Spaß und Spiritualität in Singapur und Myanmar

Verfasst von Akira Proske am 22.08.2013

icon
Singapur
U-Bein Brücke Amarapura
Yangon

Singapur ist einfach ein Ort, in dem man gute Laune haben muss. Es ist immer angenehm warm, überall sauber und man hat den Eindruck man ist als Tourist in einem großen Themenpark.

 

Mit dem Riesenrad fährt man gemütlich in die Höhe, man genießt bei gediegener Loungemusik einen Cocktail auf der Aussichtsterrasse des 1-Altitude und staunt über den beeindrucken Blick auf die Stadt. In Little India schmunzelt man(zumindest ich tue das, nachdem ich die harte Realität Indiens kennen gelernt habe) darüber, dass es brandneue Rikschas gibt, bei denen nicht irgendwo Teile fehlen und es knarrt und darüber, dass es dort kein Chaos gibt.

 

In Myanmar ist man wieder in der Realität angekommen. Man spürt das Leben, man spürt die Tiefe, die Spiritualität. Das Leben im Alltag ist für die Menschen nicht leicht, aber sie vermitteln den Eindruck, dass man durch gelebte Spiritualität unabhängig von Lebensumständen glücklich sein kann.

 

Eine Fahrt mit der Ringbahn in Yangon ist per se schon etwas Spannendes, gelangt man so ganz tief in das alltägliche Leben der Bevölkerung. Man fährt quasi durch deren Vorgarten - nicht immer nur ein schöner Anblick. Und beim Wasserfest? Mutig besteigen wir mit 2 Wasserpistolen als einzige Ausländer den Zug, noch nicht wissend, dass wir nach 3 Stunden, 30 Stationen und unzähligen Wasserschlachten erschöpft, pitschepatsche nass aber mit einem Lächeln im Gesicht wieder den Bahnhof erreichen.

 

Die Moderne hält auch in Myanmar trotzdem langsam Einzug (auch Mönche haben nun Handys), es sind aber gerade die archaischen Elemente (Ochsenkarren, nachts keine oder kaum Straßenbeleuchtung), die das Land einzigartig machen.
Ohne "Lichtverschmutzung" ist jeder Sonnenuntergang wie ein kleines Wunder, besonders in Bagan, einem Ort, der für sich schon ein Weltwunder ist.

Zur Foto-Galerie

Verfassen Sie einen Kommentar

Noch keine Kommentare auf diese Seite.

Newsletterbestellung