« Osteuropa Reisen
Rumänien: Mystisches Land der Burgen und Wälder
Rumänien: Mystisches Land der Burgen und Wälder
Rumänien: Mystisches Land der Burgen und Wälder

Rumänien: Mystisches Land der Burgen und Wälder

z.B.

10-tägige Privatreise nach Rumänien ab 2.240 € pro Person im DZ

Rumänien erwartet Sie auf dieser Reise mit tausend Geschichten, unermesslichen Kulturschätzen und wilder Natur. Lernen Sie zunächst Bukarest, das "Paris des Ostens“ kennen, die junge, lebendige Hauptstadt Rumäniens. Weiter geht es nach Sibiu (Hermannstadt), wo Sie die schöne, restaurierte Altstadt besuchen. Anschließend stehen die Kirchenburgen von Medias und Biertan auf dem Programm, ebenso die Burg von Sighisoara, die zum UNESCO-Welterbe gehört. Über Targu Mures erreichen Sie Gura Humorului, den nördlichsten Punkt Ihrer Rumänien Reise. Das mittelalterliche Moldakloster Voronet gehört zu den Höhepunkten der Region. Rumäniens herrliche Landschaft können Sie anschließend bei einem Besuch der Bicaz-Schlucht genießen, bevor Sie weiterfahren zu den Burgen von Prejmer und Bran. Auf dem Rückweg nach Bukarest statten Sie abschließend dem schönen Schloss Peles einen Besuch ab.

direkt zu den Leistungen und Preisen

hier Reiseverlauf sehen

Tag 1  Anreise nach Rumänien
Willkommen in Bukarest! Bei Ihrer Ankunft empfängt Sie Ihre rumänische Reiseleitung und bringt Sie zum Hotel. Zeit zur freien Verfügung.

Tag 2  Bukarest
Entdecken Sie heute die Hauptstadt Rumäniens. Bukarest wurden im Laufe der Zeit viele Namen verliehen, u.a." Das Tor zum Orient", "östlichster Punkt des Westens" und "Paris des Ostens". Sie lernen die Stadt und ihre Höhepunkte, wie das Athenäeum, den königlichen Palast und den Triumphbogen, bei einer Stadtrundfahrt kennen. Anschließend besichtigen Sie das Dorfmuseum, eines der größten Freilichtmuseen Osteuropas, sowie die Patriarchenkirche, den Sitz des orthodoxen Oberhauptes Rumäniens. Ein Stopp am Verfassungsplatz ist ebenfalls lohnenswert. Hier befindet sich das berühmte Haus des Volkes, der heutige Parlamentspalast, und das zweitgrößte Gebäude der Welt. Nachmittags fahren Sie Richtung Sibiu. (F)

Tag 3  Sibiu & Sibiel
Im 12. Jahrhundert wurde die Stadt Villa Hermani, heute Sibiu oder Hermannstadt von deutschen Rittern gegründet. Ihr Rundgang in der schön restaurierten Altstadt beginnt am Großen Ring, der von bunten mittelalterlichen Gebäuden umgeben ist. Hier befinden sich die katholische Kirche, das Rathaus und der Brukenthalpalast. Weiter geht es zu der Lügenbrücke und zum Huetplatz, wo Sie die imposante evangelische Stadtpfarrkirche besichtigen. Am Abend fahren Sie in das traditionalle Dorf Sibiel, wo Sie mehr über die Sitten und Gebräuche der Region erfahren, und in einem Bauernhaus zum Essen eingeladen werden. Außer dem schmackhaften Essen, können Sie auch den hausgemachten Wein und Schnaps verkosten. Danach geht es zurück nach Sibiu. (F A)

Tag 4  Medias, Biertan & Sighisoara   
Am Morgen fahren Sie nach Medias, wo Sie das Kirchenkastell besichtigen. In der durch ihren schiefen Turm bekannten Margarethenkirche können Sie den spätgotischen Flügelaltar sowie die anatolischen Teppiche bewundern, die der Stadt von den sächsischen Kaufleuten geschenkt wurden. Danach geht es weiter nach Biertan, wo Sie die berühmte sächsische Kirchenburg besichtigen. Die Kirchenburg Biertan liegt in dem Weinbau-Gebiet Siebenbürgens, strategisch auf dem höchsten Punkt des Dorfes. Weiterfahrt nach Sighisoara, auch oft als "rumänisches Rothenburg" bezeichnet. Die Burg wurde von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet und ist eine der wenigen Burgen der Welt, die noch bewohnt sind. Die Stadt bewahrt auch heutzutage eine mittelalterliche Atmosphäre. In der Altstadt sehen Sie den Uhrturm und besichtigen die Bergkirche. (F)

Tag 5  Targu Mures
Sie fahren nach Targu Mures, genannt auch Neumarkt, das Zentrum der ungarischen Minderheit in Rumänien. Sie beginnen den Stadtrundgang am berühmten Rosenplatz, wo Sie den Kulturpalast bewundern können und besichtigen die dreikupplige orthodoxe Kathedrale mit der größten bemalten Fläche des Landes. Auf Ihrer Weiterfahrt passieren Sie Bistrita und erreichen Gura Humorului. (F)

Tag 6  Tour der Moldauklöster
Der heutige Tag ist den berühmten mittelalterlichen Moldauklöstern gewidmet. Sie fahren zuerst nach Moldovita, deren Klosterkirche durch den Fürsten Petru Rares im Jahre 1532 errichtet und der Verkündung der Geburt Christi geweiht wurde. Besonders wertvoll sind hier die Außenwandmalereien, die bestens erhalten geblieben sind. Sie fahren weiter nach Sucevita - mächtige Mauern umgeben das Kloster aus dem 16. Jahrhundert und lassen es wie eine kleine Festung erscheinen. Die farbenfrohen Fresken sind besonders durch die perspektivische Darstellung und viele Szenen aus dem Leben von Heiligen bekannt. Danach geht es als Höhepunkt zum Kloster Voronet, das im Jahre 1488 errichtet und dem Heiligen Märtyrer Georg dem Siegreichen, Schutzheiliger der Moldau, geweiht wurde. Das von der UNESCO geschützte Kloster wird auch die Sixtinische Kapelle des Ostens genannt und besticht insbesondere durch für seine Außenmalereien aus dem 15. Jahrhundert. Rückkehr nach Gura Humorului. (F)

Tag 7  Bicaz-Schlucht & Kirchenburg Prejmer
Die Natur präsentiert Ihnen heute ihre Schönheit in der Bicaz-Schlucht. Die wunderschönen Landschaften der Karpaten werden Sie sicherlich verzaubern. Sie machen einen Fotostopp am Mördersee und setzen dann die Fahrt nach Brasov fort. Auf dem Weg besichtigen Sie die Kirchenburg in Prejmer. Sie wurde im 13. Jahrhundert von einem deutschen Ritterorden gegründet, um Kronstadt, die Hauptstadt des Burzenlandes vor den Angreifern aus Osten zu verteidigen. Innerhalb der Kirchenburg befinden sich die evangelische Kirche mit dem Flügelaltar, 280 Zimmer (eins für jede Familie aus dem Dorf) und eine Schule. Anschließend Weiterfahrt nach Poiana Brasov. (F)

Tag 8  Burg Bran & Brasov 
Heute geht es weiter zu dem malerischen Dorf Bran mit der gleichnamigen Burg. Sie besichtigen das legendäre und finstere Karpatenschloss - die berühmte Dracula Burg. Die Burg wechselte während der Zeit mehrere Male den Besitzer; eine davon war die Königin Maria, welche die Burg als Sommerresidenz benutzte. Bummeln Sie über den Markt mit den vielen lokalen Handwerkern, bevor es weitergeht nach Brasov, die sogenannte "Krone Siebenbürgens". Sie besichtigen die Altstadt mit dem mittelalterlichen Marktplatz, dem Alten Rathaus aus dem 15. Jahrhundert und zahlreichen schönen alten Handels- und Gildehäusern. Das Wahrzeichen der Stadt - die Schwarze Kirche - ist die größte spätgotische Hallenkirche östlich von Wien und beherbergt die größte Sammlung orientalischer Teppiche außerhalb der Türkei. An Nachmittag fahren Sie zurück nach Poiana Brasov. (F)

Tag 9  Schloss Peles & Abschiedsessen
Eine malerische Fahrt führt Sie nach Sinaia, das oft als "Perle der Karpaten" bezeichnet wird. Der rumänische König verliebte sich in die atemberaubenden Landschaften der hübschen Stadt und ließ hier Ende des 19. Jahrhunderts seine prächtige Sommerresidenz bauen. Das Schloss verzaubert seine Besucher mit seinen Dekorationen und Möblierung in italienischer und englischer Neorenaissance, im maurischen oder türkischen Stil, Rokoko und deutschem bzw. österreichischem Barock. Danach besichtigen Sie das Kloster Sinaia, dessen Namen von dem Gebirge Sinai stammt. Weiterfahrt nach Bukarest. Abschiedsabendessen in einem Restaurant in der Altstadt mit Musik und Wein. (F A)

Tag 10  Abscheid aus Rumänien 
Je nach Flugzeit verbringen Sie noch den Vormittag in der Altstadt. Transfer zum Flughafen und Abschied von Rumänien. (F)

Landkarte Rumänien: Mystisches Land der Burgen und Wälder
hier Leistungen ansehen

Dieses Angebot beinhaltet folgende Leistungen
 

  • Flüge ab/bis Deutschland in der Economy Class inklusive Steuern und Gebühren
  • 9 Übernachtungen in Hotels der Kategorie First Class
  • Private Transfers und Ausflüge gemäß Programm
  • Lokale, deutschsprachige Reiseleitung
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Sämtliche Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
hier Preise ansehen

Preis pro Person im Doppelzimmer

ab 2.240 €


Alternativ auch als Selbstfahrerreise buchbar:

ab 1.150 € pro Person im Doppelzimmer


hier Programmhinweise ansehen

Unser Tipp:

Verlängern Sie Ihre Reise mit einigen Tagen im Naturparadies Donaudelta.



« Osteuropa Reisen nach oben ^
Newsletterbestellung