Flusskreuzfahrt in Myanmar auf der RV Paukan: Von Yangon nach Mandalay

Flusskreuzfahrt in Myanmar auf der RV Paukan: Von Yangon nach Mandalay

z.B. 10-tägige Flusskreuzfahrt auf dem Irrawaddy von Yangon nach Mandalay

Reise anfragen

Ihr Geoplan-Ansprechpartner für diese Reise

Flusskreuzfahrt in Myanmar auf der RV Paukan: Von Yangon nach Mandalay

z.B. 10-tägige Flusskreuzfahrt auf dem Irrawaddy von Yangon nach Mandalay ab 4.280 € pro Person in der Doppelkabine

Diese Reise anfragenID: 37111
Reiseverlauf - Zusammenfassung

Die Tradition der "Irrawaddy Flotilla Company", die in Burma bis 1942 die größte Flussschiffsflotte der Welt betrieb, wurde zu neuem Leben erweckt. Nach Originalplänen wurden einige Schiffe nachgebaut, die heute als moderne Flusskreuzfahrtschiffe mit kolonialem Ambiente auf dem Irrawaddy unterwegs sind. Vorbei an dichten Teakholzplantagen in der Gegend von Prome bis zur steppenähnlichen Landschaft um Bagan geht die Fahrt durch weite Landstriche, die wie von der modernen Welt losgelöst scheinen.

Reiseverlauf (nach Tagen gegliedert)
Tag 1 Einschiffung – Sri Ksetra
Vom Flughafen Yangon werden Sie nach Prome (Pyay) gebracht, wo Sie an Bord gehen werden. Nach dem Mittagessen besichtigen Sie die historischen Ausgrabungsstätten von Thayekhittaya (auch bekannt als Sri Ksetra, die "fabelhafte Stadt" in Pali), dem damaligen Zentrum der Pyu-Zivilisation. Sri Ksetra zählt als Teil der "Historischen Städte der Pyu" zum UNESCO-Weltkulturerbe und fasziniert als eines der frühesten Zeugnisse der Einführung des Buddhismus in Südostasien. Im Ksetra Museum erwarten den Besucher eindrucksvolle Karten und Artefakte einschließlich Hindu-Gottheiten, Buddha-Bildern aus dem 6. Jh., Pyu-Perlen und Silbermünzen. Den Abend lassen Sie entspannt bei einem Drink an Bord ausklingen. (M A)
Tag 2 Kolonialstadt Thayet Myo Das Ausflugsziel des heutigen Tages ist die charmante Kolonialstadt Thayet Myo, die Sie am Nachmittag während einer Stadtbesichtigung erkunden werden. (F M A)
Tag 3 Magwe Heute geht Ihr Ausflug per Rikscha nach Magwe, wo Sie den bunten Markt und die 1929 errichtete Myat Than Lun Paya Pagode besichtigen. An Bord Ihres Schiffes erfahren Sie heute Wissenswertes über Myanmars Kleidungs- und Schminktraditionen – Longyi und Thanaka.
(F M A)

Hinweis: Die Standortreihenfolge und der Zeitpunkt für heute können sich je nach Gruppe unterscheiden. Tag 4 Salay Genießen Sie am Vormittag entspannt die vorüberziehenden Landschaftspanoramen, bevor Sie am Nachmittag Salay zu einer Walking Tour empfängt. Salay ist ein altes religiöses Zentrum und beeindruckt mit herrlichen Stupas, kunstvollen Teak-Klöstern und britisch-kolonialem Flair. Das Teakholzkloster Yoke Soun Kyaung Taw Gyi  wurde als Kopie des Kronprinzenhauses von Mandalay entworfen und ist heute ein Museum mit bemerkenswerten Holzschnitzereien und Artefakten. Auf dem Weg zur berühmten Mann Paya, einer Pagode mit einer golden lackierten Buddhafigur, kommen Sie an interessanten Denkmälern aus der Bagan-Zeit vorbei, bevor Sie zum Schiff zurückkehren und an einigen der vielen gut erhaltenen Häuser im Kolonialstil vorbeigehen. (F M A)
Tag 5 Bagan – Burmesisches Puppenspiel
Heute morgen besuchen Sie die verlassene Tempelstadt von Bagan, eine der bedeutendsten architektonischen Meisterleistungen Südostasiens. Mehr als 2.000 Monumente aus dem 10. - 12. Jh. stellen eine einmalige Kulturlandschaft dar, die Sie ausgiebig besichtigen werden. Das höchste Bauwerk Bagans macht den Auftakt, der Htilominlo-Tempel. Danach unternehmen Sie eine kurze Fahrt durch die Tempelebene von Bagan mit einem traditionellen Ochsenkarren. Ein Besuch des berühmten Ananda Tempels darf bei einem Besuch in Bagan nicht fehlen: Der Sakralbau wurde 1105 n. Chr. während der Regierungszeit von König Kyanzittha errichtet und ist einer von nur vier erhaltenen Tempeln aus dieser Zeit. Nach dem Mittagessen besuchen Sie eine Werkstatt, in der noch mit traditionellen Methoden Lackwaren gefertigt werden. Danach erwartet Sie der Gubyaukgyi-Tempel mit seinen farbenfrohen Wandmalereien. In der Nähe befindet sich die vergoldete Myazedi Pagode, deren berühmte Inschrift denselben Satz in 4 Sprachen (Pyu, Mon, Birmanisch und Pali) auf einer Säule zeigt. Bevor Sie schließlich zum Schiff zurückkehren, genießen Sie die spektakuläre Kulisse des Sonnenuntergangs am Bagan Viewing Hill, wenn die unzähligen Pagoden und Stupas von Bagan in rotgoldenem Licht erscheinen. Am Abend erwartet Sie an Bord eine traditionelle Puppenspiel-Darbietung. (F M A) Tag 6 Faszinierendes Bagan – Hnaw Kone
Am Morgen geht es zunächst zum größten offenen Markt von Bagan, wo täglich frische Produkte, Fleisch, Gewürze, Holzschnitzereien, Longyis, Thaka und Rattan-Produkte feilgeboten werden. Nach diesen inspirierenden Impressionen empfängt Sie die wunderbar golden leuchtende Shwedagon Pagode. Diese bedeutende religiöse Stätte stammt aus der Regierungszeit von König Anawrahta. Die goldene Stupa in der Mitte soll u.a. eine Knochen- und Zahnreliquie des Buddha enthalten. Nach der Erkundung dieses beeindruckenden Tempelkomplexes geht es zurück zum Schiff. Am Nachmittag erreicht Ihr Schiff das Dorf Hnaw Kone, ein typisches Flussdorf, welches Sie erkunden werden und wissenswerte Einblicke in das lokale Kunsthandwerk der Korbweberei aus Bambus erlaubt. An Bord Ihres Schiffes fasziniert die Demonstration der Zubereitung von Teeblatt- und Ingwer-Salat. (F M A)
Tag 7 Yandabo
Am Vormittag erreichen Sie Yandabo, ein buntes Dorf, das sich ganz auf die Töpferei spezialisiert hat. Historisch bedeutend ist das idyllische Dörfchen deshalb, da hier 1826 der Friedensvertrag des Ersten Anglo-Burmesischen Krieges geschlossen wurde. Am Abend erwartet Sie eine burmesische Karaoke-Party. (F M A)
Tag 8 Ava – Sagaing – Amarapura
Bei einer Kutschfahrt erkunden Sie in Ava unter anderem das 200 Jahre alte Bagaya Kyaung Teakholz-Kloster, den Nanmyin Wachturm und den Yadana Hsemee-Pagoden-Komplex. Nach diesen herrlichen Eindrücken geht es weiter nach Sagaing, einer bedeutenden religiösen Stätte mit unzähligen Pagoden, von denen Sie nicht nur die Soon U Ponya Shin Pagode auf dem Gipfel des Sagaing Hill begeistern wird. Anschließend fahren Sie zu einem Kloster und erhalten wissenswerte Einblicke in das Klosterleben. Mit Amarapura lernen Sie am Nachmittag die frühere Hauptstadt Myanmars kennen und besuchen dort eine Seidenwerkstatt. Die berühmte U-Bein-Brücke, die vermutlich längste und älteste Teakholzbrücke der Welt, beeindruckt besonders beim Sonnenuntergang. Lokale Sampans (Boote) warten darauf, Sie für einen romantischen Tagesausklang auf eine gemütliche Bootstour mitzunehmen. An Bord Ihres Schiffes können Sie eine traditionelle Tanzaufführung genießen. (F M A)
Tag 9 Mingun – Mandalay
Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine gemütliche Wanderung durch die Kleinstadt Mingun. Der erste Stopp ist die monumentale, unvollendete Stupa von König Bodawpaya, welche einmal mit über 150 Metern Höhe die größte der Welt hätte sein sollen. Vollendet hingegen ist die Mingun-Glocke, die zweitgrößte intakte Glocke der Welt. Sie lauschen ihrem Klang und besuchen anschließend den lokalen Markt. Am Nachmittag empfängt Sie Mandalay: Die dortige Kuthodaw-Pagode zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO und gilt mit ihren über 700 Pavillons als "das größte Buch der Welt". Ihre Marmorplatten präsentieren den Pali-Kanon und erzählen vom Leben und Wirken Buddhas. Mit ähnlichem Glanz beeindruckt das Shwe Nan Daw Kyaung-Kloster aus Teakholz. Schließlich weiht Sie ein Workshop in die traditionelle Verwendung von Blattgold ein, welches üblicherweise zum Dekorieren von Buddha-Bildern in Tempeln verwendet wird. An Bord der RV Paukan genießen Sie am Abend einen Abschiedsempfang. (F M A) Tag 10 Ausschiffung Nach dem Frühstück verlassen Sie in Gawein/Mandalay die RV Paukan. Eine wunderschöne Kreuzfahrt geht zu Ende. (F)

RV Paukan

Die Schiffe 1947, 2007 und 2012 von Paukan Cruises sind "schwimmende Boutique-Hotels" mit einer Kombination aus modernen und traditionellen Elementen im Kolonialstil. Sie bieten 16-29 klimatisierte, komfortable und geschmackvoll eingerichtete Doppelkabinen mit privatem Bad und Fenster. Alle Schiffe haben verglaste, klimatisierte Lounges mit Cocktailbar, Video- und Hifi-Geräte. Sonnendeck mit Liegestühlen und Rattanstühle vor den Kabinen. In gemütlichen Speisesälen wird eine Mischung aus asiatischen und europäischen Gerichten serviert, mit der Betonung auf Fisch, exotischem Gemüse und tropischen Früchten.

Hinweis: Die Flusskreuzfahrt wird auch flussabwärts von Mandalay nach Yangon angeboten.

Leistungen

Dieses Angebot beinhaltet folgende Leistungen
 

  • 9 Übernachtungen auf der RV Paukan 1947, RV Paukan 2007 oder RV Paukan 2012 laut gebuchter Kategorie
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Tee, Kaffee und Trinkwasser
  • Englischsprechender Reiseleiter an Bord
  • Alle Ausflüge gemäß Beschreibung inkl. Eintrittsgelder
  • Transfers gemäß Reiseverlauf
Termine

Yangon - Mandalay
17.09.2019 - 26.09.2019
05.10.2019 - 14.10.2019
23.10.2019 - 01.11.2019
28.11.2019 - 07.12.2019
16.12.2019 - 25.12.2019
21.01.2020 - 30.01.2020
26.02.2020 - 06.03.2020
02.04.2020 - 11.04.2020
20.04.2020 - 29.04.2020
15.09.2020 - 24.09.2020
03.10.2020 - 12.10.2020
21.10.2020 - 30.10.2020
08.11.2020 - 17.11.2020
26.11.2020 - 05.12.2020
14.12.2020 - 23.12.2020
01.01.2021 - 10.01.2021
19.01.2021 - 28.01.2021
06.02.2021 - 15.02.2021
24.02.2021 - 05.03.2021
14.03.2021 - 23.03.2021

Mandalay - Yangon
08.09.2019 - 17.09.2019
26.09.2019 - 05.10.2019
14.10.2019 - 23.10.2019
01.11.2019 - 10.11.2019
19.11.2019 - 28.11.2019
07.12.2019 - 16.12.2019
25.12.2019 - 03.01.2020
17.02.2020 - 26.02.2020
24.03.2020 - 02.04.2020
11.04.2020 - 20.04.2020
29.04.2020 - 08.05.2020
06.09.2020 - 15.09.2020
24.09.2020 - 03.10.2020
12.10.2020 - 21.10.2020
30.10.2020 - 08.11.2020
17.11.2020 - 26.11.2020
05.12.2020 - 14.12.2020
23.12.2020 - 01.01.2021
10.01.2021 - 19.01.2021
28.01.2021 - 06.02.2021
15.02.2021 - 24.02.2021
05.03.2021 - 14.03.2021

Verfügbar wenige Plätze auf Anfrage
Preise

Preis bei 2 Personen in Doppelkabine

Auf dem Hauptdeck: ab 4.280 € pro Person
Auf dem Oberdeck: ab 5.130 € pro Person