Blick in die Vergangenheit unserer Erde – Islands Kontraste aus Feuer & Eis

Island – die größte Vulkaninsel der Erde, geprägt von Feuer, Wind und Eis, übt seit jeher eine ganz besondere Faszination auf seine Besucher aus. Im Sommer die Mitternachtssonne, im Winter das Polarlicht. Als wäre das nicht schon mystisch genug, treiben auch heute noch dem Glauben vieler Isländer nach Elfen und Trolle ihr Unwesen auf der raue Insel, die knapp unter dem nördlichen Polarkreis mit sensationellen Naturwundern begeistert. Eine Landschaft wie aus einem Bilderbuch, die Urgewalten der Natur allgegenwärtig. Unterwegs auf der berühmten Ringstraße und zum imposanten Gullfoss-Wasserfall, dem Geothermalgebiet rund um Geysir und zum Nationalpark Thingvellir erfährt der Islandreisende nicht nur, was menschenleere Weiten und einsame Stille bedeuten, sondern einiges über unsere Erdgeschichte und die Besiedelung der Insel durch die Wikinger. Filmreife Landschaften mit gewaltigen Gletschersilhouetten in der Ferne, wilden Islandpferden, urgewaltigen Wasserfällen, schwarzen Sandstränden, geheimnisvollen Höhlen und Lagunen. Nicht zu vergessen die geheimnisvollen Westfjorde oder die bizarren Lavaformationen Islands. Hauptstadt Reykjavik vereint mit rund 120.000 Einwohnern bereits den Hauptanteil der isländischen Bevölkerung auf sich und lockt als nördlichste Hauptstadt der Welt zu spannenden Erkundungstouren.

Schnellanfrage - Island Reisen
Island Übersichtskarte
Mehr lesen
Mehr Angebote anzeigen