Nicaragua Reisen – Land der Seen und Vulkane

Nicaragua ist wohl eines der ursprünglichsten Länder in Mittelamerika und ein echter Geheimtipp! Das "Land der Seen und Vulkane" bietet Reisenden vor allem unberührte Natur. Die artenreiche Flora und Fauna begeistert u.a. mit Faultieren, Leoparden und unzähligen Vogelarten. Stetiger Wegbegleiter ist die atemberaubende Silhouette zahlreicher aktiver Vulkane wie die des Masaya. Auch Nicaraguas Traumstrände wie auf den Corn Islands erscheinen wie aus dem Bilderbuch.

Hübsche Kolonialstädte, allen voran Léon und Granada, verleihen dem Land einen zusätzlichen Reiz. Granada empfängt Sie mit kolonialem Charme und lädt zu einer Bootsfahrt durch die kleinen, vorgelagerten Inseln ein. Besuchen Sie auf Ihrer Reise auch den riesigen Nicaragua See, den größten Binnensee Zentralamerikas. Eine idyllische Bootstour zur wunderschönen Insel Ometepe belohnt Sie hier mit einem einzigartigen Panorama.

Diese und zahlreiche weitere Attraktionen sowie die ansteckende Lebensfreude der Nicaraguaner werden Ihre Reise unvergesslich machen!

 

Reisezeit
Trockenzeit Dezember bis April. Die Pazifikseite besucht man am besten zu Beginn der Trockenzeit, wenn die Vegetation noch grün ist. Die beste Reisezeit für das karibische Tiefland ist Februar bis April. Tagesdurchschnittstemperaturen ganzjährig um 30°C.

Mehr lesen
Mehr Angebote anzeigen