Faszinierendes Namibia

Verfasst von Nicole Köhler am 25.07.2013

icon
Düne im Sossusvlei
Elefant im Etosche Nationalpark
Namib Desert Lodge
Zebras an einer Wasserstelle

Ende April ging es für mich für 2 Wochen nach Namibia; meine 1. Reise in das südliche Afrika! Unsere erste Station war die Kalahari Wüste, südlich von Windhoek. Nach Ankunft in der Lodge wurden wir freudig begrüßt und es ging schon auf den ersten Scenic Drive mit anschließenden Sundowner. Am nächsten Tag führte uns die Reise weiter in die Namibwüste, von wo aus wir früh morgens einen Ausflug ins Sossusvlei machten. Die atemberaubenden roten Sanddünen sind einfach unbeschreiblich. Eine kurze Wanderung hinauf verschaffte uns einen traumhaften Blick über die roten Dünen und das Dead Vlei.


Anschließend ging es weiter nach Swakopmund, dem beliebtesten Badeort der Namibianer, wo wir den Abend am Meer in einem Restaurant mit einer exklusiven Auswahl an Fischgerichten und afrikanischen Weinen, ausklingen ließen.
Weiter führte uns die Reise in den Norden des Landes, in das Damaraland. Auf dem Weg besichtigten wir die Felskravuren in Twyfelfontain und den versteinerten Wald, welche in jedem Fall einen Besuch wert sind.


Das Highlight war der anschließende 3-tägige Besuch des Etoscha Nationalparks, dem größten Naturschutzgebiet Namibias. Hier gingen wir in den nächsten Tagen auf Pirsch. Die Tierwelt war für mich nie zuvor so nah gewesen. Neben Giraffen, Elefanten, Nashörnern, waren selbst Löwen und Leoparden aus nächster Nähe zu sehen. Den Abend ließen wir am Lagerfeuer bei namibischen Gesängen und Tänzen ausklingen, bevor es am nächsten Tag weiter zum Waterberg Plateu ging. Am Waterberg führte uns eine kurze Wanderung hinauf zu einem Aussichtspunkt mit einem wundervollen Blick auf das gesamte Waterberg Plateau und anschließendem Sundowner im Camp.
Den Abschluss der Reise bildete die Besichtigung der Hauptstadt Windhoek, wo der Einfluss der deutschen Sprache und Kultur durch die koloniale Vergangenheit am deutlichsten sichtbar wurde.


Diese Reise hat mir gezeigt, wie einzigartig und wunderschön dieses Land ist. Die Menschen sind herzlich und offen und ich fühlte mich jederzeit hier willkommen. Namibia ist für mich in jedem Fall ein Ziel, was ich selbst noch oft bereisen werde…

Zur Foto-Galerie

Verfassen Sie einen Kommentar

Noch keine Kommentare auf diese Seite.

Newsletterbestellung