit einer Vielzahl von Highlights wie einer Wanderung in den Japanischen Alpen und den heißen Bädern von Shimoda führt Sie diese Reise, fernab von Standardprogrammen, von Tokyo über Matsumoto und Takayama nach Kyoto und weiter über die Ise-Halbinsel und Shimoda zurück in die Hauptstadt. Von den Hotels aus sind viele Sehenswürdigkeiten fußläufig erreichbar und die einzelnen Bahnetappen sind moderat gewählt. So bleibt trotz intensiver Besichtigungen genügend Zeit, Mußestunden und vor allem die "Onsen" und das wunderbare Essen, das Ihnen in den traditionellen Ryokan serviert wird, zu genießen.

direkt zu den Leistungen und Preisen

hier Reiseverlauf sehen

Tag 1 Abflug in Deutschland
 
Tag 2 Ankunft in Tokyo 
Ihren Transfer vom Flughafen zum Hotel gestalten Sie in eigener Regie. 

Tag 3  Tokyo mit privatem Reiseleiter
Erleben Sie heute die Seiten von Tokyo, die Sie auf Ihrer ersten Japan Reise nicht gesehen haben. Ihr privater Reiseleiter entwirft mit Ihnen das passende Programm und begleitet Sie durch den Großstadtdschungel. (F)

Tag 4  Tokyo
Gehen Sie heute auf eigene Faust auf Entdeckungstour zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten der japanischen Hauptstadt. (F)

Tag 5  Matsumoto 
Nutzen Sie in Eigenregie das hervorragende japanische Eisenbahnnetz um von Tokyo nach Matsumoto zu gelangen.  
Matsumoto liegt in den Japanischen Alpen in landschaftlich schöner Umgebung. Zu den größten Attraktionen der Stadt gehört die Burg, die in ihrer jetzigen Gestalt aus dem Jahre 1592 stammt. Durch das in schwarz-weiß gestrichene Gebäude führen steile Treppen und Leitern von einem Stockwerk in das nächste. Von außen würde man 5 Stockwerke vermuten, in Wirklichkeit sind es aber 6. Das von außen nicht sichtbare Stockwerk ist nur über versteckte Zugänge erreichbar und diente dazu, im Falle des Eindringens von Feinden die Burgherren zu schützen. Bei Betrachtung der Schutzvorkehrungen und Abwehreinrichtungen glaubt man aber gern, dass es so gut wie unmöglich war, diese einzunehmen. 
Nach der Ankunft in Matsumoto steht Ihnen der restliche Tag zur Verfügung um die Burg von Matsumoto zu besichtigen und durch die Straßen zu schlendern. (F)

Tag 6  Matsumoto
Genießen sie einen Tag zur freien Verfügung in Matsumoto. (F)

Tag 7  Kamikochi und die Japanischen Alpen 
Per Bahn und Bus fahren Sie weiter nach Kamikochi. Hier empfehlen wir in einer typisch japanischen Herberge (Ryokan) mit angeschlossenem Thermalbad zu übernachten. Ein unvergessliches Erlebnis! 
Es heißt, dass ein buddhistischer Priester namens Banryu im japanischen Mittelalter der erste war, der durch die Bergregion von Kamikochi wanderte. Er lehrte das Bergwandern seinen Schülern und brachte Ihnen die Verehrung der Natur nahe.
Kein Wunder - die Bergwelt rund um Kamikochi ist einzigartig, ihre Lärchen- und Birkenwälder ziehen die Menschen noch heute magisch an. Kamikochi ist auch das Eingangstor zum Chubu Sangaku Nationalpark, besser bekannt als "Nördliche Japanische Alpen". Der Ort Kamikochi selbst liegt auf 1500 m malerisch im Azusa-Tal; durch die vulkanische Aktivität in der Umgebung, kann man auch hier wunderbar die heißen Quellen genießen.
Um die Natur besser zu schützen, sind Autos nicht zugelassen, die Anfahrt ist nur mit dem Bus möglich. (F)

Tag 8  Wandern in den Japanischen Alpen
Unternehmen Sie eine Wandertour durch die wunderschöne Umgebung von Kamikochi. Den Schwierigkeitsgrad und die Länge bestimmen Sie selbst. (F)

Tag 9  Takayama 
Mit dem Bus fahren Sie weiter nach Takayama. 
Entdecken Sie Takayama auf eigene Faust! Das kleine Städtchen mit seinen traditionellen Wohn- und Handelshäusern, Werkstätten, Sake-Brauereien und Gaststätten hat sich einen ganz besonderen Charme bewahrt. Um die zahlreichen Museen, Galerien und Ausstellungen Takayamas zu sehen, benötigt man mehrere Tage. Unter den architektonischen Highlights Takayamas befinden sich das Takayama-jinya (Historisches Regierungsgebäude) von 1615 sowie das Hida-Minzoku-mura (Heimatmuseumsdorf der Region Hida), wo Sie professionelle Handwerker bei der Demonstration ihrer vom Aussterben bedrohten Kunstfertigkeiten beobachten können. Takayama lässt sich leicht zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Alternativ lassen sich wunderbare Ausflüge in die umliegenden Berge unternehmen. Eine kulinarische Spezialität Takayamas ist im Übrigen das Hida-Rindfleisch, eine der feinsten Fleischsorten Japans. (F)

Tag 10  Shirakawago 
Fahren Sie mit dem Bus nach Shirakawago. Den Tag in Shirakawago (UNESCO Welterbe) können Sie zur freien Verfügung nutzen. Das Dorf ist bekannt aufgrund der traditionellen Bauernhäuser mit dicken Strohdächern, die den gewaltigen Schneemassen trotzen, die es in diesem Teil Japans jeden Winter gibt. (F)

Tag 11  Kanazawa
Per Bahn fahren Sie weiter nach Kanazawa. 
Die von den Japanischen Alpen umgebene alte Burgstadt blickt auf eine reiche Historie zurück. Sehenswert ist der Kenrokuen, ein Landschaftsgarten der zu den drei perfekten Gärten Japans gezählt wird, der Kanazawa Castle Park und das Samurai-Viertel, wo bis heute Samurai-Villen erhalten sind, die größtenteils noch heute von den Nachfahren der Samurai-Clans bewohnt werden! Ninja-dera, der bunte Ohmi-cho Markt, Teramachi, Manufakturen zur Blattgold- und Kimonoherstellung, und das Higashi Chaya (Teehausviertel) sollten bei einem Besuch ebenfalls nicht ausgelassen werden. In letzterem sind auch echte Okiya, also Geisha-Stammhäuser, im Original erhalten und einige davon auch zu besichtigen! Überaus lohnenswert für Kunst- und Architekturbegeisterte ist das 21st Century Museum of Contemporary Art. (F)

Tag 12  Kanazawa 
Gestalten Sie einen weiteren Tag in Kanazawa nach Ihren eigenen Vorstellungen. (F)

Tag 13  Kyoto 
In eigener Regie erreichen Sie mit dem Zug Kyoto. (F)

Tag 14  Kyoto mit privatem Reiseleiter
Lassen Sie sich von Ihrem privaten Reiseleiter die versteckten Schönheiten von Kyoto zeigen. Ihr Reiseleiter richtet sich ganz nach Ihren Wünschen oder macht Ihnen interessante Vorschläge. (F)

Tag 16  Ise-Halbinsel
Sie fahren mit der Bahn in Eigenregie weiter zur Ise-Halbinsel. 
Der malerische Ise-Shima-Nationalpark mit dem außergewöhnlichen Ise-Schrein, dem Nationalheiligtum Japans aus dem 3. Jahrhundert, und der Ago-Bucht mit ihrer zerklüfteten Küstenlinie und zahlreichen kleinen Inseln ist ein idealer Ort, um einige Tage auszuspannen. (F)

Tag 17  Ise-Halbinsel
Genießen Sie einen Tag zur freien Verfügung auf der Ise-Halbinsel. (F)

Tag 18  Shimoda und die Izu-Halbinsel 
Per Bahn geht es weiter nach Shimoda an der Südspitze der Izu-Halbinsel. Hier empfehlen wir noch einmal in einem typisch japanischen Ryokan mit Thermalbädern zu übernachten.
Die Izu-Halbinsel, ein beliebtes Ausflugsziel der Bewohner Tokyos, ist bekannt für seine Küste und seine köstlichen Seafoodspezialitäten. Das Klima ist das ganze Jahr über sehr mild und begünstigt eine artenreiche Flora, weshalb fast die ganze Halbinsel Teil des Fuji-Hakone-Izu-Nationalparks ist. Durch die vulkanische Aktivität in dieser Region finden sich sehr viele heiße Quellen (onsen). Der älteste Onsen der Halbinsel befindet sich in Shimoda. Diese 1300 Jahre alte Quelle trägt den Namen "rendaiji onsen" (jap. der onsen des Rendaiji-Tempels).
Die Hafenstadt Shimoda hat außerdem eine wichtige historische Bedeutung für Japan, die mit einem Denkmal und einem Museum gewürdigt wird: Hier landeten die "schwarzen Schiffe" des Kommodore Matthew Perry an und erzwangen die Öffnung Japans nach außen, nachdem sich das Land fast 250 Jahre komplett von der Welt abgeschottet hatte. (F)
  
Tag 19  Izu-Halbinsel
Gestalten Sie diesen Tag ganz nach Ihren Vorstellungen. (F) 

Tag 20  Rückflug nach Deutschland 
Bahnfahrt zum Flughafen Tokyo und Flug nach Deutschland. (F)

Landkarte Japan auf den zweiten Blick
hier Leistungen ansehen

Dieses Angebot beinhaltet folgende Leistungen:

  • Flüge ab/bis Deutschland in der Economy Class inklusive Steuern und Gebühren
  • 14 Übernachtungen in Hotels der Kategorie Superior***
  • 4 Übernachtungen in Ryokans (traditionelle, japanische Unterkünfte mit Thermalbädern)
  • Private, deutschsprachige Reiseleitung an den Tagen 3 und 14
  • Japan Rail Pass (21 Tage, 2. Klasse)
  • Ausführliche Fahrplanauskunft
  • Busfahrten gemäß Reiseverlauf
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Reiseliteratur
hier Preise ansehen

Preis pro Person im Doppelzimmer:

ab 4.260 €



« Japan Reisen nach oben ^
Newsletterbestellung