São Tomé und Príncipe Reisen – Paradies vor der Küste Afrikas

In paradiesischer Abgeschiedenheit vor der afrikanischen Westküste liegt das Vulkanarchipel São Tomé und Príncipe. Durch die Lage am Äquator ist das Klima ganzjährig tropisch warm, was eine artenreiche Flora und Fauna begünstigt. Der Nationalpark Obó umfasst nahezu 75% der Fläche beider Inseln und ist ein ideales Revier für Wanderungen und Tierbeobachtungen. Besonders unter Ornithologen ist der kleine Staat beliebt, mehr als 135 Arten sind hier beheimatet.

Aber auch jenseits der schönen Stände gibt es viel zu entdecken – die Schnorchel- und Tauchgründe gehören mit ihrem fantastischem Fischreichtum zu den besten des Kontinents. Kulturell ist die Inselrepublik geprägt vom portugiesischen Kolonialerbe. Die Verkehrssprache ist Portugiesisch und Kolonialbauten schmücken die Hauptstadt São Tomé. Plantagen im Landesinnern zeugen von der Zeit des blühenden Kaffee-, Kakao- und Zuckerhandels.

 

Reisezeit
Die beste Zeit für eine Reise nach São Tomé und Príncipe ist in der Trockenzeit von Juni bis September. Die Temperaturen weisen kaum Schwankungen im Jahresverlauf auf und liegen durchschnittlich bei 28°C an der Küste und 20°C im Landesinnern.

Mehr lesen
Mehr Angebote anzeigen