Idylle am Mt. Seoraksan

Reise ins Land der Morgenstille – Südkorea aktiv entdecken

z.B. 15-tägige Aktiv- und Wanderreise durch Südkorea

Reise anfragen

Ihr Geoplan-Ansprechpartner für diese Reise

Reise ins Land der Morgenstille – Südkorea aktiv entdecken

z.B. 15-tägige Aktiv- und Wanderreise durch Südkorea ab 5.890 € pro Person im DZ

Diese Reise anfragenID: 53034
Reiseverlauf - Zusammenfassung

Weltweit haben sich koreanische Geräte-Marken wie Samsung oder Hyundai einen Namen gemacht, doch als Reiseland ist das ostasiatische Land immer noch ein Geheimtipp. Umso mehr überrascht die Fülle an Nationalparks und landschaftlicher Vielfalt Südkoreas. Auf dieser Reise gehen Sie auf eine aktive Entdeckungsreise ganz im Stil der Bewohner, ist doch Wandern der Nationalsport der naturverbundenen Koreaner. So verwundert es nicht, beim Wandern immer wieder auf Gruppen Einheimischer jeden Alters zu treffen, die sich – bestens ausgestattet und gut gelaunt – gerne in der Natur aufhalten. Sei es im stadtnahen Bukhansan, im noch unbekanntern Odaeasan oder im Seoraksan-Nationalpark: Spannende Tage und einmalige Naturerlebnisse erwarten Sie. Die gerne auch als Naturwunder bezeichnete Insel Jeju und ausgesuchte kulturelle Höhepukte ergänzen Ihre Reise mit weiteren, abwechslungsreichen Impressionen.

Reiseverlauf (nach Tagen gegliedert)
Tag 1 Abflug aus Deutschland Flug von Deutschland nach Seoul. Tag 2 Ankunft in Seoul Nach Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen Seoul/Incheon werden Sie in Empfang genommen und nach Seoul gebracht. Lässt es Ihre Ankunftszeit zu, so erwartet Sie sogleich zum Auftakt eine kurze Citytour. Dabei empfängt Sie zunächst der berühmte Gyeongbokung-Palast, welcher als der erste und größte der fünf Paläste aus der Joseon-Dynastie gilt. Damit verbunden lohnt ein Abstecher zum National Folk-Museum, das sich unweit des Palastes befindet. Bevor es zu Ihrem Hotel weitergeht, können Sie abschließend noch über die Insadong-Straße bummeln und weitere, erste Eindrücke sammeln. (F) Tag 3 Mt. Bukhansan Eine halbtägige Wandertour führt Sie heute zum nahegelegenen Bukhansan-Nationalpark. Dieser ist auch bei den Bewohnern Seouls ein beliebtes Ausflugsziel, um der Stadt für ein paar Stunden den Rücken zu kehren und genussvoll in der Natur zu wandern. Der Bukhansan-Nationalpark beherbergt zahlreiche Wanderwege sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene. Genießen Sie die imposanten Aussichten und gewaltigen Felsformationen bei einer etwa vierstündigen Wanderung. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. (F) Tag 4 Suwon & Songnisan-Nationalpark Am heutigen Tag fahren Sie gen Süden, zunächst nach Suwon. Dort besuchen Sie die berühmte Hwaesong-Festung, welche Ende des 18. Jhs. errichtet wurde und zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Im Anschluss erfolgt die Weiterfahrt in einen der schönsten Nationalparks Südkoreas, den Songnisan-Nationalpark, der mit dem Beopjusa einen der größten Tempel Südkoreas beheimatet. Der Beopjusa Tempel fasziniert als ehemaliges bedeutendes buddhistisches Zentrum mit einer Vielzahl an bedeutenden Schätzen und Bauten. Auch hier gibt es viele verschiedenen Wandermöglichkeiten mit Wegen, die Anfänger und Fortgeschrittene in vier bis acht Stunden bewältigen können. Zur heutigen Übernachtung geht es in das nahegelegene Daejejon. (F) Tag 5 Daejeon – Gyeongju Fahrt von Daejeon nach Gyeongju. Nach Ihrer Ankunft stehen erste Besichtigungen von Gyeongju an. Geht man zunächst am Bulguksa-Tempel vorbei weiter den Berg nach oben, kommt man zur Grotte Seokguram, einer künstlichen Höhle. Die Grotte wurde gestaltet, um eine der schönsten Buddha-Statuen überhaupt aufzubewahren. Der harte Granit wurde von den Meistern im 8. Jh. derart fein bearbeitet, dass die Falten der Statue fast real wirken. Die Gesichtszüge sind so detailliert, dass man meint, der Buddha könnte jederzeit aufstehen. Aufgrund dieses Gesichtsausdrucks haben die Koreaner diese Statue auch das "Lächeln Sillas" getauft. Der Tempel Bulguksa ("Buddhaland-Tempel") ist der repräsentative Tempel der Silla-Dynastie, denn er ist wie die Idealvorstellung eines vom historischen Buddha geschaffenen Reiches auf Erden gestaltet worden. Aufgrund seiner einzigartigen Architektur wurde der Tempel 1995 zusammen mit der Seokguram-Grotte in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Im Gegensatz zu den späteren Tempelbauten Koreas liegt der Bulguksa auf einer künstlichen Steinplattform von über 100 m Länge. Dies soll den Aufstieg von der menschlichen Welt ins buddhistische Paradies verdeutlichen. Der Tempel beherbergt auch heute noch viele Kulturschätze: die bekanntesten sind die beiden Stein-Pagoden im Innenhof, Dabotap (Pagode der vielen Schätze) und Seokgatap (Pagode des Buddha Shakyamuni). Zum Abschluss besuchen Sie das Gyeongju-Nationalmuseum. Übernachtung in einem traditionellen koreanischen Hanok-Gästehaus in Gyeongju. (F) Tag 6 Gyeongju Heute geht es in den Gyeonju-Nationalpark, dessen Naturschönheiten Sie bei einer mehr oder weniger anspruchsvollen Wanderung erwandern können. Der Gyeongju-Nationalpark beschreibt entgegen möglicher Annahmen kein zusammenhängendes Gebiet, sondern mehrere Distrikte im Umland der Stadt Gyeongju. Das besondere ist, dass er der einzige historische Nationalpark des Landes ist, der neben dem Berg Namsan und dessen Steinreliefs auch Park- und Tempelanlagen aus der Silla-Dynastie beherbergt. Auch der Bulguksa-Tempel und die Seokguram-Grotte befinden sich auf Nationalparkgebiet. Am Nachmittag warten mit dem Tumuli-Park, dem Anapji-Pond und dem Observatoirum Cheomseongdae weitere spannende Besichtigungen auf Sie. Der Tumuli-Park im Zentrum Gyeongjus ist Heimat von über 20 Königsgräbern aus der Silla-Zeit. Das Observatorium Cheomseongdae wiederum gilt als eines der ältesten Sternwarten Asiens. Übernachtung in einem traditionellen koreanischen Hanok-Gästehaus in Gyeongju. (F) Tag 7 Haeinsa-Tempel & Flug nach Jeju Von Gyeongju geht es heute weiter in den Gayasan-Nationalpark. Dort befindet sich der Haeinsa-Tempel. Er beheimatet die Tafeln der Tripitaka Koreana, das sind über 80.000 hölzerne Druckstöcke, welche die umfassendste Sammlung buddhistischer Schriften in Südostasien darstellen. Je nach Abflugszeit Ihres Weiterfluges nach Jeju kann der Besuch des Tempels mit einer leichten Wanderung verbunden werden. Der Nationalpark bietet schöne Touren, die zwischen einer und vier Stunden in Anspruch nehmen. Transfer zum Flughafen Daegu für Ihren Flug auf die Insel Jeju. Nach der Ankunft Transfer zu Ihrem Hotel, wo Sie gegen Abend eintreffen. Übernachtung auf Jeju. (F) Tag 8 Vulkaninsel Jeju – Seogwipo Heute steht eine Besichtigungstour der Gegend um Seogwipo auf Ihrem Tagsprogramm. Dabei sehen Sie den Botanischen Garten "Camellia Hill", den Felsen Odeolgae, die Chejiyeon und die Jeongbang Wasserfälle. Übernachtung auf Jeju (F). Tag 9 Naturerlebnisse auf Jeju-do Was wäre Ihre Aktivreise ohne eine Wanderung entlang eines der Jeju Olle Trails, Jejus wunderschöne Fernwanderwege? Daher wandern auch Sie heute einen der populären Trails, die je nach Route entlang der Küste oder im Inneren der Insel entlangführen und für Anfänger oder Fortgeschrittene geeignet sind. Eine Alternative bietet der ca. einstündige Geo-Trail nahe des Yeongmeori-Strandes. Nach Ihrem unvergesslichen Wandererlebnis geht es auf den Seogwipo-Maeil-Olle-Markt, wo Sie an einem der zahlreichen Essenständen lokaltypische Köstlichkeiten probieren sollten. Übernachtung auf Jeju. (F) Tag 10 Erholung auf Jeju Der Tag steht Ihnen für eigenen Erkundungen zur freien Verfügung. Auf Wunsch organisieren wir Ihnen gerne ein weiteres, geführtes Tagesprogramm. Für Kulturinteressierte lohnt sich zum Beispiel ein Abstecher zum Jeju-Folk Village, auch eine Bootstour kann ein weiteres Highlight Ihrer Reise darstellen. Übernachtung auf Jeju. (F) Tag 11 Flug Jeju – Sokcho Flug von Jeju nach Seoul und Transfer an die Nordostküste nach Sokcho. Dort besuchen Sie den Daeopo Hafen und den lokalen Fischmarkt. Übernachtung in Sokcho. (F) Tag 12 Odaeasan-Nationalpark Von Sokcho aus unternehmen Sie einen Ausflug zum Nationalpark Mt. Odaesan, wo Sie am Morgen eine Wanderung durch die Natur erwartet. Rücktransfer nach Sokcho. Übernachtung in Sokcho. (F) Tag 13 Seoraksan-Nationalpark Fahrt zum Seoraksan-Nationalpark. Er gilt als ein Highlight einer jeden Südkoreareise. Die Bergspitzen des Seoraksan-Berges durchbrechen bei gutem Wetter die Wolken und Quellwasser fließt das Tal hinunter. Dies ergibt ein atemberaubendes Panorama, welches den Seoraksan zum bekanntesten Nationalpark Korea macht. Hinauf geht es zunächst per Seilbahn (Betrieb witterungsbedingt), dann heißt es auf einer Wanderung die schöne Umgebung von der Gwongeumseong-Festung bis hin zum Sinheungsa-Tempel zu genießen. Abstecher in das Zentrum von Sokcho. Übernachtung in Sokcho. (F) Tag 14 Seoul Rückfahrt nach Seoul. Danach erwartet Sie eine gemütliche Radtour entlang des Hangang Flusses, ein beliebtes Freizeitziel auch bei den Bewohnern Seouls. Übernachtung in Seoul. (F) Tag 15 Rückreise Entsprechend der Flugzeit Ihres Rückfluges werden Sie von einem Fahrer am Hotel abgeholt und zum Flughafen Incheon gebracht. Flug von Seoul nach Amsterdam.
Flug von Amsterdam nach Berlin. (F)
Leistungen

Dieses Angebot beinhaltet folgende Leistungen

  • Flüge ab/bis Frankfurt in der Economy Class inkl. Steuern und Gebühren
  • Inlandsflüge in der Economy Class gemäß Programm
  • 11 Übernachtungen in Hotels der First Class-Kategorie 
  • 2 Übernachtungen in einer Hanok-Unterkunft in Gyeongju in einem koreanischen Ondol-Zimmer
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Private Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen mit Fahrer
  • Transfers gemäß Reiseverlauf (Fahrer-Guide; an freien Tagen sowie auf reinen Transferfahrten)
  • Private, örtliche englischsprachige Reiseleitung durch den Fahrer für die Besichtigungen
  • Sämtliche Eintrittsgelder bei den ausgeschriebenen Besichtigungszielen
  • Reiseliteratur
Termine

Privatreise zu Ihrem Wunschtermin

Wir organisieren diese Reise individuell und maßgeschneidert in Ihrem gewünschten Reisezeitraum.

Diese Reise ist täglich durchführbar.

Preise

Preis pro Person im DZ

First Class

bei 2 Reisenden ab 5.890 € 
bei 4 Reisenden ab 4.390 € 

Aufpreis für deutschsprachige Reiseleitung anstelle eines englischsprachigen Fahrer-Guides:
ab 2.460 € pro Person bei 2 Reisenden

Aufpreis Business Class-Flüge (interkontinental):
ab 1.990 € pro Person